Campingbusse 2020 Jan Mathis Kampe
Ford Big Nugget (2020)
Campingbusse 2020
Campingbusse 2020
Campingbusse 2020 16 Bilder

Kastenwagen für große Menschen (2020)

51 Campingbusse mit 2-Meter-Betten

Ausgebaute Kastenwagen sind angenehm zu fahren und kompakt. Doch gerade in dieser Fahrzeugkategorie sind Busse mit langen Betten nicht immer einfach zu finden – wir zeigen 21 Hersteller, die Schlafplätze im Bus für große Camper bieten.

Betten über 2 Meter Länge im Campingbus sind häufig nicht möglich, da der klassische Grundriss für Kastenwagen-Ausbauten ein Querbett im Heck vorsieht. Aufgrund der schlanken und kompakten Maße der Original-Karosserie wird es dann häufig knapp für großgewachsene Menschen. Ausbauten auf dem Fiat Ducato bieten dabei mit 1,85 Meter Karosseriebreite die großzügigsten Querbetten. Bei schmaleren Karossen wie dem Mercedes-Benz Sprinter wird das Querbett nochmals kürzer.

Sind Campingbusse also nichts für große Menschen? Doch! Man kann im kurzen Bett quer schlafen und so die Diagonale auszunutzen – doch das geht nur, sofern man alleine im Camper nächtigt beziehungsweise die Reisebegleitung klein ist oder sich gerne in eine Ecke drängen oder kuscheln lässt. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Füße aus dem Bett baumeln zu lassen, sofern das möglich ist.

Voraussetzungen für ein 2-Meter-Bett im Camper

Doch wie können große Camper sich langmachen ohne Mitcamper zu quetschen oder die Füße beim Baumeln zu erkälten? Es gibt drei Möglichkeiten.

  • Viele Hersteller behelfen sich bei schmalen Basisfahrzeugen mit Gfk-Ohren zur Verbreiterung.
  • Lange Betten bieten Grundrisse mit Längsbetten im Heck. Dafür wird dann oft der vordere Ausbau ein bisschen kompakter.
  • 2-Meter-Liegeflächen finden sich immer wieder bei den Matratzen im Aufstelldach.

Dass das Bett 2 Meter Länge hat, kommt bei allen drei Möglichkeiten dennoch nicht vorausgesetzt vor. Daher wir haben uns auf die Suche gemacht, das Angebot am Markt bei über 90 Anbietern gecheckt und alle Campingbusse mit großen Betten herausgefiltert.

Ingesamt haben wir 20 Hersteller und 51 Campingbusse gefunden, die als Festbett eine extra-lange Schlafgelegenheiten im Modellprogramm haben. Warum nur Festbetten? Da Aufstelldach-Betten nur eingeschränkt im Winter nutzbar sind, bzw. es einen Umbau des Fahrzeugs benötigt, haben wir uns in dieser Übersicht auf 2-Meter-Festbetten konzentriert.

Tipp: Ein weiterer Parameter, auf den Großgewachsene achten sollten ist die Innenraum- bzw. Stehhöhe. Diesen Wert haben wir bei fast allen Fahrzeugen in den technischen Daten angegeben. Bei Kauf oder Besichtigung sollten große Camper weiterhin darauf achten, dass die Duschbrause im Bad in angenehmer Höhe sitzt, Dachschränke nicht zu weit in den Gang ragen (Kopfnuss-Gefahr!) und dass kein Staufach über dem Cockpit den Zugang zu den vorderen Sitzen zu niedrig und eng gestaltet (dito).

Hier die alphabetische Übersicht der Campingbusse mit 2-Meter-Betten, die Schlafkomfort für große Menschen verspricht.

Bravia Mobil

Bravia Campingbus Mercedes (2019)
Neuheiten

Die slowenische Campingbus-Schmiede baut ihr Modellangebot kontinuierlich aus. Neben den gängigen Querdoppel- und Längseinzelbetten-Layouts auf Basis des Ducato-Schwestermodells Peugeot Boxer kam in jüngster Zeit noch das 6,97 Meter lange Topmodell Bravia Swan 699 auf Basis des Mercedes Sprinter hinzu – die beiden Längssofas dienen tagsüber als Sitzgruppe zusammen mit einem Tisch. Nachts wird daraus ein großes Bett im Heck mit zwei Metern Länge.

Bravia Swan 699
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Größe der Festbetten: 200 x 176 cm
Länge/Breite/Höhe: 697/202/262 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 69.990 Euro

Clever Vans

Clever Van Celebration (2020)
Neuheiten

Clever gehört zur Pössl-Gruppe, hat allerdings eine eigene, relativ günstige, aber dennoch solide Fertigung in Ungarn. Das alles hat der Marke, die erst seit ein paar Jahren auf dem Markt ist, zu einem hohen Bekanntheits- und Verbreitungsgrad verholfen. Clever Vans bieten ganz verschiedene Grundrisse, die häufig speziell und scharf auf eine Zielgruppe und ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind. Zwei Modelle eignen sich besonders für große Camper, beide gibt es entweder auf Citroën-Jumper- oder Fiat-Ducato-Basis.

