Vanlife
Alles für Ihr Camping-Abenteuer
Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022) Mercedes-Benz
Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022) 6 Bilder

Mercedes-Benz EQV eCamper Sortimo-Ausbau (2022)

Mercedes-Benz EQV eCamper Sortimo-Ausbau (2022) Elektrocamper auf EQV-Basis mit Solardach

Alles auf E: Mercedes-Benz will künftig auch die Campingwelt elektrifizieren. Das elektrische V-Klasse-Pendant ist ab 2022 als eCamper bestellbar.

Elektromobilität und Reisemobile – diese zwei Trends will sich Mercedes-Benz auf die Fahne schreiben und hier Marktführer werden. Um diese Absicht zu verdeutlichen, gibt es den Transporter EQV, der erstmals 2019 Premiere feierte, künftig als Elektro-Camper. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Campingmöbel-Hersteller Sortimo.

Wie viel Reichweite hat der EQV?

Die erste Frage, die sich sicher alle Camperinnen und Camper stellen, wenn es um elektrische Campingfahrzeuge geht, ist: Wie weit komme ich damit? Reicht die Batterie nur für einen Trip zu einem Naherholungsziel oder komme ich richtig weit?

Den EQV gibt es mit zwei Batterie-Versionen:

  • Der EQV 300 hat eine 90-kWh-Batterie. Seine Reichweite nach dem WLTP-Verfahren beträgt 326-363 Kilometer.
  • Der EQV 250 hat eine 60-kWh-Batterie. Seine Reichweite nach dem WLTP-Verfahren beträgt 213-236 Kilometer.

An der Schnelllade-Säule kann man den EQV 300 laut Mercedes in 45 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen. Im Test von unserem Schwestern-Magazin auto-motor-und-sport hat der EQV dafür 49 Minuten benötigt. Wie sich der Elektro-Van sonst im Test schlägt, lesen Sie hier.

Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes-Benz
Wer unterwegs ein Stündchen Pause einlegt, kann die Batterie fast komplett laden. Mit einer einzigen Ladeunterbrechung sind an einem Tag im EQV 300 also 600-700 Kilometer Reichweite drin.

Serienmäßig hat der Elektro-Van als zentrale Steuereinheit das Infotainment-System MBUX an Bord. Darüber lässt sich das Fahrzeug einerseits navigieren und andererseits kann man so mit Cloud-basierten Diensten und Apps die Reichweite managen. Das Fahrzeug denkt also mit und errechnet, wann und wo es geladen werden muss, um die geplante Strecke zu fahren.

Beide EQV-Versionen sind mit zwei Längen verfügbar: Die kürzere misst 5,14 Meter lang, die längere 5,37 Meter.

Sortimo-Campingausbau

Die Campingausstattung kommt von Sortimo Walter Rüegg AG aus der Schweiz. Mit den Modulmöbeln der Firma wurde bereits vor Kurzem der neue Mercedes Citan als Minicamper präsentiert. Für den EQV hat Sortimo ein Aufstelldach mit Dachbett im Angebot. Mit den zwei Schlafplätzen hier und der bereits ab Mercedes-Werk optional verfügbaren Dreier-Sitzliegebank kann der Van schon als Schlafgelegenheit für bis zu vier Personen dienen.

Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes-Benz
Mit der Sortimo Küchenausstattung kann man hinter dem Fahrzeug stehend kochen oder spülen.

Wer es noch komfortabler mag, kann von Sortimo eine Kücheneinheit mit Schubladensystem einbauen. Darin enthalten sind neben genügend Stauraum für Küchenutensilien eine Spülmöglichkeit, zwei Gaskochstellen und eine Kühlbox.

Das Sortimo-Küchensystem ist direkt mit einem Schlafsystem verbunden, sodass die Mercedes-Schlafsitzbank obsolet wird. Die Sitze darunter sind im zusammengefalteten Zustand wie gewohnt nutzbar. Mit ein paar Handgriffen klappt man die Sitze über Nacht um und zieht die Matratzen darüber aus, um ein Bett für zwei zu bauen. Ist man als Paar unterwegs und kann auf Aufstelldach-Stehhöhe verzichten, könnte daher schon dieses System für die Nutzung des EQV als Campingbus ausreichen.

Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes-Benz
In puncto Schlafgelegenheit gibt es einerseits das Sortimo Dachbett, das man im EQV nachrüsten kann. Im Fond hat man die Wahl zwischen der Original-Schlafbank von Mercedes oder dem Schlafsystem von Sortimo.

Die Campingmodule sind alle in Leichtbauweise gefertigt, um unnötige Kilos zu sparen. Ergänzt wird das Campingsystem mit verdunkelten Scheiben im Fond, drehbaren Pilotensitzen, Innenraumbeleuchtung und USB-Buchsen. Zwei Solarpanels mit zusammen 400 Watt Leistung hat Sortimo ebenfalls noch im Angebot. So kann man unterwegs via Sonnenenergie sowohl Starterbatterie als auch Bordbatterie laden.

Preis für den EQV als Campervan

Den EQV-Van und die Campingausstattung von Sortimo werden getrennt voneinander bestellt und bezahlt. Dieses sogenannte Zweirechnungsgeschäft bedeutet, dass jeder Hersteller für den jeweils gelieferten Teil die Garantie übernimmt.

Den EQV kann man ab 56.990 Euro in Deutschland bestellen. Dieser Preis ist noch ohne Mehrwertsteuer, die obendrauf kommt. Abziehen kann man allerdings aktuell recht hohe staatliche Vergünstigungen, die derzeit bis Ende 2022 gelten sollen. Bei Fahrzeugen ab 40.000 Euro liegt die Förderung aktuell bei 7.500 Euro.

Mercedes EQV eCamper Sortimo (2022)
Mercedes-Benz
Mit EQV und Sortimo werden elektrische Camperträume wahr. Bislang sind die Möbel allerdings nur in der Schweiz bestellbar.

Die Campingmodule von Sortimo sind aktuell nur in der Schweiz bestellbar. Auch hier verstehen sich alle Preise exklusive Mehrwertsteuer: Das Küchensystem allein kostet ab 3.585 CHF (ca. 3.458 Euro), die Multifunktionsbox mit Küchen- und Schlafsystem 4.787 CHF (ca. 4.620 Euro). Der Preis für das Aufstelldach liegt bei 9.980 (ca. 9.632 Euro).

Für den maximal ausgestatteten Campingbus in kleinster Version muss man derzeit also ohne Mehrwertsteuer und ohne Förderung etwa 71.242 Euro berappen.

Fazit

Die Zukunft ist jetzt. Mit diesem Campervan auf Basis des EQV kann man lokal komplett emissionsfrei fahren. Der Preis ist zwar recht hoch, die Reichweite und Ladezeiten noch nicht ideal, doch ein erster Schritt Richtung Elektromobilität für den Campingurlaub ist damit getan. promobil bleibt gespannt, ob der Mercedes-Konkurrent VW mit dem für dieses Jahr angekündigten Elektrovan ID.Buzz auch direkt einen Campervan auflegen wird.