Die Elphilharmonie ist schon jetzt Hamburgs Touristenmagnet. Silke Tokarski, Thomas Zwicker, Christian Calmano, Stubbe’s Gasthaus
Die nahe Hansestadt Hamburg.
Wohnmobilhafen Hamburg
Brandenburger Tor
Weltzeituhr am Alexanderplatz 44 Bilder

Stellplatz-Radar: Die Top-Wohnmobil-Ziele 2021

Die 15 beliebtesten Reiseziele (2021) Top-Orte für Reisemobil-Urlaub in Europa

Es hat lange gedauert, doch Mitte des Jahres durften Stellplätze in Deutschland wieder öffnen. Doch wohin reisten die Nutzer und Nutzerinnen des Stellplatz-Radars? Wir zeigen die beliebtesten Ziele mit passenden Stellplätzen.

Mittlerweile sind Reisen in Deutschland und in Europa zwar wieder möglich, doch ein bisschen Unsicherheit bleibt. Deshalb liegen auch in diesem Jahr Ziele im eigenen Land wieder vorne. Bei den Suchanfragen in der Gratis-App "Stellplatz-Radar" von Januar bis November 2021 lagen 13 der 15 meistgesuchten Orte in Deutschland.

Wir zeigen, was Sie in den 15 beliebtesten Destinationen unternehmen können und welcher Stellplatz sich für eine Wohnmobil-Tour eignet.

1. Hamburg

Die nahe Hansestadt Hamburg.
Silke Tokarski, Thomas Zwicker
Wasser gibt es in Hamburg zur Genüge - die Speicherstadt kann am besten von einer Bootstour aus erkundet werden.

Als "Tor zur Welt" begrüßt die Millionenmetropole Hamburg Schiffe und Gäste aus aller Welt. Die beliebte Hansestadt fühlt sich an wie ein Mix aus verschiedenen Welten: Auf der einen Seite der gigantische Hafen und die historische Speicherstadt, auf der anderen Seite grüne Parks und elegante Gebäude rund um die Alster. Und nicht zu vergessen die Reeperbahn, auf der die Nacht gerne mal zum Tag wird. Kein Wunder, dass Hamburg bei solch einer großen Vielfalt ein beliebtes Reiseziel darstellt.

Seit der Eröffnung der Elbphilharmonie ist die Stadt um eine Attraktion reicher. Doch auf keinen Fall sollte man Fischbrötchen und eine Schiffsrundfahrt an den Landungsbrücken verpassen. Schifffans werden nicht enttäuscht: Im Hamburger Hafen können sie jederzeit imposante Schiffe bestaunen, vor allem da viele Kreuzfahrtschiffe derzeit nicht unterwegs sind.

Tipp für die Weiterfahrt: Auch das Alte Land rund um Hamburg ist ein lohnendes Ziel.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilhafen-Hamburg

Wohnmobilhafen Hamburg 20097 Hamburg (D) 79 Bewertungen 25 EUR/Nacht

2. Berlin

Brandenburger Tor
Christiane Würtenberger, visitBerlin.de/Philip Koschel, TMB-Fotoarchiv: S. Lehmann, Y. Maecke, P. Hahn
Die Hauptstadt Deutschlands darf unter den beliebtesten Reisezielen nicht fehlen.

Die deutsche Hauptstadt darf unter den beliebtesten Reisezielen für Wohnmobil-Touren auf keinen Fall fehlen. In kaum einer anderen deutschen Metropole wird die Geschichte Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg so deutlich wie in Berlin: Die East Side Gallery in Friedrichshain oder der Checkpoint Charlie in Mitte lassen die Geschichte lebendig werden.

Ebenfalls einen Besuch Wert: das prächtige Brandenburger Tor, der Reichstag und der Boulevard Unter den Linden. Nicht verpassen dürfen Berlin-Gäste die Museumsinsel, die mit den verschiedensten Ausstellungen und Sammlungen lockt. Dabei empfiehlt sich auch insbesondere ein Besuch im erst vor Kurzem eröffneten Humboldt-Forum. Bei schönem Wetter gibt es kaum etwas Schöneres, als in den Hackeschen Höfen zu sitzen und die verschiedensten internationalen Küchen auszuprobieren.

