Alle Wohnmobil-News frisch aus Düsseldorf
Caravan Salon Düsseldorf
Kiwi Senja (2023) Pfisterer
Hymer Venture S (2023)
Hymer Venture S (2023)
Hymer Venture S (2023)
Hymer Venture S (2023) 15 Bilder

Schicke Design-Wohnmobile 2023

Schicke Design-Wohnmobile 2023 Welches Modell hat den coolsten Look?

Für die neue Saison kommen einige stylishe Wohnmobile auf den Markt. Wir haben die schönsten und modernsten Fahrzeuge hier versammelt.

Natürlich sollte man ein Wohnmobil nie nach seinem Äußeren beurteilen, sondern auf wichtige Eigenschaften, wie Grundriss, Zuladung, Qualität und Ausstattung achten. Doch hat ein Wohnmobil darüber hinaus auch noch ein schickes und modernes Aussehen, vor allem im Interieur, ist das doch ein toller Bonus.

Design-Reisemobile fürs Modelljahr 2023

Auf dem Caravan Salon 2022 sind uns jedenfalls eine Menge neuer Modelle aufgefallen, die über ein außerordentliches schickes Innenraumdesign verfügen. promobil hat hier die schönsten Modelle gesammelt.

Hymer Venture S

Hymer Venture S (2023)
Hymer
Hymer Venture S (2023) Hymer Venture S (2023) Hymer Venture S (2023) Hymer Venture S (2023) 14 Bilder

Ganz oben mit dabei ist der neue Hymer Venture S. Der Teilintegrierte ist das Serienfahrzeug zu einer Studie, die 2019 präsentiert wurde. Fürs kommende Jahr kann man ihn bereits bestellen.

Der Hymer Venture S basiert auf einem allradgetriebenen Mercedes Sprinter und hat einen ganz eigenen Look. Dazu gehört die Sonnenterrasse am Heck, die man bei schönem Wetter einfach aufklappen kann, sowie das große Aufstelldach mit einem Luftkammersystem.

Die Terrasse ist mit einem Bambusboden in Yacht-Optik ausgestattet. Diese Anlehnung setzt sich im Inneren mit den Holz bestückten Wänden fort. Außerdem kommen im Inneren noch Filz-Wände zum Einsatz und ein "Fliesen"-Spiegel in der Küche, natürlich nicht aus echten Fliesen, sondern einem leichteren Imitat.

Harmonisch fügen sich in das Aussehen die Küche mit schwarzen Elemeten und Fliesenwand und die hellen Polster der Sitzgruppe ein. Auch das Eckwaschbecken mit schwarzer Armatur wirkt schick und modern.

Dieser luxuriöse Look hat allerdings auch seinen Preis: 225.000 kostet der Hymer Venture S.

Niesmann und Bischoff Flair

Niesmann + Bischoff Flair (2023)
Niesmann + Bischoff
Niesmann + Bischoff Flair (2023) Niesmann + Bischoff Flair (2023) Niesmann + Bischoff Flair (2023) Niesmann + Bischoff Flair (2023) 21 Bilder

Luxusmobil-Hersteller Niesmann und Bischoff hat den Flair für die Saison 2023 komplett überarbeitet. Die wahlweise 8,87 oder 9,27 Meter langen Modelle basieren auf dem Iveco Daily, der mit vielen Sicherheitsfeatures ausgestattet ist Dank freier Blickachse und kantigen Möbeln, die nahtlos an der Wand anschließen, wirkt der Liner geräumig und ordentlich.

Darüber hinaus wurde der Möbelbau radikal modernisiert. Die Wände sind mit Filz verkleidet, die Schränke mit einem Echtholzfurnier versehen und die Küchenschubladen sind in Weiß gehalten, mit modernen Griffen in Schwarz. Akzente setzen die Türen aus Rauchglas zwischen Küche und Bad sowie zwischen Bad und Schlafzimmer.

Das große Bad mit separater, ebenerdiger Dusche setzt ein weiteres Design-Highlight. Die Regendusche ist in Betonoptik gehalten. Das Waschbecken kann man individuell designen, beispielsweise gibt es das auf Wunsch im patentierten Werkstoff Cristalmood des italienischen Unternehmens Antoniolupi.

Die Preise für den Niesmann und Bischoff Flair beginnen bei 214.900 Euro.

Hobby Maxia Van

Hobby Maxia Van (2023)
Frank Eppler
Hobby Maxia Van (2023) Hobby Maxia Van Sitzgruppe mit gedrehtem Vordersitz Hobby Maxia Van Küche Blick in den Oberschrank Hobby Maxia Van 2-Flammkocher Blick ins Heck 21 Bilder

Etwas günstiger wird es im ersten Campingbus dieser Auflistung. Mit Spannung wurde er erwartet, der Hobby Maxi Van auf VW Crafter. Der Crafter-Camper mit Superhochdach und einer Stehhöhe von zwei Metern ist ganze 6,84 Meter lang.

Er bietet einen ziemlich Campingbus-typischen Grundriss mit großem Längsdoppelbett hinten, Küche neben der Aufbautür, Bad gegenüber und Sitzgruppe vorn. Das eigentliche Highlight des Maxia Van ist auch nicht der Aufbau, sondern das Aussehen.

Bekannt ist der Skandi-Stil schon aus der Wohnwagen-Baureihe Maxia von Hobby. Im Interieur dominieren Grau, helle Holztöne und weiße Möbelelemente in reduziertem Design. Die Wände sind mit Filz verkleidet, was für Gemütlichkeit sorgt. Dazu trägt auch die indirekte Beleuchtung im Fahrzeug bei.

