Campingbusse mit und ohne Bad
Kompakte Camper
Rocket Camper Mountain (2022) Saskia Hörmann
Adria Twin Sports 640 SG (2022)
Adria Twin Sports 640 SG (2022)
Adria Twin Sports 640 SG (2022)
Beachy Van 540 (2022) 55 Bilder

Alle Campingbusse 2022

Alle Campingbusse 2022 11 Campingbus-Neuheiten im Check

Neuheiten 2022

Campingbusse sind so beliebt wie nie. Das beweist die steigenden Zahl von Modellen und Marken. 11 Busse im Check plus: alle Baureihen für 2022.

Die Nachfrage nach Campingbussen ist nach wie vor hoch. Grund genug, dass immer mehr etablierte Hersteller in das umkämpfte Segment einsteigen. Deshalb enthält die Marktübersicht sowohl bekannte als auch neue Campingbus-Hersteller.

Je mehr Konkurrenz vorhanden ist, desto mehr müssen sich die einzelnen Hersteller mit ihren Modellen von denen der anderen abheben. Das ist im neuen Modelljahr an einer Vielzahl von außergewöhnlichen Grundrissen, neuen Basisfahrzeugen und interessanten Konzepten sichtbar – wir stellen 11 Neuheiten ausführlich vor. Weiter unten geht's zur kompletten Marktübersicht mit Fokus auf neue Modelle.

11 Campingbus-Neuheiten im Check

Die spannendsten neuen Campingbusse auf dem Caravan Salon Düsseldorf 2021 hat sich promobil genauer angeschaut und deren Vor- und Nachteile zusammengetragen.

Adria Twin Sports 640 SG

Adria Twin Sports 640 SG (2022)
Saskia Hörmann
Im Heck eröffnet sich ein Eldorado für Sportbegeisterte mit jeder Menge Staumöglichkeiten für die Ausrüstung.

Einen völlig neuen Weg schlägt Adria mit dem Twin Sports 640 SG ein. Ein Blick in das Heck des 6,36 Meter langen Kastenwagens verrät sofort, dieses Modell richtet sich in erster Linie an aktive und sportbegeisterte Reisende. Die beiden Längseinzelbetten (190 x 80 cm und 200 x 80 cm) lassen sich getrennt voneinander hochklappen. Was dann zum Vorschein kommt, dürfte so manchen Sportler glücklich machen. Denn der Heckstauraum reicht nicht nur aus, um zwei Mountainbikes darin zu parken: Neben dem mit Riffelblech ausgeschlagenen Boden samt Verzurrschienen verfügen auch die Unterseiten der Betten über Transportschienen. Das Snowboard, die Trekkingstöcke oder das Surfbrett – dort findet jegliches Equipment seinen Platz. Auf Stauschränke über den Betten verzichtet der 640 SG. Stattdessen hängen dort sechs abnehmbare Reißverschlusstaschen. Das bei den Twin-Sports-Modellen obligatorische Aufstelldach bietet zwei weitere Schlafplätze. Das Bettenmaß beträgt hier 200 x 120 Zentimeter.

Die vordere Ausbauhälfte ist da eher gängig: Die drehbaren Vordersitze, die Rückbank mit zwei Gurtplätzen und der erweiterbare Tisch bilden die Sitzgruppe, die Nasszelle schließt direkt an. Gegenüber die Küchenzeile mit 84-Liter-Kompressorkühlschrank, Zweiflammkocher und Spüle. Geheizt wird mit Diesel (Webasto Air Top). Die Basis für den Twin Sports 640 G stellt die neue Generation des Fiat Ducato, einsteigend mit dem 120-PS-Motor, für 56.799 Euro. Aufstocken lässt sich bis auf 180 PS.

