Campingbusse mit und ohne Bad
Kompakte Camper
Forster Livin Up (2023) S.Hörmann
Adria Twin Supreme 600 SX
Adria Twin Supreme 600 SX
Adria Twin Supreme 600 SBX
Bürstner Lineo C 590 (2022) 34 Bilder

Alle Campingbus-Neuheiten 2023 im Überblick

Alle Campingbus-Neuheiten 2023 im Überblick Mehr Auswahl beim Basisfahrzeug

Neuheiten 2023

Für die Campingsaison 2023 bieten die Hersteller von Campingbussen vor allem Alternativen zum klassischen Basisfahrzeug Ducato. Wir haben alle Neuheiten 2023 für Sie auf einen Blick.

Bei den Campingbussen ist 2023 vordergründig das Basisfahrzeug neu. Viele Hersteller setzen auf den Ford Transit als Basisfahrzeug, da dieser aktuell besser zu bekommen ist als der Fiat Ducato. Auch Citroën Jumper und Peugeot Boxer finden sich im Angebot einiger Hersteller. Durch die neuen Basisfahrzeuge kommen neue Möglichkeiten und Herausforderungen auf die Campingbus-Firmen zu.

Deswegen oder weil es jetzt einfach "Trend" ist, setzen viele Marken auf einen multifunktionalen Grundriss. In vielen Modellen lassen sich die Betten, nach Bedarf, vergrößern oder verkleinern oder gleich zur Sitzgruppe umbauen. Außerdem haben viele ein Bad mit Umbau-Version an Bord. Dieses Konzept soll das meiste aus den kompakten Grundrissen herausholen und man soll beim Campen keinen Komfort missen. Wir haben hier eine Übersicht aller neuen Campingbusse oder besser großer Kastenwagen mit Bad für 2023.

Adria

Adria Twin Supreme 600 SX
Jürgen Bartosch
Adria Twin Supreme 600 SX Adria Twin Supreme 600 SX Adria Twin Supreme 600 SX Adria Twin Supreme 600 SX 14 Bilder

Zwei neue Grundrisse präsentiert Adria für die neue Saison 2023 und erweitert damit das schon üppige Campingbus-Portfolio. Die beiden Adria Twin 600 SX und 600SBX gibt es wahlweise auf Basis des Fiat Ducatos oder auf Citroën Jumpers. Mit dem Citroën soll den KundInnen ein Basisfahrzeug garantiert werden, das schneller verfügbar ist. Das Querbetten-Modell 600 SX ist sowohl in der Ausstattungslinie Twin Sport als auch als Twin Supreme erhältlich. Mit der Hilfe eines Elektromotors lässt sich ein Teil des Bettes nach oben fahren. Übrig bleiben zwei Sitzbänke, die mit einem Tisch zur gemütlichen Sitzgruppe werden. Ohne Tisch kann man gut sperriges Gepäck einladen.

Einen ähnlich ausgetüftelten Heckbereich bietet auch der Twin Sport 600 SBX. Im Gegensatz zum SX gibt es im SBX keine weitere Dinette mehr im vorderen Bereich. Die drehbaren Fahrersitze sind lediglich mit einem kleinen Tisch ausgestattet, um so beispielsweise im Homeoffice arbeiten zu können. Unter dem Hubbett im Heck kann man eine große Hecksitzgruppe aufbauen. Seitlich an der Wand gibt es dann verschiedene Halterungen für Gebrauchsgegenstände, wie etwa Kopfhörer. Adria nennt das "Aircraft L-Track Storage System". Eine Schwenkwand im Bad sorgt für einen einfachen Wechsel zwischen WC und Dusche. Zur Serienausstattung gehört ein 90 mal 60 Zentimeter großes Panoramafenster vorn. Hier gibt es ausführliche Informationen zum Twin.

