Reisemobil-Neuheiten für 2023
Wohnmobil-Neuheiten 2023
Affinity M Campingbus Frank Eppler
Affinity M Campingbus
Affinity M
Affinity M
Affinity M 17 Bilder

Affinity M: Campingbus von MAN mit französischem Bett

Affintiy M (2023) So passen französisches Bett und Bad in einen MAN

Neuheiten 2023

Das neue Basisfahrzeug von MAN soll Fahrkomfort bringen, die Heckerweiterung Schlafkomfort im französischen Bett. Was bringt der Affinity M sonst noch mit?

Beim Affinity M setzen die EntwicklerInnen auf einen simplen Trick: Um mehr Länge, sprich mehr Gestaltungsspielraum zu bekommen, verlängern sie das Heck des Campingbusses. So passt ein französisches Bett und Bad in den hinteren Bereich des MAN-Basisfahrzeugs. Einen Preis gibt es auch schon: In der Serien-Ausstattung soll der Affinity M 95.630 Euro kosten.

Vor allem Fahrkomfort soll dabei der MAN TGE bringen, auf den auch andere Hersteller wie zum Beispiel Knaus setzen: Hier haben wir den Knaus-MAN-Camper im Test. Beim Affinity M gibt es einen Motor mit 177 PS und ein Automatik-Getriebe mit acht Gängen. Tempomat, Spurhalteassistent und elektrische Standheizung inkludiert das Basispaket. Speziell für Paare hatte Affinity erst im Frühjahr ein Fahrzeug gezeigt: Hier gibt es mehr zum Affinity Duo.

Grundriss mit französischem Bett

Affinity M
Affinity
Ins Heck passt im Affinity M Bad und Bett nebeneinander.

Außer der, von außen schon zu sehenden, Heckerweiterung fallen beim Betreten des großen Campervans das helle Holz und die in weiß gehaltenen Möbel auf. Das neue Farbschema soll dem Affinity M einen zeitgemäßen Look geben. Klassisch bleibt aber die Sitzbank mit Tisch, die mit den drehbaren Pilotensitzen den Wohnraum bildet. Links von der Türe befindet sich die Küche mit Zweiflamm-Gaskocher und Spüle.

Spannender ist der Blick hinter die Sitzbank, hier ist direkt das, auf der Fahrerseite positionierte, französische Bett zu sehen. Links davon bleibt noch genug Raum für ein Bad. Zwischen Bett und Sitzbank ist sogar noch Platz für den Kühlschrank. Mit dieser Aufteilung soll der knapp über sechs Meter lange Campingbus ein ähnliches Raumgefühl erwecken, das sonst eher größeren Wohnmobilen vorbehalten ist.

Affinity M
Affinity
Zwischen Sitzbank und Bett gibt es Platz für Kühlschrank und Stauraum.

Das Doppelbett misst 1,92 x 1,24 Meter, möglich wird das durch eine seitliche, eher von Querbetten bekannten Erweiterung. Über dem Bett findet sich Stauraum in Oberschränken ringsum.

Das schmale Bad links vom Bett verbirgt sich hinter einer Tür und ist komplett in strahlendem Weiß gehalten. Neben großem Spiegel, Toilette und Waschbecken gibt es auch eine Dusche. Optional gibt es einen Holzrost, der sich barfuß beim Abbrausen sicher besser machen wird, als die Plastikwanne. Zur Lüftung gibt es eine Dachluke mit elektrischem Ventilator.

Küche und schmales Bett

Affinity M
Affinity
Die Küche ist eher klein.

In der Küche geht es etwas enger zu, Arbeitsflächen gibt es dafür auf der gegenüberliegenden Seite über dem Kühlschrank. Dort finden sich auch weitere Ablagen und die Steuerung der technischen Ausstattung. Der Kühlschrank fasst 70 Liter, damit kann man einige Personen versorgen. Sowohl Frischwasser- als auch Abwassertank sind isoliert und damit winterfest, beide haben ein Volumen von 100 Litern. Die Stehhöhe im Camper beträgt 1,92 Meter.

So groß sollte man aber nicht sein, wenn man Im Bett über der Sitzgruppe schlafen will, denn es ist nur 1,78 Meter lang und auch in der Breite mit 62 Zentimeter sehr schmal. Optional kann der Campingbus Affinity M mit einer Truma-Heizung, einer Markise, Anhängerkupplung oder weiterem Equipment ausgestattet werden.

Basisdaten Affinity M

Affinity M
Affinity
Besonders wird die MAN-Basis durch die Heckerweiterung.
  • Basisfahrzeug: MAN TGE 2,0 L, 177 PS, 8-Gang-Automatik-Getriebe
  • Länge / Breite / Höhe: 6,12 m/ 2,24 m/ 2,50 m
  • Schlaf/Sitzplätze: 2(3)/4
  • Masse des Fahrzeugs in fahrbereitem Zustand: 3.050 kg
  • Preis: 95.630 Euro

Fazit

Affinity holt für den Affinity M einiges aus der MAN-Basis. Allein die Erweiterung des Hecks macht einen individuelleren Grundriss möglich. Gemütlich wird es mit dem französischen Bett und dem schicken Bad, ob der Campingbus allerdings für mehr als zwei Personen geeignet ist, ist zu bezweifeln. Denn mehr als ein Notfallbett ist die Sitzgruppe mit dem schmalen Bett nicht.

Alle Campingbus-Neuheiten 2023 gibt es hier.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Neuheiten 2023
Bürstner Lineo T 620 G (2023)
Neuheiten
Phoenix
Neuheiten
Hymer
Neuheiten
Dethleffs Globetrail 590 C Ford Transit (2023)
Neuheiten
Mehr anzeigen