 Gute Verstau- und Verzurrmöglichkeiten für sperriges Gepäck und Sportequipment im Heck
 Variabel nutzbare Einzelbetten
 Das Panoramafenster über dem Cockpit sowie das Aufstelldach sind serienmäßig mit an Bord
 Die Matratzen der beiden Heckbetten sind relativ dünn

Beachy Van 540

Beachy Van 540 (2022)
Saskia Hörmann
Im Schlafdach des Beachy Van 540 finden zwei Personen Platz.

Zunächst präsentierte Hobby die neue Tochtermarke Beachy nur mit Caravans im Strandlook. Jetzt folgt das motorisierte Pendant dazu. Der Beachy Van 540 hat zwar noch nicht ganz Serienreife, auf der Messe durfte der 5,41 Meter lange Prototyp auf Citroën-Jumper-Basis aber schon mal begutachtet werden. Möbelelemente im Treibholz-Design und textile Details in Leinen-Optik schaffen das von Hobby gewünschte Strand-Feeling. Ein Bad gibt es nicht, dafür Platz für eine mobile Toilette und eine Außendusche. Auch eine feste Küchenzeile fehlt. Der Preis für das ab Sommer 2022 erhältliche Modell mit Aufstelldach ist noch unbekannt.

 Modernes und ungewöhnliches Design im gemütlichen Strandlook
 Großzügiges Raumgefühl
 Kein Sanitärraum an Bord
 Eine fest eingebaute Küchenzeile fehlt
 Wenig Schrankstauraum

Clever Sunny

Clever Sunny (2022)
Saskia Hörmann
Der Clever Sunny punktet mit kompakten und alltagstauglichen Fahrzeugmaßen.

Sparfüchse aufgepasst: Der Grundpreis dieses Campingbusses liegt bei 29.990 Euro. Der preislich fast unschlagbare Clever Sunny ist für Alleinreisende oder Paare gedacht, die in Bezug auf das Platzangebot weniger anspruchsvoll sind. Auf einer Länge von 5,40 Metern verzichtet der Sunny auf die klassische Halbdinette-Sitzgruppe mit drehbaren Vordersitzen. Stattdessen schließt das angemessen große Bad direkt an den Fahrersitz an. Wer alleine unterwegs ist, dem steht ein Einzelbett im Heck zur Verfügung. Benötigt man zwei Schlafplätze, lässt sich die Liegefläche im Handumdrehen erweitern, indem der ausziehbare Lattenrost über die kleine Dinette nach vorn gezogen wird.

 Kompakte und alltagstaugliche Fahrzeugmaße
 Sehr günstiger Grundpreis
 Beidseitig angeschlagene Kühlschranktür
 Großer Heckstauraum
 Angemessen großes Bad
 Doppelbett und Sitzgruppe nicht gleichzeitig nutzbar

Dreamer 55 Up

Dreamer 55 Up (2022)
Saskia Hörmann
Ein offen-helles Raumgefühl schafft das Panorama-Dachfenster im Dreamer 55 Up.

Aufstelldächer stehen hoch im Kurs – so auch bei Dreamer. Der Dreamer D55 Up bietet vier Schlafplätze, zwei quer im Heck und zwei unter besagtem Dach. Ungewohnt ist die Position des großen 149-Liter-Kompressorkühlschranks im Anschluss an die Rückbank. Auch die echte separate Dusche gegenüber dem Bad ist in dieser Fahrzeugklasse keineswegs alltäglich. Wenn sie gerade nicht genutzt wird, verschwindet darin der Kleiderschrank dank seiner cleveren Schwenkmechanik. Der D55 Up nutzt den Peugeot Boxer und ist ab 52.700 Euro zu haben. Das Panorama-Dachfenster ist serienmäßig, es schafft ein offen-helles Raumgefühl.

 Großer Kleiderschrank, der sich clever in den separaten Duschraum schwenken lässt
 Relativ großes Dachbett
 Keine Seitenfenster am Heckbett
 Waschraum ziemlich beengt
 Wenig Küchenarbeitsfläche

Giottiline Giottivan 60 B

Giottiline Giottivan 60 B (2022)
Saskia Hörmann
Der Giottivan 60 B setzt auf Doppelstockbetten im Heck.