Ein cooles Feature im Maxia Van ist die Streaming-Technik. Mithilfe eines LTE-fähigen Gerätes kann man im Fahrzeug seine liebsten Filme und Serien streamen oder auch arbeiten.

Den Hobby Maxia Van gibt es ab 89.750 Euro.

Globe-Traveller 2X

Globe-Traveller X2 (2023)
Frank Eppler
Globe-Traveller X2 (2023) Globe-Traveller X2 (2023) Globe-Traveller X2 (2023) Globe-Traveller X2 (2023) 27 Bilder

Auf dem 6,36 Meter langen Fiat Ducato präsentieren Globe-Traveller mit dem 2X einen Campingbus für Paare. Der 2X basiert wahlweise auf Fiat Ducato oder Peugeot Boxer, und besticht durch schlichte Eleganz in Form von Holzverkleidung und dunklen Küchenschränken und Polstern. Ein gemütliches Ambiente entsteht durch die hinterleuchteten Schränke. Oberschränke ziehen sich vom Heck durch das komplette Fahrzeug bis nach vorne zum Fahrerhaus.

Das Highlight im Globe-Traveller ist die große Küche. Sie bietet nicht nur eine große Arbeitsfläche, sondern auch zahlreiche Schubladen und Schränke, darunter auch ein praktischer Apotheker-Auszug. Durchdacht sind auch die zwei Mülleimer im Auszug des Sideboards gegenüber der Küchenzeile. Da fällt Mülltrennen auch unterwegs nicht schwer.

Gegenüber der Küche ist ein Sideboard auf der Fahrerseite angesiedelt. Davor steht ein Einzelsitz, das schafft Platz und ein großes Raumgefühl. Da es sich beim 2X um ein Zwei-Personen-Camper handelt, ist keine große Sitzgruppe nötig. Fahrer- und Beifahrersitz sind drehbar, was ausreichend ist, um am Tisch zu sitzen und zu essen. Wenn der Tisch nicht in Gebrauch ist, verschwindet er in einer praktischen Klappe im Boden.

Ansonsten verfügt der Globe-Traveller 2X noch über ein französisches Bett und ein kompaktes Bad im Heck. Sein Grundpreis: 69.140 Euro

Kiwi Senja

Kiwi Senja (2023)
Pfisterer
Kiwi Senja (2023) Kiwi Senja (2023) Kiwi Senja (2023) Kiwi Senja (2023) 16 Bilder

Auf dem Caravan Salon 2022 präsentierte die Manufaktur Kiwi mit dem Senja einen durchdesignten Campingbus. An ihrem Stand wollte der Individual-Ausbauer vor allem zeigen, was alles möglich ist. Bei ihnen erfüllen sich Vanlife-Träume, vorausgesetzt die Bezahlung stimmt.

Der Senja basiert auf einem VW Crafter in Zweifarb-Lackierung, was schon einmal ein schickes Äußeres abgibt. Er ist mit einer Art Doppelstockbett im Heck für vier Personen ausgelegt. Am Tag kann das obere Bett zusammengeschoben werden, so kann das untere Bett als Sofa genutzt werden.

Die Decke ist mit Holz verkleidet und auch im weiteren Fahrzeug ist Holz der dominante Werkstoff. Die Küche verfügt über eine Holzarbeitsplatte und anthrazitfarbene Schubladen. Sie ist mit einer Induktionskochplatte, einem 69-Liter-Kompressorkühlschrank und einer Siebträger-Kaffeemaschine ausgestattet.

Auf der anderen Fahrzeugseite steht ein schicker Waschtisch, auf ein Bad wird im Senja komplett verzichtet. Die Oberschränke sowie die Polster der Sitzgruppe vorne sind in einem modernen Grau gehalten. Zwischen Sitzbank und drehbaren Fahrersitzen steht ein schöner Tisch aus echtem Eichenholz.

Natürlich ist der Kiwi Senja auch technisch auf dem neusten Stand und vieles lässt sich über eine App steuern. Der Preis für den Bus: stolze 189.000 Euro.

Umfrage

473 Mal abgestimmt
Wie wichtig ist Ihnen beim Campingfahrzeug ein modernes Design?
Sehr wichtig - das Auge fährt schließlich mit.
Weniger wichtig. Hauptsache Technik und Preis stimmen.

Fazit

Schönheit liegt im Auge der Betrachtenden. Was dem einen gefällt, muss einer anderen nicht zwangsläufig in den Kram passen. Die Hauptsache am Ende ist, dass die Kundinnen und Kunden mit ihrem Campingfahrzeug glücklich sind.

Wir freuen uns jedenfalls, dass viele Firmen sich trauen, ihre Fahrzeuge modern zu gestalten. Sie setzen vermehrt auf den "Vanlife-Trend" und ziehen scheinbar Inspiration aus schönen Selbstausbauten.

Sie wollen noch mehr stylishe Fahrzeuge sehen? Auch bei den Luxuslinern des Caravan Salon 2022 gab es einige Hingucker. Nicht auf der Messe vertreten, aber trotzdem super stylisch sind der Custom-Bus Purist oder der Camper&Friends Vanksy 54.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Caravan Salon
Neuheiten
Vorstellung KEA I 85 & KEA P 85 (2023)
Neuheiten
Robeta Schumacher Edition (2023)
Neuheiten
Kiwi Senja (2023)
Neuheiten
Mehr anzeigen