Wer die coole Seite der Stadt erleben will, sollte einen Ausflug auf das Tempelhofer Feld unternehmen: Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens nutzen die Berliner die sechs Kilometer lange Strecke zum Sporteln oder Relaxen. Und nicht zu vergessen: Die vielen Biergärten, Strandbars und Stadtstrände entlang der Spree.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz Bootsstände Angermann

Wohnmobilstellplatz Bootsstände Angermann 13595 Berlin (D) 7 Bewertungen 35 EUR/Nacht

3. Bodensee

Meersburg
Achim Mende/Internationale Bodensee Tourismus GmbH
Blick auf Meersburg, die Weinberge und den Bodensee.

Den Titel als Schwäbisches Meer hat der Bodensee auf jeden Fall verdient – knapp zwei Drittel des Bodenseeufers verlaufen in Deutschland. Das restliche Drittel teilen sich Österreich und die Schweiz. Doch Geografie hin oder her – am Bodensee fühlen sich Gäste wie in Südeuropa. Palmen an der Uferpromenade, Wasser, soweit das Auge reicht, und kilometerlange Weinberge prägen die Region. Ein absolutes Muss bei einer Wohnmobil-Reise an den Bodensee stellt eine Schifffahrt über den See dar.

Auch sonst gibt es genügend zu unternehmen: Wandern, Wassersport oder Radfahren sind beliebte Aktivitäten vor Ort. An Sehenswürdigkeiten sind mit der Blumeninsel Mainau, der Imperia-Statue in Konstanz und dem Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen nur drei zu nennen. Doch nicht nur die Auswahl an Freizeitaktivitäten, sondern auch die Bandbreite an Stellplätzen sind zu betonen: Je nachdem, welche Uferseite man entdecken möchte und ob man direkt am Wasser oder doch mehr im Grünen stehen will, stehen zahlreiche Plätze zur Wahl.

Noch mehr Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Stellplätzen rund um den Bodensee hat promobil für Sie kompakt zusammengestellt.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz Hundweilerhof, Markdorf

Stellplatz Hundweilerhof 88677 Markdorf (D) 13 Bewertungen 13 EUR/Nacht

4. Bamberg, Bayern

Das besondere Ziel Bamberg
Thomas Cernak
Beliebtes Bildmotiv in Bamberg: Das alte Rathaus, das auf Pfählen gebaut wurde.

Bamberg ist eine Hochburg – zumindest im Bierbrauen. Die fränkische Stadt besitzt allein 11 Familienbrauereien innerhalb der Stadtgrenze, weitere 60 sind in der nahen Umgebung zu finden. Deshalb ist es ein absolutes Muss, mindestens eine Brauereigaststätte zu besuchen, die mit urigem Ambiente, deftigem Essen und selbst gebrautem Bier aufwarten kann.

Die als Weltkulturerbe anerkannte Innenstadt ist in drei sehenswerte Bereiche aufgeteilt: Die Inselstadt beeindruckt mit der Fischersiedlung "Klein Venedig", wo sich mittelalterliche Fachwerkhäuser und kleine Läden am Wasser reihen. Nicht zu vergessen das berühmte alte Rathaus, das auf Pfählen in der Regnitz errichtet wurde. In der Bergstadt dreht sich alles um Geschichte und Kultur: Dort ist der Bamberger Dom und die Neue Residenz zu finden. Die sogenannte Gärtnerstadt hat sich seit dem 17. Jahrhundert entwickelt. Hier bietet eine Vielzahl an Gärtnereibetrieben ihre Produkte direkt vor Ort an – und das mitten in der Stadt.

Tipp zur Weiterfahrt: Von Bamberg aus lässt sich eine tolle Rad- und Wohnmobil-Tour durch Oberfranken starten.

Stellplatz-Tipp: Stellplatz am Heinrichsdamm

Stellplatz am Heinrichsdamm 96047 Bamberg (D) 69 Bewertungen 15 EUR/Nacht

5. Gardasee, Italien

Gardasee
pixi123/Fotolia
Für manche gilt der Gardasee als schönster See in ganz Europa.