  • Adria Active: 3 Grundrisse, ab 50.999 Euro
  • Adria Twin: 10 Grundrisse, ab 48.899 Euro
  • Adria Twin Sport: 5 Grundrisse, ab 61.499 Euro

Ahorn Camp

Ahorn Van 550 Black Edition (2022)
Ahorn Van
Ahorn Van 550 Black Edition (2022) Ahorn Van 620  Black Edition (2022) Ahorn Camp Van Black Edition (2022) Ahorn Camp Van Black Edition (2022) 4 Bilder

Der Hersteller bringt ein limitiertes Angebote für die Campingbusse Van 550 und 620 auf Basis des Renault Master. Sie enthalten ein Chassis- und Zubehör-Paket an Bord, in denen Nebenscheinwerfer, Rückfahrkamera, Solaranlage und ein Smart-TV. Die Eco-Version für den Ahorn Van 620 kostet ab 49.900 Euro. Auch die limitierte Ahorn Van Black Edition gibt es noch. Die Angebote gibt es auf der Messe Caravan Salon Düsseldorf sowie in den Ahorn-Camp-Niederlassungen.

  • Ahorn Camp Van: 2 Grundrisse, ab 57.900 Euro

Bürstner

Bürstner Lineo C 590 (2022)
P. Teleu
Bürstner Lineo C 590 (2022) Bürstner Lineo C 590 (2022) Bürstner Lineo C 590 (2022) Bürstner Lineo C 590 (2022) 13 Bilder

Schon im Frühjahr präsentierte die Firma Bürstner eine neue Campingbus-Baureihe namens Lineo. Die basiert serienmäßig auf einem Ford Transit mit 130 PS, wahlweise gibt es auch den 170 PS starken Motor. Zunächst wurde das 5,98 Meter lange Modell C 590 vorgestellt. Dieser verfügt über einen klassischen Campingbus-Grundriss mit Dinette vorne, Küchenzeile, kompaktem Bad und einem Querbett im Heck. Da die Liegefläche zunächst nur 1,90 mal 1,45 Meter betrug, bekommen die neuen Modelle jetzt eine beidseitige Schlaferweiterung, was für eine 2,01 mal 1,45 Meter große Liegefläche sorgt. Hier gibt es alle Infos zum Lineo 590.

Für die Saison 2023 komplett neu ist das kleinere Modell Lineo C 550. Er ist nur 5,53 Meter lang und somit besonders wendig. Prinzipiell verfügt er über denselben Grundriss, wie der größere C 590, alles ist dann eben etwas komprimiert. Der Lineo C 550 füllt so die Lücke zum kleineren Copa auf Ford Transit Custom.

  • Bürstner Lineo: 2 Grundrisse, ab ca. 53.000 Euro
  • Bürstner Campeo: 3 Grundrisse, ab 51.720 Euro
  • Bürstner Eliseo: 4 Grundrisse, ab 56.570 Euro

Camper & Friends

Vanksy 54 (2023)
Camper&Friends Berlin
Vanksy 54 (2023) Vanksy 54 (2023) Vanksy 54 (2023) Vanksy 54 (2023) 30 Bilder

Die Berliner Ausbauer haben mit dem Vanksy54 einen Campingbus mit sechs Sitzplätzen und bis zu fünf Schlafplätzen am Start – und das auf knapp bemessenen 5,40 Metern Länge. Die Basis für das Fahrzeug bildet der Citroën Jumper. Beim Ausbau, der im skandinavischen Design gehalten ist, hat Camper & Friends auf die Verwendung nachhaltiger Materialien geachtet, zum Beispiel durch den Einsatz von zertifiziertem Holz und Biobaumwolle.

  • Camper & Friends Vanksy54, 1 Grundriss, ab 71.500 Euro

Challenger

Challenger Sport Edition Van
S. Pfisterer
Challenger Sport Edition Van Challenger Sport Edition Van Challenger Sport Edition Van Challenger Sport Edition Van 17 Bilder

Die Campingbusse der Marke wird es 2023 auch als Sport Edition geben. Das heißt, sie sind mit einer gehobeneren Ausstattung erhältlich. Ansonsten gibt es bei den auf dem Ducato basierenden Campingbussen keine großen Neuheiten. Aktuelle Preise werden auf dem Caravan Salon bekannt gegeben.

