Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) D. Vierneisel
Bürstner Eliseo Erdgas (2022)
Bürstner Eliseo Erdgas (2022)
Bürstner Eliseo Erdgas (2022)
Bürstner Eliseo (2022) 6 Bilder

Campingbus-Neuheiten von Bürstner (2022)

Bürstner Campingbusse (2022) Black-Forest-Sondermodell und Erdgas-Showcar

Bürstner hat im vergangenen Jahr sein Campingbus-Segment umgebaut – anscheinend erfolgreich. Fürs Modelljahr 2022 gibt's gleich mehrere Neuheiten.

Früher hießen die Bürstner Campingbusse City-Car, seit 2021 Eliseo, Campeo und Copa. Seit vergangenem Jahr baut der Vollsortimentler die Fahrzeuge wieder selbst in der Stammfertigung in Kehl und nicht mehr bei den Hymer-Konzernschwestern. Dass das wohl gut läuft, beweisen gleich mehrere neue Grundrisse und Sondermodelle für 2022. Zukunftsweisend soll die Erdgas-betriebene Campingbus-Studie "Eliseo Erdgas" sein.

Alle Neuheiten im Überblick:

Bürstner Eliseo Erdgas

Die erste Erweiterung der Bürstner-Kastenwagen-Familie ist bislang noch ein Showcar. Der Eliseo Erdgas basiert auf dem bereits bekannten Bürstner Eliseo C 543, hat allerdings einen Hybrid-Motor an Bord, der sowohl mit Erdgas (CNG) und mit Benzin betrieben werden kann. Das Basisfahrzeug ist ein Fiat Ducato "Natural Power", der 136 PS mitbringt.

Bürstner Eliseo Erdgas (2022)
Bürstner
So könnte die Zukunft der Campingbusse aussehen: Gas statt Diesel.

Fünf Erdgas-Tanks hat das Showcar an Bord und damit maximal 220 Liter bzw. 36 Kilogramm Erdgas an Bord. Der Vorteil von Erdgas: Es soll fast kein Feinstaub dabei entstehen und der Motor erzeugt nur wenig Stickoxid (NOx) und Kohlenstoffdioxid. 400 Kilometer Reichweite beschert der Gasantrieb dem Campingbus. Danach schaltet der Motor automatisch auf Benzinbetrieb um. 15 Liter des regulären Triebstoffs sind an Bord für den Notbetrieb, bei dem der Motor auf 90 km/h gedrosselt wird.

"Mit dem Eliseo Erdgas wollen wir in der Branche einen weiteren Impuls für eine umweltfreundlichere Zukunft setzen. Noch sind alternative Antriebe für Camper eher ein langfristiges Thema. Die Nachfrage ist aktuell noch gering", so Jens Kromer, Geschäftsführer von Bürstner. Die Firma gehe allerdings davon aus, dass das Interesse daran steigt, sobald die Infrastruktur an Gas-Tankstellen wächst. Ob es das Fahrzeug auch in Serie geben wird, ist noch ungeklärt.

Bürstner Eliseo C 644

Bürstner Eliseo (2022)
Bürstner
Den Eliseo mit herkömmlichem Antrieb gibt es auch 2022 wieder bei Bürstner im Modellprogramm. Dieses Mal mit insgesamt 6 Grundrissen, von denen drei neu bzw. überarbeitet sind.

Ein neuer Grundriss ergänzt ganz real und käuflich erwerbbar ab Modelljahr 2022 die komfortable Campingbus-Baureihe Eliseo auf Fiat-Ducato-Basis. Der Bürstner Eliseo C 644 hat im Heck eine Rundsitzgruppe und ein Hubbett. Ein Grundriss, denn man sonst eher aus großen Reisemobilen oder Caravans kennt. Auch die Sitzgruppe lässt sich zu einem Doppelbett umbauen, so hat der Bus gleich vier Schlafplätze als Doppelstockbett im Angebot.

Auch die Grundrisse C 602 und C 642 des Eliseo hat Bürstner neu konzipiert und ersetzen alte Grundrisse. Neu ist bei ihnen ein Vario-Bad mit Schwenkwand. In Stellung Nummer 1 der Wand ist ein Campingbus-typischer Sanitärraum mit WC und Waschbecken an Bord, in Stellung Nummer zwei wird das Bad zur Duschkabine.

Bürstner Campeo Black Forest

Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022)
Bürstner
Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) Bürstner Campeop C 600 Black Forest (2022) 12 Bilder

Ein Sondermodell ergänzt künftig neben der Allrad-Campingbus-Version Active 4x4 die günstige Campeo-Baureihe auf Citroën-Jumper-Basis. Der 120-PS-Kastenwagen bekommt ein modernes Design in den Schwarzwaldfarben rot, schwarz und weiß. Zur Serienausstattung gehören 16-Zoll-Alufelgen, Rahmenfenster, Spoilerschutzrohr und ein modernes Innenraum-Design. Im Schlafbereich gibt's zwei Organizer in Filzoptik und Black-Forest-Stickereien auf den Polstern. Das Basismodell gibt's für alle Grundrisse. Der Preis für das Fahrzeug startet bei 44.140 Euro.

Den Bürstner Campeo 600 haben wir hier ausführlich getestet.

Bürstner Copa Trail

Bürstner Copa Trail (2022)
Bürstner
Bürstner Copa Trail (2022) Bürstner Copa Trail (2022) Bürstner Copa Trail (2022) Bürstner Copa (2022) 8 Bilder

Auch der kleinste der Campingbusse bekommt eine Erweiterung. Der Kompaktcamper Copa auf Ford Transit Custom bekommt den Bürstner Copa Trail zur Seite gestellt, der mit Offroad-Optik punktet. Mit 130 oder 185 PS, markantem Kühlergrill und 16-Zoll-Alufelgen soll er besonders sportlich daherkommen. Einen Allradantrieb hat er allerdings nicht an Bord.

Neu beim Bürstner Copa Trail ist, dass es ihn entweder mit zwei Einzelsitzen im Fond gibt oder wahlweise mit Sitzbank für zwei Personen. Optional kann man bis zu zwei weitere Einzelsitze einbauen, sodass der Kompaktcamper im Alltag als Familienauto mit bis zu sechs Sitzplätzen punkten kann. Die zwei Schlafplätze im Aufstelldach ergänzt die Sitzbank bei Bestellung in der sogenannten Holiday-Version um eine Liegefläche für zwei Personen mehr. Live präsentiert wird der Copa Trail allerdings erst auf der CMT 2022.

Bürstner
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Bürstner