Erst seit dem Modelljahr 2021 mischt Giottiline im Segment der ausgebauten Kastenwagen mit. Auf dem Caravan Salon präsentiert die zur französischen Rapido-Gruppe gehörende italienische Marke ein neues Campingbus-Modell auf Citroën-Jumper-Basis. Im Heck hat der Giottivan 60 B ein Doppelstockbett. Samt den zwei Gurtplätzen der Bank, welche die Sitzgruppe komplettieren, bietet er so Platz für insgesamt vier Personen. Bei Nichtgebrauch kann das obere Doppelbett herausgenommen werden. Gäste können zudem auf der optional umbaubaren Dinette nächtigen. Die Küche steht – typisch für diese Fahrzeugklasse – rechts an der Schiebetür und kann mit einem großen 153-Liter-Kompressorkühlschrank aufwarten. Der kompakte Sanitärraum steht gegenüber.

 Großzügiger Tisch mit Erweiterungsmöglichkeit
 Auffallend breiter Mittelgang
 Vier Schlafplätze
 Küchenzeile und Arbeitsfläche fallen ziemlich klein aus

Knaus Boxdrive 600 XL

Knaus Boxdrive 600 XL (2022)
Saskia Hörmann
Knapp sechs Meter lang und 3,09 Meter hoch: Dank GfK-Hochdach und ausziehbarem Dachbett bietet der Boxdrive 600 XL Platz für bis zu vier Personen.

Seit nunmehr drei Jahren reiht sich der MAN als Basisfahrzeug unter die Modelle von Knaus. Mit dem Boxdrive 600 XL gesellt sich nun ein weiterer TGE-Ausbau hinzu. Auffallend ist das modern designte GfK-Hochdach, das man schon vom VW Grand California 600 kennt. Es beherbergt ein Ausziehbett mit den Maßen 1,85 x 1,24 Meter, das bei Tag gänzlich über dem Cockpit verschwindet. Das längere, aber schmalere Querdoppelbett im Heck (1,94 x 1,13/1,30 m) lässt sich stufenlos höhenverstellen, so kann der Stauraum darunter variabel genutzt werden. Mit vier Gurtplätzen bietet der 5,98 Meter lange Boxdrive 600 XL also Platz für Familien. Im Basispreis von 73.470 Euro ist der 177-PS-Top-Motor bereits inbegriffen, ebenso der Notbrems- und Seitenwindassistent.

 Komfortable MAN-Basis
 Kräftiger Serienmotor
 Beidseitig angeschlagene Kühlschranktür
 Von innen und außen erreichbar
 Kaum nutzbare Arbeitsfläche in der Küche
 Hoher Grundpreis

Malibu Van Diversity

Malibu Van Diversity (2022)
Saskia Hörmann
Ein gut platzierter Kompressorkühlschrank schafft eine offene Blickachse.

Besonderes Augenmerk galt der Küche im neuen Van Diversity der Carthago-Tochter Malibu. Der Kompressorkühlschrank ist auf Bodenhöhe platziert und gibt so die Blickachse bis ins Heck frei, was sich positiv auf das Raumgefühl auswirkt. Über dem Kühlschrank entsteht so zusätzliche Arbeitsfläche. Nützlichen Stauraum bietet zudem der Mehrzweckschrank. Bei den Grundrissen beschränkt sich Malibu auf die beiden Bestseller: Der knapp sechs Meter lange 600 DB K kommt mit Querdoppelbett und muss serienmäßig mit einer Gesamtmasse von 3,3 Tonnen auskommen. In der Basisversion kostet er 50.540 Euro. Mit 52.050 Euro steigt man beim 6,36 Meter langen 640 LE K mit Längseinzelbetten ein.

 Der breite Mittelgang und die freie Sichtachse ins Heck schaffen ein offenes Raumgefühl.
 Die Spüle fällt relativ klein aus.
 Einige Highlights wie das Aufstelldach und das Panoramadachfenster kosten extra.

