Campingbusse mit und ohne Bad
Kompakte Camper
Was der Malibu-Oldie schon so alles erlebt hat, steht dem Neuling noch bevor. Reisen. Einfach nur reisen. Ingolf Pompe

Campingbusse

Diese Kastenwagen- und Busausbauten gibt es Campingbusse mit und ohne Bad

Ausgebaute Kastenwagen gehören zu den ältesten, aber auch beliebtesten Aufbauformen von Reisemobilen. Ihr Vorteil liegt auf der Hand: Sie sind die wendigsten Wohnmobile.

Campingbusse basieren auf der Original-Karosserie eines Transporters mit Schiebetür. Ihre kompakten Maße machen sie alltagstauglicher als Reisemobile anderer Gatttungen. Mit ihnen ist man auch auf engen Straßen oder in der Stadt recht flink unterwegs. Dank ihrer Hecktüren dient die Klasse der Kastenwagen perfekt zum Transport von Sportgeräten und sperrigem Gepäck.

Nicht immer haben Campingbusse ein Bad an Bord. Übernachtet man ohnehin am liebsten auf gut ausgestatteten Campingplätze, ist ein Sanitärraum verzichtbar. Den Wohnbereich kannn man dann ganz einfach durch ein Vorzelt erweitern. Wer jedoch lange Touren plant, auch im Winter unterwegs ist oder auf einfachen Stellplätzen übernachten will, sollte das nochmals überdenken. Der Kastenwagen-Markt bietet für jeden Bedarf das passende Fahrzeug.

Überblick über die beliebtesten Campingbus-Formen

Mini-Mobile dienen oft zum Einstieg. Hochdachkombis wie der VW Caddy, Mercedes Citan, Ford Transit oder der Citroën Berlingo sind im Allltag nutzbar, in der Anschaffung günstig und passen in Tiefgaragen. Möbel können ohne großen Aufwand eingebaut werden. Den besonderen Reiz an diesem Modellen macht der Freiluftcharakter im Sommer aus. Für den Winter ist diese Fahrzeugkategorie eher nicht nutzbar.

Campingbusse ohne Sanitärraum gehören ebenfalls zu den kompaktesten Kastenwagen. Sie werden auch Kleintransporter genannt und brauchen häufig nicht mehr Grundfläche als eine große Limousine. In Ihnen gibt es bis zu vier Liegeplätze, Schränke und Staufächer sowie eine kleine Küche. Speziell der Bestseller VW T6 punktet mit Pkw-ähnlichen Eigenschaften, aber auch die Mercedes V-Klasse erreichen einen guten Komfort. Beide sind schon ohne Ausbau nicht ganz preisgünstig, was das oftmals insgesamt hohe Preisniveau der Kompakten erklärt.

In den letzten Jahren sind verstärkt immer mehr Campingbus-Alternativen auf dem deutschen Markt aufgetaucht. Allen voran der Campster auf Citroën Spacetourer, der 2016 erstmals präsentiert wurde. Seither gibt es immer mehr Ausbauten auf weiteren Basisfahrzeugen. So hat bespielsweise Hymer 2019 die Marke Crosscamp gelauncht, die Campingbusse ohne Bad auf dem Toyota Proace und Opel Zafira anbietet.

Pössl Campster
Ingolf Pompe
Lange gab es neben den klassischen Busausbauten auf VW und Mercedes nur wenige andere Basisfahrzeuge, die auch im großen Stil zum Campingbus ausgebaut wurden. Mit dem Markteinstieg des Pössl Campster auf Citroën Spacetourer hat sich das geändert.

Der Bestseller sind Kastenwagen mit Sanitärraum auf Fiat Ducato. Als Billigmobile haben diese Ausbauten vor vielen Jahren ihren Siegeszug angetreten. Heute sind diese Kastenwagen-Modelle bestens etabliert – und durchaus bezahlbar. Im Inneren bilden vorne gedrehte Fahrerhaussessel und eine schmale Bank die Sitzgruppe, hinten ist meist ein Querbett untergebracht. Dazwischen ist Raum für einen kompakten Sanitärbereich und die Küche. Einziges Manko: Für ein echtes Zwei-Meter-Bett reicht selbst die breite Fiat-Karosserie nicht aus. Nicht zuletzt deshalb werden Längsbetten im Campingbus immer beliebter. Einzelbettmodelle basieren praktisch immer auf der längsten Ausführung des Fiat Ducato. Doch: Je größer der Campingbus, desto mehr büßt er an Wendigkeit beim Fahren ein. 