Der Clever Roomer hat wie alle Modelle 2020 ein Facelift außen bekommen. Doch auch im Inneren hat sich einiges getan: Da der Kleiderschrank auf die Beifahrerseite umgezogen ist, erhält der Roomer nun eine freie Blickachse im Innenraum. Hinten befinden sich zwei Einzelbetten. Das Bett auf der Beifahrerseite ist 2,12 m lang.

Der Clever Runner hat ebenfalls zwei Einzelbetten im Heck und ist mit 6,40 Metern 40 Zentimeter länger als der Roomer. Allerdings schlägt sich diese Länge nicht auf die Liegefläche auf. Das längere Bett von beiden misst 2,02 Meter.

Clever Roomer
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Größe der Festbetten: 212 x 80 + 186 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/205/264
Stehhöhe: 190 cm
Preis: ab 39.990 Euro

Clever Runner
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Größe der Festbetten: 202 x 80 + 186 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/264
Stehhöhe: 190 cm
Preis: ab 40.990 Euro

Domo

Domo baut vielseitige Campingbusse. Deshalb hat der Anbieter zahlreiche Grundrisse im Programm. Basis bei Domo ist dabei stets der Mercedes-Benz Sprinter in einer von drei Längen. Außerdem wirbt Domo mit hohen Zuladungswerten. Gewicht spart man beim Möbelbau, der auf Holz verzichtet und dafür in Leichtbauweise gefertigt wird. Bei Domo gibt es zwei Grundrisse mit 2-Meter-Betten.

Knaus Boxstar 600 Street XL (2020)
Neuheiten

Der Domo 590 FB hat drei Schlafplätze mit 2 Metern Länge: Das elektrisch absenkbare Dachbett bietet Platz für zwei auf 2,00 x 1,65 Meter, die Bettbreite verjüngt sich zum Fußende auf 1,35 Meter. Im Heck ist ein Einzelbett längs installiert, das ebenfalls 2 Meter lang ist, aber nur 85 Zentimeter breit bzw. 55 Zentimeter am Fußende.

Der Domo 700 HB hat zwei Längseinzelbetten im Heck, die mit einem Mittelstück miteinander verbunden werden können. Das Bett auf der Beifahrerseite misst genau 2 Meter Länge, das andere ist etwas kürzer.

Domo 590 FB
Sitz-/Schlafplätze: 5/3
Größe der Festbetten: 200 x 55/85 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/278 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 87.500 Euro

Domo 700 HB
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(4)
Festbetten: 190/200 x 172 cm
Länge/Breite/Höhe: 697/199/278 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 98.500 Euro

Ford

Ford bietet seit Jahren einen Klassiker: den Nugget. Neben dem kurzen Nugget auf Ford Transit Custom gibt es seit einem Jahr den Nugget Plus auf dem 6 Meter langem Ford Transit. Ganz neu kommt jetzt zudem die Neuauflage des Ford Big Nugget ins Spiel, der Zwei-Meter-Betten mitbringt.

Ford Big Nugget (2020)
Neuheiten

Auf dem Caravan Salon konnten Besucher bereits einen ersten Blick in das fast serienreife Modell werfen, das dem finalen Produkt sehr nahe kommen soll. Der Grundriss dürfte viele Fans – wohlwollend ausgedrückt – überrascht haben. Kenner des Vorgängermodells hätten im Heck den Sanitärraum erwartet. Stattdessen entschied man sich für den Bestseller-Grundriss in dieser Campingbus-Klasse. Das nun vierte Mitglied der Nugget-Familie mit Querbett im Heck wurde in Zusammenarbeit mit Westfalia konzipiert. Als Basis dient der kürzlich überarbeitete Ford Transit mit 3,75 Meter langem Radstand und Superhochdach. Die üppige Stehhöhe von 2,05 Meter macht sich im Raumeindruck des nur 5,98 Meter langen Fahrzeugs positiv bemerkbar, zumal auch das bislang übliche Staufach über dem Fahrerhaus entfällt.

Das Querbett im Heck – mit Tellerfedern unterlegt – misst 2 Meter Länge. Möglich machen das die Kunststoffschalen, die außen in die Karosserie-Seitenwänden eingebaut sind und so den Transit verbreitern. An der breitesten Stelle misst das Bett 154 Zentimeter, an der schmalsten 131 Zentimeter. Der Verkaufsstart ist für kommendes Jahr geplant.