Mega Mobil

Mega Mobil (2022)
Saskia Hörmann
Der Mega Mobil Lounge 640 ist 6,36 Meter lang.

Der Hersteller aus Slowenien überrascht mit einem Grundriss mit gemütlicher Hecksitzgruppe. Darüber hängt ein elektrisches Hubbett, das in komplett abgesenktem Zustand auf beachtliche Liegemaße von 200 x 192 Zentimeter kommt. Als Basis dient je nach Kundenwunsch der Peugeot Boxer (ab 140 PS und 55.810 Euro) oder der Fiat Ducato (ab 140 PS und 59.130 Euro). Außer den beiden Fahrersitzen sind keine weiteren Gurtplätze möglich. Die Nasszelle schließt direkt an das Cockpit an. Das macht den Mega Mobil Lounge 640 zum reinen Zwei-Personen-Camper. Große Menschen dürften sich über 2,10 Meter Stehhöhe freuen, die erfordern allerdings eine Gesamthöhe von 2,90 Meter.

 Geräumige und wohnliche Hecksitzgruppe
 Hochwertige Innenwandverkleidung im gesamten Fahrzeug
 Sehr großzügige Liegefläche
 Keine Sitzmöglichkeit mehr bei abgesenktem Hubbett
 Nur zwei Gurtplätze

Pössl Summit 540 Shine

Pössl Summit 540 Shine (2022)
Saskia Hörmann
Platz sparen ist angesagt im 5,41-Meter-Grundriss vom Pössl Summit 540 Shine.

Bei einer Fahrzeuglänge von 5,41 Meter sind Kompromisse unumgänglich. Im neuen Summit 540 Shine zeigt sich dies etwa im Schlafbereich. Das Doppelbett im Heck misst 1,41 Meter an der breitesten, aber nur 1,20 Meter an der schmalsten Stelle. Die Sitzgruppe besteht aus den drehbaren Vordersitzen sowie einem Einzelsitz vor dem Bad. Einen vierten oder gar fünften Gurtplatz gibt es aber gegen Aufpreis. Vor allem für Paare und CampingeinsteigerInnen könnte der 540 Shine eine interessante Option sein, liegt der Grundpreis doch bei attraktiven 40.499 Euro.

 Kompakte Fahrzeugmaße
 Durchdachter Zwei-Personen-Grundriss mit Schwenkbad
 Sehr fairer Preis
 Das Bett im Heck fällt relativ klein aus
 Im Basispreis enthalten ist nur das 3,3-Tonnen-Chassis des Citroën Jumper.

Rocket Camper Mountain

Rocket Camper Mountain (2022)
Saskia Hörmann
Rocket Camper Mountain: Durchdachte Interieur-Details prägen das Innere des Campingbusses.

Schon immer ein bisschen anders zeigte sich Rocket Camper mit seinen alternativen Grundrissen und Ausbaudesigns. Auch der jetzt vorgestellte Rocket Mountain fällt auf. Schon der allradgetriebene MAN TGE mit 8-Gang-Automatikgetriebe ist alles andere als 0815. Zusatzfederung und Differentialsperre gibt es gegen Aufpreis. Trotz einer Außenlänge von nur 5,97 Meter ist sein Raumgefühl luftig. Statt eines Sanitärraums muss man dabei allerdings mit einem Porta Potti und einer Außendusche vorliebnehmen. Geschlafen wird im 1,97 x 1,40 Meter großen Doppelbett. Quer davor sind Schränke, Kühlschrank und Kocher eingebaut. Der Grundpreis liegt bei 83.750 Euro.

 Komfortable MAN-Basis mit Allradantrieb und serienmäßigen 177 PS unter der Haube
 Offenes Raumgefühl
 Viele durchdachte Interieur-Details
 Kein Sanitärraum vorhanden, nur Porta-Potti-Toilette und Außendusche.