Alle Artikel rund um Campingbusse mit und ohne Bad finden Sie in diesem Themenspecial.

Neuheiten Globe-Traveller Explorer 2XS (2022) Ein Campingbus für zwei

Das Reisemobil auf Fiat-Ducato- oder Peugeot-Boxer-Basis ist ausdrücklich für nur 2 Reisende konzipiert. Auf wenig Raum bekommen sie dafür viel geboten. Was genau?

Neuheiten Alphavan (2022) Luxusbus mit Mehrzweck-Heckstauraum

Der neue Alphavan aus der Allgäuer Manufaktur ist förmlich um den großen Mehrzweck-Heckstauraum herumkonstruiert und wartet mit digitalen Features auf.

Vergleichstest Knaus Boxdrive 680 ME vs. VW Grand California 680 Zwei Campingbusse ohne Fiat Ducato-Basis

Mit 6,84 Meter Länge und einem ellenlangen Radstand sind Knaus Boxdrive 680 ME und VW Grand California 680 alles andere als kompakte und handliche Erstfahrzeuge. Paare, die auf viel Schlafkomfort im Bus nicht verzichten wollen, sollten...

Deutschland Mit dem VW Caddy California in die Rhön Wie klappt das Camping im Hochdachkombi?

Es muss nicht immer das dreimonatige Sabbatical mit Feuerland-Trip sein. Manchmal reichen auch drei Tage Rhön, um runterzukommen und neue Perspektiven zu gewinnen. Zum Beispiel im neuen Caddy California von VW.

Neuheiten Interview mit Pössl-Geschäftsführer Markus Wahl Pössl: Milliarden-Umsatz im Camper-Business

Im Interview mit promobil spricht Pössl-Geschäftsführer Markus Wahl über die Notwendigkeit von neuen Werken, neuen Marken und Modellen.

Neuheiten LMC Innovan 590 (2022) auf Ford Transit Neues Basisfahrzeug für LMC-Campingbusse

LMC baut sein Campingbus-Programm weiter aus. Derzeit entwickelt der Hersteller aus Sassenberg ein neues Modell auf dem großen Transit.

Einzeltest Nugget Schmiede Liner (2022) im Test Der VW California Beach bekommt Konkurrenz

Nobles Business-Mobil und gleichzeitig flexibler Freizeitbus? Der neue Liner der Nugget-Schmiede wagt den Spagat und bringt beides zusammen.

Neuheiten SOD Base Level3 Plus (2022) VW Crafter Campingbus Der Grand California für Jack Sparrow?

Wenn Käpt'n Jack Sparrow Grand Califronia fahren würde, wäre es ein "Black Pearl" von SOD. Der VW-Crafter-Umbau kommt mit Offroad-Trailer und Design-Totenkopf.

Einzeltest Flowcamper Casper (2022) im Test Premium-Bulli mit Zirbenholz-Ausbau

Die Marke Flowcamper ist unter anderem für zwei Dinge bekannt: die Verwendung von reichlich Holz im Ausbau und eigenwillige Fahrzeugnamen. So folgt auf Frieda und Max jetzt der Casper. Was er kann, klärt der Test.

Einzeltest Globecar Campscout Elegance (2022) im Test Wohnlicher Campingbus mit großzügigem Bad

Der Name ist Programm. Mit der neuen Elegance-Baureihe mit speziellem Lichtdesign, offenem Wohnraumkonzept und distinguierteren Oberflächen will Globecar seine Modelle von der Muttermarke Pössl abheben. Im Test: der Campscout Elegance.

Neuheiten Alle Campingbusse 2022 11 Campingbus-Neuheiten im Check

Campingbusse sind so beliebt wie nie. Das beweist die steigenden Zahl von Modellen und Marken. 11 Busse im Check plus: alle Baureihen für 2022.

Neuheiten Alle Kompakt-Campingbusse 2022 6 neue Campervans im Check

Kompakt und alltagstauglich: Busse in Bulli-Größe sind beliebte Freizeit- und Altagsfahrzeuge. Unsere Marktübersicht 2022 plus alle Vor- und Nachteile von 6 Campervan-Neuheiten.