  • Challenger V-Serie: 3 Grundrisse

Dethleffs

Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023)
D. Vierneisel
Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023) Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023) Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023) Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023) 24 Bilder

Mit dem Globetrail 590 C bringt Dethleffs für die Campingsaison 2023 einen multifunktionalen Campingbus auf Ford-Transit-Basis. Das Besondere an diesem Bus sind Bett und Bad. Im Zusammenspiel miteinander wird mal der eine Bereich und mal der andere Bereich größer. Das Heckquerbett lässt sich vom Doppel- zum Einzelbett umbauen. So entsteht Platz für die Dusche. Die Schwenkwand in Milchglas-Optik, die sonst Bad und Doppelbett trennt, wird gelöst und klappt nach hinten an die Seitenwand des Kastenwagens. Ein Rollo bildet eine Wand als Abgrenzung zum Einzelbett und zum Flur. Über der 87 mal 47 Zentimeter großen Bodenwanne entsteht so eine komfortable Dusche. Das Einzelbett im Sechs-Meter-Van kann auch komplett weggeklappt werden, um so Platz für den Transport von Fahrrädern und Co. zu schaffen.

Dank Hochdach erreicht der Globetrail 590 C eine Stehhöhe von 1,94 Metern. Der Campingbus verfügt außerdem über einen durchgängigen Doppelboden, das sorgt für viel Stauraum und die Technik ist gut aufgeräumt. Im vorderen Bereich finden vier Personen bequem an der Dinette mit drehbaren Fahrersitzen Platz.

Des Weiteren vergrößert Dethleffs seine Campingbus-Flotte um sieben weitere Modelle, hier gibt es mehr Infos. Zu den 2021 vorgestellten Modellen Globetrail 600 und 640 kommen die Modelle 600 S, 640 S, 540 R, 600 H, 600 R, 600 RL und 640 R hinzu. Diese gibt es wahlweise auf Basis des Fiat Ducatos, eines Peugeot Boxers oder eines Citroën Jumpers. Vier davon bieten ein Querdoppelbett im Heck und die Modelle Globetrail 640 S, 600 RL und 640 R bieten Einzelbetten im Heck. Die beiden letzteren sind vor allem interessant, da vor den Betten eine große Dusche aufgebaut werden kann. Zwischen Küchenzeile auf der einen und dem Bad auf der anderen Seite liegt die Duschwanne im Flur. Mithilfe einer Schiebewand kann hier eine vollständige Duschkabine entstehen.

  • Globetrail 590 C: ab. 58.999 Euro
  • Globetrail: 9 Grundrisse, ab 54.999 Euro

Dreamer

Dreamer D51 (2023)
U.Kohstall
Auch bei Dreamer setzt man 2023 auf den Ford Transit.

Bei Dreamer kommt für die neue Saison der Ford Transit als Basisfahrzeug dazu. Das vorgestellte Modell verfügt über einen Standard-Grundriss mit Querbett im Heck. Den Transit-Camper gibt es in der hochwertigeren Select-Variante mit Automatikgetriebe, 170-PS-Motor, Leichtmetallfelgen und silberfarbene Metallic-Lackierung, was sich im Preis von 65.900 Euro niederschlägt.

Weiteres neues Basisfahrzeug ist der Peugeot Boxer, je nach Modell in den Leistungsstufen von 120 bis 165 PS. Er ersetzt den Fiat Ducato in den bekannten Modellen der Baureihen Fun und Select. Einzige Ausnahme ist der Camper Five. Dieser besonders familienfreundliche Ausbau verwendet weiterhin den Fiat Ducato mit maximal hoher und langer Karosserie.

  • Dreamer Fun: Campingbusse, 4 Grundrisse, ab 57.400 Euro
  • Dreamer Select: Campingbusse, 8 Grundrisse, ab 55.100 Euro

Forster