Yucon

Yucon (2022)
Saskia Hörmann
Bislang nur auf Mercedes Sprinter, jetzt auch auf Fiat Ducato: Yucon startet mit vier Grundrissen auf einem zweiten, günstigeren Basisfahrzeug.

Als innovative Microliner stellte Frankia die Busse unter dem Markennamen Yucon erstmals vor zwei Jahren vor. Die Basis stellte der Mercedes Sprinter. Neu hinzu kommen nun vier Grundrisse auf Fiat Ducato, was den Yucon auch für schmalere Geldbeutel erschwinglich macht. Das Einsteigermodell, der hier gezeigte 54 B mit Querdoppelbett, beginnt bei 48.900 Euro. Ein höhenverstellbares Doppelbett bietet Yucon im 60 B. Getrenntschläfer werden mit den Einzelbetten im Yucon 63 G und 63 H bedient. Dem Ausbaustil bleibt die junge Marke auch auf Fiat-Basis treu. Monochrome Flächen in Anthrazit und Weiß, indirekte Beleuchtung und die textile Wandverkleidung verleihen dem Interieur den typischen Yucon-Look.

 Hochwertiger Ausbau
 Schönes Lichtdesign mit jeder Menge indirekter Beleuchtung
 Das Modell 54 B bietet nur wenig Heckstauraum unter dem Bett, da der Gaskasten weit in den Raum hineinragt.

Alle Campingbusse 2022 im Überblick

Welche Modelle kommen 2022 neu auf den Markt? promobil stellt die bereits bekannten Neuheiten in alphabetischer Reihenfolge vor.

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich das Schlafdach: Immer mehr Hersteller statten ihre Campingbusse damit aus oder bieten es als Option an. Die Übersicht zu Campingbussen mit Aufstelldächern haben wir erst vor Kurzem zusammengestellt.

Eine weitere Freizeitfahrzeug-Klasse, die für Aufstelldächer bekannt ist, sind die Campervans, die kompakten Busse in Bulli-Größe. Die Übersicht über alle Kompaktbusse 2022 finden Sie hier.

Adria

Adria Twin Sports 640 SG (2022)
D. Vierneisel
Adria Twin Sports 640 SG (2022) Adria Twin Sports 640 SG (2022) Adria Twin Sports 640 SG (2022) Adria Twin Sports 640 SG (2022) 10 Bilder

Neu in Adrias Campingbus-Serie ist der Twin Sports 640 SG. Das SG in dem multifunktionalen, 6,36 langen Adria-Kastenwagen steht dabei für "Sports Gear", diesen Beinamen trägt der Bus mit besonderer Berechtigung. Innovativ an dem Ducato-Aubau ist die variable Gestaltung des Heckbereichs. Man kann ihn als großen Stauraum etwa für Sportgeräte oder als Schlafzimmer nutzen. Die beiden Einzelbetten-Pritschen lassen sich unabhängig voneinander herunterklappen und sind in der Höhe frei positionierbar.

Adria Twin: 9 Grundrisse, ab 44.999 Euro

Bürstner

Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022)
Bürstner
Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) 12 Bilder

Bei den größeren Campingbussen legt Bürstner 2022 einige Neuheiten auf, darunter ein Sondermodell, den Black Forest. Anders als beim frei konfigurierbaren Campeo ist die Basis hier ein Citroën Jumper. Besonderheiten sind die umfangreichere Ausstattung, das spezifische Außendekor und die besonderen Stickereien der Polster. Das Ganze kostet rund 2.300 Euro Aufpreis, die Preise beginnen bei 44.140 Euro.

Beim etwas höher positionierten Eliseo wächst die Anzahl der Grundrisse auf insgesamt fünf. Neben den Standard-Aufteilungen fallen besonders der kurze C 543 und der C 644 aus dem Rahmen. Während der C 543 mit einer kleinen Sitzgruppe im Bug etwas mehr Geräumigkeit in den kurzen Kasten bringt, überrascht der brandneue C 644 mit einer Rundsitzgruppe im Heck und einem darüberliegenden, elektrisch betätigten Hubbett.