Ford Big Nugget
Sitz-/Schlafplätze: 4/2
Festbetten: 200 x 154/131 cm
Länge/Breite/Höhe: 598/247/277 cm
Stehhöhe: 2,05 Meter
Preis: noch nicht bekannt

Frankia

Frankia Yucon
Neuheiten

Der erste Campingbus von Frankia wird auf dem Mercedes-Benz Sprinter gebaut. Es gibt zwei Grundrisse in zwei Längen im Modellprogramm. Der Yucon 6.0 ist ein klassischer Kastenwagen-Ausbau mit Sitzgruppe, Bad mit gegenüberliegender Küche und Längsbett. Mit 1,90 bis 1,95 Meter Bettlänge fällt dieses Modell aber aus dieser Auswahl heraus.

Länger, höher und sehr ungewöhnliche ist der Frankia Yucon 7.0 mit einer exklusiven Küchenausstattung und einer Lounge-Sitzgruppe im Heck, aus der mit wenigen Handgriffen ein Längsdoppelbett entsteht, das zwei Meter Länge bietet. Vorn links steht das Bad.

Frankia Yucon 7.0 Lounge
Sitz-/Schlafplätze: 4/2
Festbetten:
135 x 200 cm
Länge/Breite/Höhe
: 697/202/295 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 79.900 Euro

Globecar

Ihre Entstehung verdankt die Marke Globecar einer vertriebspolitischen Entscheidung. Denn die Globecar-Modelle sind nahezu baugleich zu den Produkten von Pössl. Mit zwei Marken war es aber möglich, zwei Händlernetze parallel aufzubauen. Unterscheiden lassen sich die Fahrzeuge praktisch nur an abweichenden Außen- und Innendekors und eventuell kleineren Differenzen bei der Serienausstattung. Wer also einen Pössl kaufen mag, aber einen Globecar-Händler in der Nähe hat, kann getrost zugreifen.

Zwei Modelle mit 6,36 Metern Fahrzeuglänge haben Längseinzelbetten im Heck, von denen sich eines für besonders langgewachsene Camper eignet. Der Globecar Summit 640 wie sein luftiger Bruder Globecar Summit 640 Prime haben jeweils ein Bett über 2 Meter an Bord. Letzerer, der Prime, unterscheidet sich dadurch, dass er ein Skyroof an Bord hat. Baugleich dazu werden die Schwesternmodelle bei Pössl gebaut (siehe unten).

Globecar Summit 640
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten: 190 x80 + 200 x80 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/261 cm
Stehhöhe:
190 cm
Preis:
41.499 Euro

Globecar Summit 640 Prime
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten: 190 x 80 + 200 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/261 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 43.499 Euro

Globe-Traveller

Globe-Traveller Voyager XS
Einzeltest

Die Marke mit dem irgendwie vertraut klingenden Namen stammt aus Polen und steht für Campingbusse, die aus dem Rahmen fallen. Sie werden sehr aufwendig umgebaut, sodass der Eindruck entsteht, man stünde in einem teilintegrierten Reisemobil. Die vordere Dachhälfte wird aufgeschnitten und ein großes GfK-Formteil darauf gesetzt. Das ermöglicht nicht nur den Einbau eines Dachbetts, sondern gestaltet auch die Außenoptik deutlich attraktiver. Ebenso werden die Hecktüren durch Formteile ersetzt.

Nicht nur äußerlich und aufbautechnisch erinnern die Busse an teilintegrierte Reisemobile, auch der Grundriss des Globe-Traveller Voyager XS und X ist eigentlich klassisch für einen TI. Auf der Fahrerseite im Heck ist in beiden Bussen ein Längsbett eingebaut, das 2,05 Meter lang ist, daneben befindet sich die Nasszelle. Der Grundriss des Globe-Traveller Voyager Z mit zwei Längseinzelbetten bietet ebenfalls ein 2,05 Meter langes Bett.

Globe-Traveller Voyager XS
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(5)
Festbetten: 205 x 123 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/205/295 cm
Stehhöhe: 195/210 cm
Preis: 59.159 Euro

Globe-Traveller Voyager
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(5)
Festbetten:
205 x 123 cm
Länge/Breite/Höhe:
636/205/295 cm
Stehhöhe: 195/210 cm
Preis: 60.027 Euro

Globe-Traveller Voyager
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(5)
Festbetten: 183 x 75 + 205 x 75 cm
Länge/Breite/Höhe: 638/205/295 cm
Stehhöhe: 195/210 cm
Preis: 60.027 Euro

HRZ / Schwabenmobil

Campingbusse 2020
Hersteller
HRZ Chamäleon: Einer von vielen Langbetten-Bussen.

