Loki Falcon X15 (2022) Loki
Loki Falcon X15 (2022)
Loki Falcon X15 (2022)
Loki Falcon X15 (2022)
Loki Falcon X15 (2022) 11 Bilder

Pick-Up-Camper Loki Falcon X15 (2023)

Loki Falcon X15 (2023) Pick-Up-Truck mit bösem Look

Was könnte sich besser für einen Abenteuer-Trip eignen als ein robuster Pick-Up? In Nordamerika rüstet die Firma Loki die Fahrzeuge mit der fest installierten Wohnkabine zum Luxuscamper auf.

Mit dem ist nicht zu spaßen! "Loki" heißt eine mythologische Gottesfigur, ein Luftgott, der es faustdick hinter den Ohren hat. Genauso baut die kanadische Firma Loki Expeditions-Campingfahrzeuge: Ein bisschen krass, ein bisschen beängstigend – auf jeden Fall faszinierend.

Der Falcon X15 genannte Wohnausbau von Loki passt auf verschiedene in Nordamerika beliebten Pick-Ups, Ford F 500 oder RAM 5500. Inklusive Fahrzeug kostet so ein Offroad-Gerät umgerechnet etwa 528.864 Euro – Basispreis. Da bleibt schon mal die Spucke weg!

Was hat der Loki Falcon X15 drauf?

An der Fahrzeugfront baut Loki eine Seilwinde in eine extrabreite Stoßstange. Die hintere Stoßstange ist extrahoch und besteht aus Stahl. Die Kabine selbst ist an den Kanten verstärkt, was den kantigen und beinahe militärischen Look genauso unterstreicht, wie die zahlreichen LED-Leuchten rings ums Fahrzeug.

Loki Falcon X15 (2022)
Loki
Egal, welches Fabrikat das Basisfahrzeug hat, es wird nochmals technisch aufgerüstet.

Auch der Unterbau des Loki Falcon X ist verstärkt und soll torsionsfrei sein. Die Radaufhängung der Firma Liquid Spring verspricht "smart" zu sein. Das System wertet Tempo, Lenkung, Bremsen und Straßenverhältnisse bis zu 1.000 Mal pro Sekunde aus, um so die Fahreigenschaften automatisch zu optimieren. Der Loki Falcon X15 legt sich also mit jeder Form von (un)fahrbarem Untergrund an.

Beim Fahren und Rangieren unterstützt ein 360-Grad-Kamerasystem, das gleichzeitig nachts zur Überwachung einsetzbar ist. Die Fenster sind doppelt verglast. Ob Wüstenhitze oder Eiseskälte, in beiden Fällen soll die Kabine perfekt isolieren. Dafür sorgen auch die PU-Schaum isolierten GFK-Seitenwände.

Loki Falcon X15 (2022)
Loki
Falls es doch mal hart auf hart kommt, hat der Loki-Camper ein Ersatzrad dabei.

Am Heck kommt neben einer Cargo-Box auch ein Ersatzrad unter – beide Teile lassen sich auf Knopfdruck absenken. An Komfort mangelt es dem Loki nicht.

Die inneren Werte des Pick-Ups-Campers

Doch nicht nur von außen beeindruckt die Falcon X-Baureihe. Technisch ist das Fahrzeug hochversiert: 1500-Watt-Solar-Panels sorgen für Autarkie unterwegs. Die Kapazität der Lithium-Bordbatterie ist 900 Ah groß, der Wechselrichter verspricht bis zu 4000 Watt Leistung.

Loki Falcon X15 (2022)
Loki
Der Grundriss zeigt: Hier ist alles dabei, was man in einem Wohnmobil benötigt.

Genauso viel Unabhängigkeit verspricht der Frischwasservorrat von 284 Liter. Dank UV-Wasserfilter an Bord ist das Frischwasser sogar trinkbar und kann nicht nur für WC, Dusche oder Abwasch verwendet werden.

Bis zu 6 Personen sollen in der Pick-Up-Kabine übernachten können, die bis zu 4,57 Meter lang sein kann. Das Bett im Alkoven über dem Fahrerhaus ist 1,52 x 1,95 Meter groß. Die U-förmige Sitzgruppe im Heck lässt sich ebenfalls zu einem Doppelbett umbauen. Auf Wunsch gibt's noch ein zusätzliches Hubbett.

Loki Falcon X15 (2022)
Loki
Grau, Weiß, Anthrazit, helles Holz - das Interieur wirkt aufgeräumt.

In der Mitte des Fahrzeugs kommt eine Küche unter, die vor allem mit schicken Quarzoberflächen Eindruck schindet. Hier kann sich die Abenteuer-Crew im Loki Falcon X 15 dank Induktionsherd und Mikrowelle unterwegs versorgen. Der Kühlschrank fasst 160 Liter, ein Eisfach mit 34 Litern ist ebenfalls dabei.

Loki Basecamp XL Coach Series (2022)
Neuheiten

Fazit

Und sonst so? Klimaanlage, Dieselheizung, Fußbodenheizung, dimmbare LEDs, WLAN-Router, Markise, Erste-Hilfe-Kit... all das bringt der Loki mit. Für eine halbe Million Euro sollte das auch drin sein. Ab 5.000 US-Dollar kann man sich den Pick-Up-Camper, der im kanadischen Quebec gebaut wird, vorbestellen.

Das Interieur-Design wirkt übrigens – recht untypisch für nordamerikanische Campingfahrzeuge – nüchtern und fast minimalistisch. Ein verspielter oder gar schnörkeliger Look würde zu so einem ernsten Weggefährten auch einfach nicht passten.

Auf den Expeditions-Geschmack gekommen? Hier berichtet promobil über weitere Offroad-Camper.

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten Premiere Wingamm Totale von der Seite Wingamm Oasi 540.1 N (2023) Viel Platz im ultrakurzen Teilintegrierten

Der Bestseller vom Wingamm tritt als 540.1 N mit verbesserten Details an.

Mehr zum Thema Offroad
Offroadcamper, Campingbus, Sprinter, Heckansicht
Neuheiten
Außenansicht, Messe, CMT, Sprinter, Bügel
Neuheiten
Alu-Star Iveco Daily XXL (2022)
Neuheiten
Lone Peak Camper (2023), Alabama, Dachzelt
Neuheiten
Mehr anzeigen