Bürstner Black Forest: 1 Grundriss, ab 44.140 Euro
Bürstner Campeo: 3 Grundrisse, ab 40.650 Euro
Bürstner Eliseo: 5 Grundrisse, ab 45.370 Euro

Carado

Caradao Campervan CV600
Carado
Caradao Campervan CV600 Caradao Campervan CV600 Caradao Campervan CV600 Caradao Campervan CV600 18 Bilder

Die Campingbus-Baureihe kann neuerdings auch mit Aufstelldach bestellt werden. Hervorzuheben ist die großzügige Liegefläche im Dachbett, die Carado mit 206 mal 143 Zentimetern angibt. Besonders ist auch der elektrische Verschlussmechanismus des EHG-eigenen Dachs. Die Entriegelung erfolgt auf Knopfdruck.

Anlässlich des 15. Jubiläums der Marke gibt es alle Modelle in einer Sonderedition mit reichlich Extras, bei den Campingbussen heißt das Modell Carado CV Edition 15.

Carado CV: 4 Grundrisse, 39.299 Euro

Challenger/Chausson

V-Reihe: 5 Grundrisse, ab 40.490 Euro

Clever Mobile

Clever Vans Celebration (2022)
Clever Vans
Clever Vans: Der Grundpreis für den Celebration liegt bei 42.990 Euro. Darin enthalten sind unter anderem die Rahmenfenster. Das Aufstelldach liegt bei 4.400 Euro zusätzlich.

FahrerInnen von Clever Vans auf Citroën-Jumper-Basis erhalten nun serienmäßig ein Multifunktionslenkrad, USB-Anschluss im Fahrerhaus und eine DAB-Spiegelantenne. Das neue Fiat-Ducato-Modell gibt es nur mit der Wandler-Automatik. Neu ist auch der Celebration 600, eine überarbeitete Version des Kastenwagens mit Skyroof und Aufstelldach.

Dethleffs

Dethleffs Globetrail (2022)
Timo Großhans
Dethleffs Globetrail (2022) Dethleffs Globetrail (2022) Dethleffs Globetrail (2022) Dethleffs Globetrail (2022) 4 Bilder

Als eine der letzten großen Marken steigt auch Dethleffs in den Campingbus-Markt ein. Mit dem neu entwickelten Globetrail bietet Dethleffs zwei Grundrisse an: den Globetrail 600 DB mit Doppelquerbett im Heck sowie den 640 EB mit Längseinzelbetten. Der Hersteller setzt dabei auf den bewährten Campingbus-Grundriss, der sich durch innovative Ideen im Inneren von anderen Campingbussen absetzt. Der Globetrail wird mit einer umfangreichen Serienausstattung angeboten.

Dethleffs Globetrail: 2 Grundrisse, Preis ab 44.899 Euro

Dreamer

Dreamer D 55 Up (2022)
Ulrich Kohstall
Dreamer D 55 Up (2022) Dreamer D 55 Up (2022) Dreamer D 55 Up (2022) Dreamer D 55 Up (2022) 5 Bilder

Dreamer erweitert seinen beliebten Fun D 55 Up um ein Aufstelldach mit Doppelbett. Der sechs Meter lange Ausbau mit Querbett erscheint auf den ersten Blick konventionell, jedoch ist unter anderem die separate Dusche hinter einem einschwenkbaren Kleiderschrank ein wahres Highlight. Eine weitere Neuheit ist der sechs Meter lange Dreamer Select D 51, der mit einem überraschend breiten Querbett im Heck und einer großen Küchenzeile punkten kann.