Die kleine Campingbus-Schmiede baut bereits seit 1972 Kastenwagen aus. Auch die heutigen HRZ-Modelle basieren auf einem Fahrzeug mit Stern: dem Sprinter. Hinzu gekommen sind VW-Crafter-Ausbauten, die unter der Marke Schwabenmobil angeboten werden. Bei HRZ rüstet man die Fahrzeuge auch gerne mit Allrad und Co. fürs Gelände aus. Darüber hinaus hat man ein Ohr für Sonderlösungen und erfüllt ganz individuelle Kundenwünsche. Dabei legt der kleine Betrieb aus Bretzfeld bei Heilbronn großen Wert auf handwerkliche Qualität.

Über die Jahre hat sich HRZ/Schwabenmobile viele verschiedene Grundrisse einfallen lassen, zuletzt besonders multifunktionale Varianten wie den HRZ Chamäleon. Der Name ist hier Programm, denn der Campingbus ist äußerst variabel einsetzbar. Die Rundsitzgruppe im Heck lässt sich zu zwei Einzelbetten umbauen oder einem großen Doppelbett. Eine der Liegeflächen misst genau 2 Meter. Ausreichend Stauraum für Fahrrad und Co. entsteht, wenn die rechte Seite der Sitzgruppe nach oben geklappt wird. Untypisch für diese Fahrzeugklasse ist die Lage der Nasszelle. Sie befindet sich direkt hinter den Fahrersitzen und trennt das Cockpit vom Wohnraum ab. Der 5,93 Meter lange Kastenwagen ist sowohl mit Vorder- als auch Hinterradantrieb erhältlich.

Die Marken HRZ bzw. Schwabenmobil sind eine wahre Fundgrube an 2-Meter-Bussen. 12 von 14 HRZ-Modellen haben mindestens ein langes Bett. Bei den Schwabenmobil-Bussen sind es 3 von 4 Modellen.

HRZ City
Sitz-/Schlafplätze: 2(4)/2
Festbetten: 200 x 135 cm
Länge/Breite/Höhe: 526/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 63.980 Euro

HRZ Joy
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 200 x 178 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/285 cm
Stehhöhe:
189 cm
Preis:
71.500 Euro

HRZ Life
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 200 x 190 + 200 x 200 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 71.500 Euro

HRZ Dream
Sitz-/Schlafplätze: 4/3
Festbetten: 210 x 162 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/315 cm
Stehhöhe: k.a.
Preis: 82.450 Euro

HRZ Toscana
Sitz-/Schlafplätze: 4/3
Festbetten: 210 x 162 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/315 cm
Stehhöhe:
k.a.
Preis:
82.980 Euro

HRZ Trend
Sitz-/Schlafplätze: 4/3
Festbetten: 200 x 162 cm
Länge/Breite/Höhe: 526/199/300 cm
Stehhöhe: k.a.
Preis: 74.500 Euro

HRZ Chamäleon
Sitz-/Schlafplätze: 2(6)/2
Festbetten: 200 x 70 +190 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 72.500 Euro

HRZ Sahara
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 210 x 162 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/325 cm
Stehhöhe: k.a.
Preis: 105.900 Euro

HRZ Racing
Sitz-/Schlafplätze: 4(3)/3
Festbetten: 210 x 150 cm
Länge/Breite/Höhe: 696/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 79.800 Euro

HRZ Longus
Sitz-/Schlafplätze: 2(4)/2(3)
Festbetten: 200 x 70 + 190 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe:
696/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 79.800 Euro

HRZ Biker
Sitz-/Schlafplätze: 3/2
Festbetten: 210 x 162 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/315 cm
Stehhöhe: k.a.
Preis: 79.900 Euro

HRZ Tango
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 200 x 80 + 200 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/199/285 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 79.800 Euro

Schwabenmobil Florida Tango
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 190 x 70 + 200 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/204/275 cm
Stehhöhe: 192cm
Preis: 69.900 Euro

Schwabenmobil Florida Multitalent
Sitz-/Schlafplätze: 2(6)/2
Festbetten: 190 x 70 + 200 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/204/275 cm
Stehhöhe: 192cm
Preis: 69.800 Euro

Schwabenmobil Florida 5.9 L
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 190 x 70 + 200 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/204/275 cm
Stehhöhe: 192cm
Preis: 68.800 Euro

Hymer

Unter dem Namen Hymer-Car lief das Campingbusprogramm der Erwin Hymer Group bislang. Nun tragen aber auch die Kastenwagen den Markennamen ihrer teil- und vollintegrierten Brüder und Schwestern. Der lautet schlicht und einfach Hymer. Nicht nur die Bezeichnung ist neu, in diesem Jahr wurden auch neue Campingbusse präsentiert. Einer davon kann mit einem 2-Meter-Bett aufwarten.