Neuheiten Hyundai Staria als Camper (2021) Neuer Van auf dem Kompaktcamper-Markt

VW und Mercedes bekommen auf dem umkämpften Transporter-Markt Konkurrenz von Hyundai. Neben zukunftsweisender Technik zeichnet sich der Staria durch ein variables Platzangebot aus.

Einzeltest Fahrbericht Mercedes Marco Polo Airmatic (2022) Fahren wie auf Wolken

Der Mercedes Marco Polo ist schon von Haus aus ein sehr komfortabel zu fahrender Campingbus. Kann die neue Vollluftfederung Airmatic den Fahrkomfort tatsächlich noch mal toppen?

Neuheiten Premiere Yucon 63 G (2022) Günstige Campingbusse im modernen Look

Nach dem Start mit noblen Sprinter-Ausbauten folgen nun die Yucon-Modelle auf Fiat Ducato. Der 6,40 Meter lange Grundriss 63 G hat Einzelbetten im Heck.

Einzeltest Tonke Van XL (2022) auf VW T 6.1 im Praxistest Ist der Kompaktcamper 97.000 Euro wert?

Der neue Tonke Van XL erscheint auf den ersten Blick vielversprechend. Doch wie schlägt er sich in der Praxis? Wir haben ihn 48 Stunden lang getestet.

Neuheiten Sun Living V 65 XL (2022) Familien-Van ohne Aufstelldach

Die günstige Tochtermarke Sun Living von Adria legt bei ihren Vans nach. Neu dabei: der große V 65 XL, der mit einer flexiblen Hecknutzung überrascht.

Neuheiten Mercedes Citan / T-Klasse (2021) Mercedes-Van ab 23.800 Euro

Die Hochdachkombis erhalten Zuwachs: Mercedes bringt ein Nachfolgermodell des Citan. Zum Caravan Salon 2021 präsentiert er sich mit Vanessa-Campingmöbeln als Mini-Campervan.

Günstige Campingbusse mit Bad (2022) Busse unter 40.000 Euro Grundpreis Caravan Salon 2021

Schnäppchen gesucht? Diese Kastenwagen locken auf dem Caravan Salon 2021 mit günstigen Preisen. Wir zeigen, was wirklich drin und hinter dem Angebot steckt.

Karmann Davis Trendstyle und Lifestyle (2022) Designbus setzt auf besondere Haptik Caravan Salon 2021

Kastenwagen-Spezialist Karmann Mobil peppt seine Fiat-Busse optisch auf – die Ausstattungslinien Trendstyle und Lifestyle sorgen für einen modernen Look.

Randger - Neue Campingbus-Marke Ford-4x4-Camper und weitere kreative Modelle Caravan Salon 2021

In Frankreich kennt man die Marke Randger schon seit vier Jahren. Zum Modelljahr 2022 kommen die Campingbusse auch zu uns.

Dreamer D 55 Fun Up & Select D 51 (2022) Familienvan mit separater Dusche Caravan Salon 2021

Der Sechs-Meter-Campingbus-Klassiker D 55 ist jetzt mit Aufstelldach zu haben, was seine Einsatzmöglichkeiten erweitert. Besonders für Familien ist der neue Campingbus mit außergewöhnlicher Badlösung interessant.

Renault Hippie Caviar Hotel (2022) Elektro-Glampingvan inklusive Drohne Caravan Salon 2021

2022 bringt Renault den ersten vollelektrischen Trafic. Als Vorschau dazu zeigt die Marke auf dem Caravan Salon Düsseldorf eine Campervan-Studie mit Lieferdrohnen-Service und Logistikmodul.

Neuheiten Sunlight Cliff Adventure Edition RT (2022) Riesige Liegewiese im Rooftop-Bus

Sunlight spendiert den Cliff-Campingbussen ein attraktives Schlafdach. Dadurch bieten die Busse je nach Grundriss vier bis sieben Schlafplätze.

Neuheiten Dethleffs Globetrail (2022) Dethleffs erobert den Campingbus-Markt

Dethleffs steigt mit einem eigenen Campingbus in den Van-Markt ein. Der Hersteller setzt zwar auf den bewährte Grundrisse, bringt aber eigene Ideen ein.

1 2 3 ... 4 ... 6