Dreamer Fun: 7 Grundrisse, Preis ab 44.500 Euro
Dreamer Select: 9 Grundrisse, Preis ab 49.300 Euro

Eura Mobil

Eura Mobil Van 635 HB (2021)
Ingolf Pompe
Eura Mobil Van 635 HB (2021) Eura Mobil Van 635 HB (2021) Eura Mobil Van 635 HB (2021) Eura Mobil Van 635 HB (2021) 14 Bilder

Einen neuen Van gibt es in der kommenden Saison auch von Eura Mobil. Dieser punktet mit einem exklusiven Interieurdesign und zahlreichen Extras ab Werk. Der Van ist in drei Grundrissen erhältlich: Der 595 HB deckt den klassischen Grundriss mit Querbett ab, während der 635 EB Einzelbetten im Heck platziert. Ungewöhnlich ist der Grundriss Eura Mobil Van 635 HB mit einem längs angeordnetem Doppelbett, das elektrisch verstellbar ist und unter der Liegefläche eine Fahrradgarage bietet.

Eura Mobil Van: 3 Grundrisse, Preis ab 56.490 Euro

Etrusco

Die Kastenwagenflotte bekommt ein neues Ausstattungspaket namens "Complete Selection" mit unter anderem 16-Zoll-Felgen und einer Doppelrückfahrkamera. Optional ist ein Schlafdach erhältlich.

Flowcamper

Flowcamper Max (2020)
I. Pompe
Der Flowcamper Max ist der erste große Kastenwagen der Marke auf Basis des Mercedes Sprinter.

Der Flowcamper Max wurde bereits auf der virtuellen CMT 2021 vorgestellt.

Frankia

Frankia Yucon (2022)
GMK Frank Albrecht
Das Yucon-Angebot auf Mercedes wird 2022 durch Fiat-Modelle ergänzt.

Vier neue Yukon-Modelle mit drei Karosserielängen präsentiert Frankia auf dem Caravan Salon 2021. Der Hersteller erweitert dabei nicht nur das Angebot, sondern baut die neuen Modelle auch auf einer Fiat Ducato-Basis. Mit einem Grundpreis von ca. 50.000 Euro sind die neuen Modelle damit deutlich erschwinglicher.

Frankia Yucon: 7 Grundrisse, Preis ab 48.900 Euro

Den Frankia Yucon haben wir hier ausführlich getestet.

Forster

Forster Neuheiten 2022
Forster
Forster Neuheiten 2022 Forster Neuheiten 2022 Forster Van 636 EB Vantasy (2022) Forster Van 636 EB Vantasy (2022) 4 Bilder

Zwei neue Grundrisse bietet die Forster Campingbus-Baureihe mit dem schlichten Namen Forster V: ein kompaktes 5,41-Meter-Modell und ein 6,36 Meter langes Modell. Beide haben ein höhenverstellbares Bett im Heck, sodass unter der Liegefläche dort zwei Fahrräder, Surfbretter oder sonstige sperrige Dinge transportiert werden können. Die Fiat-Ducato-Motoren starten bei 120 PS, können aber optional bis zur Maximalstärke von 180 PS bestellt werden.

Forster V: 9 Grundrisse, ab 37.950 Euro

Furgo Karavaning

Die spanische Marke hat Kastenwagenausbauten auf Mercedes Sprinter, Fiat Ducato und VW Crafter im Angebot.

Hobby

Hobby Vantana (2022)
Hobby
Hobby Vantana (2022) Hobby Vantana Deluxe K 60 FT (2022) Hobby Vantana Deluxe K 60 FT (2022) Hobby Vantana Deluxe K 60 FT (2022) 15 Bilder

Eine reisetaugliche Serienausstattung zu einem vergleichsweise günstigen Preis bietet das Editions-Modell Vantana Ontour Edition. KundInnen haben bei diesem Ontour-Editionsmodell auf Citroën-Jumper-Basis die Wahl zwischen zwei Grundrissen, ein Multimedia-Paket ist serienmäßig an Bord.

Auch mit zwei Grundrissen gibt es den teureren Hobby Vantana De Luxe, dessen Grundpreis bei 56.400 Euro liegt. Beim De Luxe wird im Unterschied zur Ontour Edition der Fiat Ducato als Basis genutzt. Außerdem differenziert Hobby bei der Serienausstattung.