Hymer Duocar (2020)
Neuheiten

Der Hymer Duo-Car S ist ein Campingbus für anspruchsvolle Paare an. Bereits 2017 stand das Fahrzeug als Studie auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. In diesem Jahr wurde der Camper auf Basis eines 143 PS starken Mercedes-Benz Sprinter serienreif. Dessen Karosserie musste nicht verbreitert werden, da es kein Querbett gibt. Stattdessen findet sich eine Längscouch auf der Beifahrerseite, die nachts in ein Doppelbett verwandelt werden kann. Die Kaltschaummatratze ist zwei Meter lang und eignet sich so auch für große Camper. Diese Bettlösung im Duo-Car S ist komplett neuartig für die Hymer-Campingbus-Modelle. Sie lässt genügend Platz für einen großen Sanitärraum im Heck.

Ebenso weiter verfügbar sind mehrere Fiat-Ducato-Ausbauten. Für große Camper ist vor allem der Hymer Yellowstone interessant, da eines seiner Längseinzelbetten 2,05 Meter lang ist.

Hymer DuoCar S
Sitz-/Schlafplätze:
2/2(4)
Festbetten:
125 x 200 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/202/285 cm
Stehhöhe: 192 cm
Preis: 59.990 Euro

Hymer Yellowstone
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(4)
Festbetten: 187 x 119 + 205 x 77 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/208/255 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 52.590 Euro

Innova

Innova Roadtrip (2019)
Neuheiten

Yacht-Design im Innenraum: Die niederländische Marke Innova setzt bei ihrem Sprinter-Ausbau auf geschwungene Linien, Alcantara-bezogene Seitenwände sowie Decken und Teakholz-Optik am Fußboden. Dank eines herunterfahrbaren Tischs im Heck wird schnell zwischen einem breiten Bett und einer großer Sitzrunde gewechselt. Der Innova Roadtrip 595L punktet mit Mercedes-Sicherheitssystemen und dem MBUX-Multimediasystem. Als 4 x 4-Version wird der Sprinter sogar geländetauglich.

Innova Roadtrip 595 L
Sitz-/Schlafplätze: 2/2
Festbetten: 200 x 170 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/206/287 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 76.180 Euro

Joko

Auf Campingbusse mit Bad hat sich Joko Wohnmobil aus Leverkusen spezialisiert. Dank der ähnlichen Grundrisse sind Umbauten für die Kastenwagenmodelle Sprinter und Crafter sowie Ducato und Jumper möglich. Innen bietet der Hersteller ein umfangreiches Programm an Ausbaumöglichkeiten, das jeweils einen Sanitärraum und eine Küche samt verschiedenen Möbeln umfasst. Zum Portfolio der Firma gehören auch Teilausbauten. Das Modell Joko 480 Boxer auf Peugot-Basisfahrzeug hat zwei Einzelbetten im Heck, die Liegefläche auf der Beifahrerseite ist zwei Meter lang.

Joko 480 Boxer
Sitz-Schlafplätze: 2(4)/2(3)
Festbetten: 185 x 70 + 200 x 70 cm
Länge/Breite/Höhe: 541/205/265 cm
Stehhöhe: 189 cm
Preis: 69.000 Euro

Knaus

Keine Campingbusse, sondern CUV baut die Marke Knaus, die bereits seit 1960 als Hersteller von Freizeitfahrzeugen aktiv ist. Die heutigen Kastenwagen tragen den klangvollen Namen „Caravaning Utility Vehicle“, kurz CUV – die ausschließlich großen Campingbusse mit Bad basieren überwiegend auf dem Fiat Ducato und tragen den Namen Boxstar. Der Knaus Boxstar Lifetime 600 bietet Längsbetten mit einer besonders langen Matratze.

Knaus Boxstar 600 Lifetime XL

Die zwei neuesten Modelle in der Boxstar-Baureihe richten sich ausdrücklich an Familien und große Camper. Beide verfügen über eine große Stehöhe von 2,38 Metern, der Knaus Boxstar 600 Lifetime XL hat ein Zwei-Meter-Bett. Dank Hochdach und bietet er bis zu vier Schlafplätze. Das Bett vorne ist mit Comfort-Slide-out-Technik ausgestattet und lässt sich so einfach manuell in Schlafstellung bringen. Die Liegefläche hier ist 190 mal 130 Zentimeter groß. Ist das Bett ausgefahren, kann die Sitzgruppe darunter trotzdem benutzt werden. Der 600 Lifetime XL hat zwei Einzelbetten im Heck mit den Maßen 189 mal 85 und 200 mal 85 Zentimeter.

Auch der Knaus Boxdrive auf Basis des VW Crafter kann mit einem langen Bett bei Großgewachsenen punkten. Eines der beiden Einzelbetten misst stolze 2,12 Meter.