Ein wahrer Sehnsuchtsort in Italien ist sicherlich der Gardasee, der gleichzeitig der größte See Italiens ist. Der auf Italienisch unter dem Namen "Lago di Garda" bekannte See bietet eine schier endlose Vielfalt: Im Norden inmitten der Alpen, im Süden in der flachen Po-Ebene gelegen, ist hier für jeden etwas dabei.

Das nördliche Ufer begeistert insbesondere Fans vom Wandern, Radfahren oder Surfen. Auch Riva del Garda am Nordufer überzeugt mit seiner Altstadt mit kleinen Gassen und tollen Ausblicken. Am Ost- und Südufer des großen Sees fühlen sich Familien und ruhesuchende Badegäste besonders wohl. Für Wanderfans lohnt sich dabei besonders der Aufenthalt am Ostufer: Der 2000 Meter hohe Monte Baldo lädt zum Erkunden ein. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, kann die Seilbahn nutzen.

Eins haben alle Ufer des Gardasees gemein: Pittoreske Altstädte, historische Sehenswürdigkeiten und lebendige Häfen gibt es überall zu entdecken. Deshalb lädt der Gardasee dazu ein, wiederzukommen.

Stellplatz-Tipp: Area Sosta per Camper, Lonato del Garda

Area Sosta per Camper 25017 Lonato del Garda (IT) 34 Bewertungen 18 EUR/Nacht

Städtehopping rund um den Gardasee gefällig? Noch mehr Stellplätze im Überblick.

6. Füssen, Bayern

Mobil-Tour durch Bayern
Joachim Negwer
Oben thront das Hohe Schloss, die einstige Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Augsburg.

Direkt an der Grenze zu Österreich ist der beliebte Kurort Füssen gelegen. Bekannt ist der Ort im Allgäu für zwei Schlösser, die südlich der Stadt gelegen sind: Das Schloss Neuschwanstein und das Schloss Hohenschwangau. Eine Besichtigung ist auf jeden Fall ein Muss, jedoch haben Füssen selbst und die Umgebung noch einiges mehr zu bieten. Die Region ist ein wahres Paradies zum Wandern und Fahrradfahren.

Die Altstadt von Füssen ist geprägt von mittelalterlichen Gassen, historischen Bauwerken und alten Stadtmauern. Ein Spektakel ist der Forggensee. Der größte See im Allgäu ist ein Stausee, der nur von Juni bis Mitte Oktober die volle Stauhöhe erreicht und im Winter leer ist. In den Sommermonaten werden dort Schiffrundfahrten mit Blick auf die Alpen und Schlösser angeboten.

Entlang der Lech von Füssen bis nach Augsburg: Inspiration für eine Wohnmobil-Tour durch Südbayern.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilplatz Füssen

Wohnmobilplatz Füssen /Camper‘s Stop 87629 Füssen (D) 80 Bewertungen 17 EUR/Nacht

7. Münster, Nordrhein-Westfalen

Am Prinzipalmarkt von Münster steht das beflaggte Stadtweinhaus von 1615, rechts daneben das Rathaus
Thomas Zwicker
Am Prinzipalmarkt von Münster steht das beflaggte Stadtweinhaus von 1615, rechts daneben das Rathaus.

Fahrradfahren gehört einfach zu Münster dazu: Die lebendige Stadt ist nicht nur Studenten-, sondern auch Fahrradstadt. Kein Wunder, denn die Umgebung rund um Münster ist wie fürs Radeln gemacht. Wer Münster selbst kennenlernen will, besucht dafür am besten den Prinzipalmarkt im Stadtzentrum. Dort wird die lebendige Stadtgeschichte des Mittelalters und der Hanse sichtbar. Der Platz ist geprägt von Bogengängen und Giebelhäusern, in denen exklusive Geschäfte und Restaurants untergebracht sind. Auch das historische Rathaus ist am Prinzipalmarkt zu finden.