Hobby Vantana Ontour Edition: 2 Grundrisse, ab 48.490 Euro
Hobby Vantana De Luxe: 2 Grundrisse, Preis ab 56.400 Euro

Hymer

Hymer Grand Canyon Crossover Edition (2021)
Hymer
Bereits Anfang 2021 zeigte Hymer den Mercedes-Campingbus Grand Canyon als 4x4-Version.

Das Modellangebot verändert sich nicht gegenüber zum Vorjahresprogramm. In der vorangegangenen Saison hat Hymer unter anderem den kompakten Free 540 Blue Evolution und das Mercedes-Sprinter-Allradmodell Grand Canyon Crossover vorgestellt.

Hymer Camper Vans Fiat: 5 Grundrisse, ab 53.490 Euro
Hymer Free (Fiat): 5 Grundrisse, 47.990 Euro
Hymer Free S: 1 Grundriss, 51.990 Euro
Hymer Grand Canyon: 1 Grundriss, 53.490 Euro

Kabe

Kabe Van (2022)
Kabe
Kabe: Eine Reihe von Neuheiten erhält der Kabe Van zur Düsseldorfer Messe. Hierzu gehören unter anderem eine neue Außenbeklebung und hellere Innenräume dank weiterer Dachluke.

Die Schweden betreiben Modellpflege und überarbeiten unter anderem ihren Sprinter-Van. Dieser bekommt ein viertes Dachfenster, neue Außenbeleuchtung und größere Wassertanks (je 83 Liter). Außerdem lässt er sich nun optional mit Zwillingsbereifung (fünf Tonnen Zulassungsgewicht) bestellen.

Karmann

Neben den zwei großen Bussen Davis und Dexter ist die größte Neuheit von Karmann in der Aufbauform Campervan der Duncan.

Karmann Dexter: 7 Grundrisse, ab 48.580 Euro
Karmann Davis: 7 Grundrisse, ab 47.590 Euro

Knaus

Knaus Boxdrive (2022)
Knaus
Knaus Boxdrive (2022) Knaus Boxdrive 600 XL (2022) Knaus Boxdrive 600 XL (2022) Knaus Boxdrive 600 XL (2022) 13 Bilder

Neu im Portfolio ist der Knaus Boxdrive 600 XL, der knapp sechs Meter lang ist. Der neue Campingbus basiert auf dem MAN TGE und bietet vier Schlafplätze: zwei im höhenverstellbaren Querbett im Heck und zwei im Hochdach.

Detailverbesserungen erhalten zur neuen Saison alle Boxdrive-Modelle. So gibt es nicht nur ein neues Lichtkonzept, sondern auch eine platzsparende Schwenkwand im Bad.

Knaus Boxdrive: 2 Grundrisse, Preis ab 66.890 Euro
Knaus Boxstar: 11 Grundrisse, Preis ab 48.850 Euro
Kanus Boxlife: 5 Grundrisse, Preis ab 66.890 Euro

Laika

Laika Ecovip Van 600 (2022)
P. Teleu
Laika Ecovip Van 600 (2022) Laika Ecovip Van 600 (2022) Laika Ecovip Van 600 (2022) Premiere Laika 7 Bilder

Eine neue Campingbus-Reihe der gehobenen Art gibt es nun bei Laika. Die neuen Ecovip-Campingbusse legen mehr Wert auf Eleganz und Komfort als auf einen günstigen Grundpreis. Zwei Grundrisse mit Querbetten stehen im wintertauglichen Bus zur Wahl, die Preise sind bisher noch nicht bekannt.

Laika Kosmo: Grundrisse und Preise noch unbekannt
Laika Ecovip: 2 Grundrisse, Preise noch unbekannt

La Strada

Bei dem Ausbauer aus Hessen sind keine Neuerungen angekündigt. Vor zwei Jahren hat er den Avanti E auf Ducato-Basis vorgestellt.

LMC