Knaus Box-Drive 680 ME
Einzeltest

Knaus Boxstar Lifetime 600
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Schlafplätze: 2/3
Festbetten: 180 x 85 + 200 x 85 cm
Länge/Breite/Höhe:
597/205/258 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 46.930 Euro

Knaus Boxstar 600 Lifetime XL
Sitz-/Schlafplätze:
4/4(5)
Festbetten: 180 x 85 + 200 x 85 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/205/308 cm
Stehhöhe: 238 cm
Preis: 53.290 Euro

Knaus Boxdrive 680 ME First Edition
Sitzplätze: 4/2(3)
Festbetten: 197 x 95; 212 x 83 cm
Länge/Breite/Höhe: 684/204/268 cm
Stehhöhe: 192 cm
Preis: 63.490 Euro

Orange Camp

Hinter der Marke Orange Camp steckt ein ehemaliger Tischlereibetrieb, der bereits in den späten 1980er Jahren zum Wohnwagen- und Reisemobilhändler Brinkmann Caravan wurde. Seit 2006 gibt es die Marke Orange Camp, die neben Campingbussen auf Fiat Ducato und VW Crafter ebenso größere Reisemobile im Angebot hat. Da die Tischlerwerkstatt noch aktiv ist, sind individuelle Anpassungen am Möbelbau durchaus möglich. Es gibt insgesamt drei Modelle im Bereich der Campingbusse mit Bad. Im Orange Camp Inkognito auf VW Crafter stehen gleich zwei Einzelbetten über 2 Meter im Heck zur Verfügung.

Orange Camp Inkognito
Sitzplätze: 4/2
Festbetten: 205 x 85 + 215 x 85 cm
Länge/Breite/Höhe: 695/199/270 cm
Stehhöhe: ka.
Preis: 77.900 Euro

Pilote

Zur Saison 2020 gönnt der französische Hersteller Pilote seinen Vans eine umfangreiche Überarbeitung. Die Ducato-Ausbauten erhalten elegantere Möbel, ob als Standardversion mit dezentem Holzdekor oder als optisch holzfreie Premium-Ausführung. Letztere kostet 2000 Euro Aufpreis gegenüber den Grundmodellen. Hier wie dort wurde das Bad mit klappbarem Waschbecken und verschiebbarer Toilette komplett neu gestaltet.

Ein neues Modell mit mit langen Betten gibt es im Modellprogramm der Franzosen. Für Paare, die sich auf das Sechs-Meter-Format festgelegt haben, kommt der Pilote Van 600 J ins Programm. Wer die Sitzbank entbehren kann, bekommt im Gegenzug Raum für Einzelbetten. Ein zusätzliches Möbel erlaubt es trotzdem, auf dem gedrehten Fahrerplatz sitzend die Beine hochzulegen.

Pilote V 630 G (2019)
Wohnmobile

Interessant ist für Langschläfer auch das Modell Pilote Van 630 G: Hier bauen die Franzosen ein Querbett in der längsten Ducato-Karosserie ein. So gewinnt der Campingbus Platz für eine üppige L-Sitzgruppe und einen zusätzlichen Hocker hinter dem Beifahrerplatz. Nicht alltäglich sind bei allen Pilote-Modellen die Möglichkeiten der Individualisierung. So sind beispielsweise unterschiedliche Kühlschranktypen in diversen Höhen erhältlich. Auch die Farbpalette gewährt eine große Auswahl.

Pilote Van V 600 J
Sitz-/Schlafplätze: 4/4(5)
Festbetten: 200 x 77 + 200 x 77 cm
Länge/Breite/Höhe: 600/205/258 cm
Stehhöhe: 1,90 Meter
Preis: 46.600 Euro

Pilote Van V 630 G
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten: 200 x 77 + 200 x 77 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/258 cm
Stehhöhe: 1,90 Meter
Preis: 48.600 Euro

Pössl

Pössl Summit 640 Premium
Neuheiten

Mit günstigen Campingbussen auf Fiat Ducato & Co. hat Pössl den Campingbus-Markt einst revolutioniert. Heute gibt es ein breites Mo-dellangebot von der Einsteiger- bis zur Mittelklasse.

Die Modellpalette von Pössl ist in zwei Baureihen gegliedert. Die D-Line umfasst günstigere Modelle mit Original-Blechhochdach, die bei Dethleffs in Isny vom Band rollen. Etwas höher angesiedelt sind die H-Line-Modelle mit GfK-Schlafhochdach, die in der Manufaktur Heinrich ausgebaut werden – einem Betrieb, in dem einstmals die Campingbusse der Marke Concorde entstanden.

Neu im Modelljahr 2020 ist bei Pössl neben dem Jubiläumsmodell Trenta die Summit-Prime-Baureihe in drei Längen. Highlight ist dabei das aufstellbare Panorama-Dachfenster. Für große Camper eignen sich der Pössl Summit 640 und Pössl Summit 640 Prime – beide Modelle sind bauglich zu den Namensvettern der Schwesternmarke Globecar (siehe oben).

