Hymer Crossover Edition Grand Canyon S ML-T 570 (2021) Hymer
Hymer Crossover Edition Grand Canyon S ML-T 570 (2021)
Hymer Grand Canyon Crossover Edition (2021)
Hymer Grand Canyon Crossover Edition (2021)
Hymer Grand Canyon Crossover Edition (2021) 24 Bilder

Hymer Crossover (2021): ML-T 570 und Grand Canyon S

Hymer Crossover Edition (2021) 4x4-Sondermodelle von Hymer

Neuheiten 2021

Zwei Mal 4x4-Spaß: Ob diese Rechnung aufgeht? Bei Hymer ist man sich sicher, dass die beiden Allrad-Sondermodelle auf den beliebten Mercedes-basierten Campingfahrzeugen ML-T 570 und Grand Canyon gut bei der Kundschaft ankommen.

Ist Camping im Jahre 2021 überhaupt noch Abenteuer, wo doch immer mehr Wohnmobile und Campingbusse unterwegs und vor allem auf den Stell- und Campingplätzen sind? Die Antwort von Hymer auf die Sehnsucht nach Individualurlaub lautet: Crossover! Mit zwei Sondermodellen stillt der Hersteller den Durst nach Freiheit und Unabhängigkeit. Die beiden Campingfahrzeuge bieten beide Allradantrieb und ein Autarkiepaket, mit dem man laut Hersteller bis zu 10 Tage unabhängig von jeder Infrastruktur reisen kann.

Offroad-Eignung: Mehr als nur ein Look

Sowohl das teilintegrierte Reisemobil ML-T 570 als auch der Campingbus Grand Canyons S basieren auf dem Mercedes Sprinter. In der Crossover-Edition erhalten beide nicht nur ein neues Außendesign mit 16-Zoll-All-Terrain-Reifen und LED-Lightbar über dem Fahrerhaus, sondern auch den Allradantrieb aus dem Hause Mercedes mit dem Traktionssystem 4ETS. Letzteres verfügt über elektronische Differenzialsperren.

Hymer ML-T 570 Crossover Edition (2021)
Hymer
Dicke Schlappen: Beide Offroad-Camper bringen 16-Zoll-Reifen mit.

Die Fahrzeuge sind um 9 Zentimeter höhergelegt und bieten so viel Bodenfreiheit – wenn es über unebenes Gelände geht, kann man so Kratzer am Fahrzeugboden oder sogar das Aufsetzen vermeiden. Noch ein schönes Detail beim Teilintegrierten Hymer ML-T: Ein Reserverad an der äußeren Heckwand sowie die Dachreling mit Heckleiter.

Im Interieur dominieren helle Holzfarben, Anthrazit und ein graues Tisch- und Thekendekor. Dank Spanngummi-Netze unter den Dachstauschränken, die offene Ablagen ersetzen, bleibt auch bei Rüttelfahrten durchs Gelände alles an seinem Platz. Zusätzlich bringen beide Allrad-Camper ein Werkzeugset namens "Survival Kit" inklusive in der Heckgarage mit – darin enthalten: Ein Klappspaten und eine Axt.

Autarkiepaket inklusive

Sowohl der ML-T 570 als auch der Hymer Grand Canyon S Crossover haben serienmäßig ein Autarkiepaket an Bord. Dieses umfasst eine sechs Kilowatt starke Dieselheizung mit Elektroheizstab, sodass es auch im Winter warm bleibt. Dank Höhenkit ist die Heizung auch an höhergelegenen Stellplätzen über 1.500 Metern laut Hersteller problemlos nutzbar.

Für die Stromversorgung ist ein Batteriepaket zuständig. Das setzt sich zusammen aus dem Hymer Smart-Battery-System mit zwei Lithiumbatterien und Wechselrichter. Für noch mehr Unabhängigkeit sorgt eine Solaranlage auf dem Dach. Sie verfügt über eine Kapazität von zweimal 90 Watt.

Hymer ML-T 570 Crossover Edition (2021)
Hymer
Bringt Licht ins Dunkel: Die LED-Lightbar.

Im Grand Canyon Campingbus können Kundinnen optional noch die Kühlbox Mobicool dazubestellen. Sie passt perfekt in den Stauraumauszug am Heckbett – falls sie nicht gebraucht wird, kann man sie einfach daheim lassen, um Gewicht zu sparen.

Hymer ML-T 570 Crossover

Hymer ML-T 570 Crossover Edition (2021)
Hymer
Zwei Längseinzelbetten stehen im ML-T 570-Grundriss zur Verfügung.

Der Grundriss des ML-T 570 ist auf zwei bis drei Personen ausgelegt. Das Reisemobil hat zwei Einzelbetten im Heck und eine L-Sitzgruppe im Bug. In der Mitte befinden sich Bad und Küche mit einem 152-Liter-Kühlschrank. Fährt noch eine dritte Person mit, kann die Sitzgruppe mit einem Polsterelement zu einem weiteren Schlafplatz umgebaut werden. Aktiver Abstands-Assistent, MBUX-Infotainment-System, Motor-Unterfahrschutz, Markise, Rückfahrkamera und eine Vorbereitung für die Anhängekupplung sind im Sondermodell bereits enthalten.

Länge/Breite/Höhe: 6,89/2,30/3,05 Meter
max. Gesamtgewicht: 3,88 Tonnen
Grundpreis: 122.990 Euro

Den Hymer ML-T 580 mit Allrad-Antrieb haben wir hier getestet.

Den Grundriss ML-T 570 haben wir ausführlich hier in diesem Vergleichstest vorgestellt.

Hymer Grand Canyon S Crossover

Hymer Grand Canyon Crossover Edition (2021)
Hymer
Bis zu vier Personen können im Campingbus reisen.

Der Campingbus Grand Canyon S kann für zwei Personen der richtige, fahrbare Abenteueruntersatz sein. Mit einem Aufstelldach und zwei weiteren Schlafplätzen darin sogar für vier Personen. Im Heck stehen in beiden Versionen zwei Schlafplätze mit Tellerfederrosten und Kaltschaummatratzen bereit. Die Küchenzeile bietet einen 90-Liter-Kühlschrank. Die Fahrerhaussitze, die in die Sitzgruppe integriert werden können, gibt's optional auch in Lederausstattung.

Länge/Breite/Höhe: 5,93/2,06/2,95 Meter (Aufstelldach: 3,10 Meter Höhe)
max. Gesamtgewicht: 3,88 Tonnen (Auflastung auf 4,1 Tonnen möglich)
Grundpreis: 106.990 Euro

Den Hymer Grand Canyons S haben wir ausführlich hier getestet.

Fazit

Bestellbar sind die beiden Fahrzeuge ab sofort bei allen Hymer-Vertragspartnern. Wer nach dem Lockdown ins große Abenteuer durchstarten will, sollte sich diese 4x4-Fahrzeugen näher anschauen – vorausgesetzt es befinden sich mehr als 100.000 Euro und ein Führerschein für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen im Portemonnaie.

Hymer ML-T
Artikel 0 Tests 0 Videos 0
Alles über Hymer ML-T
Mehr zum Thema Offroad
Busse schlechtwegetauglich machen
Werkstatt
Action Mobil Outback 5100 (2021)
Neuheiten
Darco Mono Expeditionsmobil (2021)
Neuheiten
Truckhouse BCT Toyota Tacoma (2021)
Neuheiten
Mehr anzeigen