Ebenfalls neu und groß ist der Pössl Roadcruiser XL. Das Fahrzeug hat laut Hersteller Einzellängsbetten mit 2,08 Metern Länge und eine Stehhöhe von 2,13 Metern. Es kann auf Fiat-Ducato-Basis gebaut werden, günstiger wird's auf Basis Citroën Jumper oder Peugot Boxer.

Pössl Roadcruiser XL
Sitz-/Schlafplätze: 4/2 (3)
Festbetten: 208 x 132/117 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/283 cm
Stehhöhe: 213 cm
Preis: 45.199 Euro

Pössl Summit 640
Sitz-/Schlafplätze:
4/2(3)
Festbetten: 190 x 80 + 200 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/261 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 41.499 Euro

Pössl Summit 640 Prime
Sitz/Schlafplätze:
4/2(3)
Festbetten: 190 x 80 + 200 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/261 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 43.499 Euro

Robeta Mobil

Griechische Götter sind die Namenspatrone der Busse aus Slowenien. 2016 präsentierte Robeta erstmals in Deutschland zwei Modelle, 2020 stehen fünf zur Auswahl: Dionysos, Ares, Helios, Kronos und Apollo. Als Basis können Kunden entweder auf Citroën oder Fiat setzen. Genauso stehen beim Innenraum-Design und beim Badezimmer zwei Varianten zur Auswahl. Schönes Serienfeature: die Loungefunktion. Dank Klappbeschlag wird die Matratze hinten zum Liegesofa mit Blick nach drinnen oder draußen.

Der Robeta Mobil Apollo hat ein Längsbett für zwei Personen über die komplette Fahrzeugbreite im Heck. Die Liegefläche auf der Beifahrerseite ist stolze 2,10 Meter lang und schließt direkt an den Küchenblock an. Schlafen sollte für große Menschen also kein Problem darstellen im Robeta Apollo. Einzig die Innenhöhe könnte zu schaffen machen, diese beträgt nur 1,87 Meter.

Robeta Apollo
Sitz-/Schlafplätze: 4/3
Festbetten: 187x80 cm + 210 x 80 cm
Länge/Breite/Höhe: 639/205/252 cm
Stehhöhe: 187 cm
Preis: 49.790 Euro

Urban Reisemobile

Campingbus-Kleinserien und individuelle Busse fertigt die Manufaktur von Andreas Urban im oberbayrischen Bad Heilbrunn. Das Modell Streambus ist ein Aufstelldach-Camper auf VW T6 für bis zu drei Personen. Sein Markenzeichen: stylishe Birnbaum-Schubladenfronten aus der eigenen Schreinerei. Der Streamvan basiert auf dem Mercedes-Benz Sprinter, hat zwei Schlafplätze und auf Wunsch Möbel aus Kirschbaumholz. Als Basis für Individualausbauten nutzt Urban Fahrzeuge von MAN, Fiat und Iveco. Der Grundriss des Kleinserien-Campingbus Urban Streamvan 4L hat ein 2-Meter-langes Bett an Bord.

Urban Streamvan 4L
Sitz-/Schlafplätze: 5/4
Festbetten: 200 x 120 cm
Länge/Breite/Höhe: 695/199/267 cm
Stehhöhe: k.A.
Preis: 87.000 Euro

Vantourer

Die Kastenwagen von Vantourer stammen von der Handelskette Eurocaravaning und bieten Busse auf Peugeot Boxer und Fiat Ducato. Zwei der Grundrisse auf Ducato haben bei den Längsdoppelbetten eine Liegefläche, die zwei Meter lang ist. Der 6,36 Meter lange Vantourer 630 L sowie der 5,99-Meter-Bus Vantourer 600 L. Ein optional dazu bestellbares Aufstelldach bietet nochmals zwei Schlafplätze mehr – die Matratze oben ist 2 auf 1,30 Meter lang. Mit dem Notbett in der Sitzgruppe entsteht im 630 L sogar noch eine fünfte Liegefläche, die allerdings nur 180 x 60 Zentimeter groß ist.

Vantourer 600 L
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(4)
Festbetten: 180/200 x 95 cm
Länge/Breite/Höhe: 599/205/258 cm
Stehhöhe: k.A.
Preis: 44.690 Euro

Vantourer 630 L
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(5)
Festbetten: 190/200 x 95 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/258 cm
Stehhöhe: k.A.
Preis: 48.490 Euro

Volkswagen

VW Grand California 600
Einzeltest

Mehr Platz gefällig im VW-Bus? Den VW Grand California auf Crafter-Basis gibt es in zwei Versionen. Der 6-Meter-Bus 600 eignet sich mit Hochdach und vier Betten sogar für Familien. Der 6,80 Meter lange 680 mit Längseinzelbetten im Heck ist als Komfortbus für Paare konzipiert und hat eine Liegefläche von genau zwei Metern. Der Ausbau ist durch moderne Möbel ganz in Weiß gekennzeichnet.

VW Grand California 680
Sitz-/Schlafplätze: 4/2
Festbetten: 200 x 170 cm
Länge/Breite/Höhe: 684/204/284 cm'
Stehhöhe: 218 cm
Preis: 57.103 Euro

Weinsberg

Weinsberg Carabus 630 MEG Outlaw
Neuheiten

Günstige Urlaubsfahrzeuge, dafür ist Weinsberg bekannt. Bereits seit fünfzig Jahren bietet die Tochtermarke der Knaus-Tabbert-Gruppe ausgebaute Kastenwagen auf Fiat-Basis an. Für 2020 hat Weinsberg acht Grundrisse seiner Baureihen Carabus und Caratour im Angebot. Drei der Grundrisse haben Längsbetten an Bord, die mindestens einen Schlafplatz mit zwei Metern Langmach-Zone bieten.

Die beiden Kastenwagen-Baureihen unterscheiden sich vor allem in der Ausstattung: Der Caratour hat nur das an Bord, was man tatsächlich benötigt, der Carabus bietet mehr Komfort. Die Möbeldekore sorgen stilistisch für eine Trennung: hier edle Ulme, dort helle Akazie. Der Weinsberg CaraTour/Bus 600 ME und 630 ME haben zwei Einzellängsbetten an Bord, von denen jeweils eines 2 Meter misst. Im Weinsberg CaraTour/Bus 630 MEG können sogar zwei große Camper bequem nächtigen: Dieser Bus hat ein großes Bett, das 2,00 x 1,70 Meter groß ist.

Weinsberg CaraTour/Bus 600 ME
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten:
180 x 85 + 200 x 85 cm
Länge/Breite/Höhe:
599/205/258 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 40.870 Euro

Weinsberg CaraTour/Bus 630 ME
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten: 195 x 85 + 200 x 85 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/258 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 42.990 Euro

Weinsberg CaraTour/Bus 630 MEG
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(3)
Festbetten: 200 x 170 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/282 cm
Stehhöhe: 218 cm
Preis: 44.870 Euro

Westfalia

Westfalia James Cook HD (2020)
Neuheiten

Auf Mercedes Sprinter setzt der Traditions-Campingbusbauer mit dem wieder neu aufgelegten Klassiker Westfalia James Cook. Einzigartig: Der Bus hat einen Heck-Slide-out, der trotz kompakter 5,93 Meter Länge einen Grundriss mit Einzelbetten möglich macht. Die Betten sind 2,07 Meter lang. Kunden können zwischen drei unterschiedlichen Dachvarianten wählen: Der Classic mit Seriendach und 2,85 Metern Höhe eignet sich nur für zwei Personen, das Aufstelldach-Modell mit 2,91 Metern und die Hochdach-Version mit 3,38 Metern Höhe bieten dagegen vier Schlafplätze. Die Preise starten ab 74.900 Euro.

Ein weiteres, traditionsreiches Modell im Angebot ist der Westfalia Sven Hedin. Der Sechs-Meter-Querbettbus, den es zur Bettverlängerung optional mit einem seitlichen Mini-Slide-out gibt, basiert neuerdings auf dem zum VW Crafter baugleichen MAN TGE. Grundpreis: 57.990 Euro.

Im Programm verfügar ist außerdem eine Auswahl an ausgebauten Fiat Ducato. Dazu gehört unter anderem der Westfalia Columbus, bei dem es zwei Grundrisse mit einem 2-Meter-Längsbett gibt.

Westfalia Columbus 640 E/641 E
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(4)
Festbetten: 2 x 185 + 200 x 75 cm
Länge/Breite/Höhe: 636/205/260 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 53.470 Euro

Westfalia Sven Hedin
Sitz-/Schlafplätze: 4/2(4)
Festbetten: 200 x 130 cm
Länge/Breite/Höhe: 598/204/259 cm
Stehhöhe: 190 cm
Preis: 57.990 Euro

Westfalia James Cook Classic/AD/HD
Sitz-/Schlafplätze: 4/4
Festbetten: 207 x 142/170 cm
Länge/Breite/Höhe: 593/202/285 cm (Classic), 291 cm (Aufstelldach), 336 cm (Hochdach)
Stehhöhe: 190 cm (Classic und Aufstelldach), 210 cm (Hochdach)
Preis: 74.900 Euro

Zur Startseite
Ratgeber Kaufberatung Schlafkomfort optimieren Schlafkomfort im Wohnmobil optimieren Die perfekte Matratze fürs Reisemobil

Die richtige Matratze kann im Wohnmobil den Schlafkomfort stark verbessern.

Mehr zum Thema Campingbusse
Flowcamper Frieda / Flowcamper Stern (2020)
Neuheiten
MAN Flexebu
Neuheiten
Knaus Boxstar 540 Road (2020)
Einzeltest
Weinsberg CaraTour 600 MQ 50 Years Limited Edition
Neuheiten