Einen Mix aus Epochen kann man am Stadthafen entdecken. Die Speicherhäuser wechseln sich hier mit modernen Gebäuden ab, die gleichermaßen als Heimat für Kreative dienen. Am Aasee etwas außerhalb erholen sich die Einheimischen: Der See lädt zum Spazieren, Fahrradfahren, Segeln oder Bootfahren ein.

Weitere Gründe für eine Wohnmobil-Tour nach Münster.

Stellplatz-Tipp: Stellplatz Familie Rohde

Stellplatz Familie Rohde 48157 Münster (D) 11 Bewertungen Kostenlos

8. Bremen

Reiseziel Bremen
Ingrid Krause/BTZ Bremer Touristik-Zentrale
Wahrzeichen der Hansestadt: Die Bremer Stadtmusikanten.

Wie wäre es mit einem Abstecher ins kleinste Bundesland Deutschlands? Bremen ist als dritter Stadtstaat ebenfalls unter den meistbesuchten Orten 2021 vertreten. Zu entdecken gibt es vor Ort genug: Den Anfang machen die Märchenfiguren "Bremer Stadtmusikanten", ein absolutes Muss bei einem Bremen-Besuch. Noch ein Grund mehr, die Statue zu bestaunen: Laut Geschichten bringt es Glück, die Hufen des Esels zu berühren.

Die Statue befindet sich direkt im historischen Stadtkern, der inzwischen selbst als Weltkulturerbe gilt. Dabei gibt es nicht nur das im Weser-Renaissance-Stil erbaute Rathaus zu sehen, sondern auch den Dom oder die Bürgerschaft. Nicht weit entfernt ist außerdem das Viertel Schnoor, das architektonisch von Fachwerkhäusern und Gassen geprägt ist. Es ist ein beliebter Treffpunkt, da sich dort Cafés, Restaurants und Geschäfte aneinanderreihen.

Wer sich nach Wasser sehnt, kann an der Schlachte flanieren. Das Ufer der Weser ist nicht nur im Sommer ein Ort, der dank Restaurants, Bars und Biergärten zum Verweilen einlädt.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz Bremen

Wohnmobilstellplatz Bremen 28207 Bremen (D) 12 Bewertungen 19 EUR/Nacht

Noch mehr Stellplätze zwischen Bremen und Bremerhaven in der Wesermarsch.

9. Meran, Italien

Camping in Meran Südtirol
Dominic Vierneisel
Wandern, Bummeln und Genießen in Meran.

Hier trifft mediterranes Ambiente auf alpinen Charme: In der Kurstadt Meran in Südtirol fällt sofort das viele Grün auf. Ausgedehnte Parks, grüne Promenaden mit Palmen und botanische Gärten prägen das Bild. Deshalb sollte man bei einem Besuch auch auf keinen Fall die Botanischen Gärten vom Schloss Trauttmansdorff verpassen. Ganz wichtig dabei: Genügend Zeit einplanen. Die Anlage besteht aus mehr als 80 Gartenwelten, zwei Aussichtsplattformen und einem karibischen Palmenstrand und möchte natürlich erkundet werden.

Bei schönem Wetter laden die teils schneebedeckten Gipfel rund um Meran zum Wandern und Radfahren ein. Wer es lieber gemütlich angeht, kann auch auf dem Tappeinerweg über den Dächern von Meran eine kleine Pause vom Alltag einlegen.

Doch Meran hat noch mehr als Natur zu bieten: Die Altstadt besteht aus mittelalterlichen Laubengängen, die als Einkaufsmeile und Ort für Cafés, Bars und Restaurants dienen. Bei schlechtem Wetter einen Besuch wert: Die Therme Meran zum Schwimmen, Saunieren und Entspannen.

Wandern, Bummeln und Genießen in Südtirol: Tipps für die Wohnmobil-Reise nach Meran.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz am Schneeburghof

Stellplatz am Schneeburghof 39019 Dorf Tirol (IT) 45 Bewertungen 26,50 EUR/Nacht

10. Dresden, Sachsen

Dresden
farbkombinat/Adobe Stock
Die Brühlschen Terrassen am Ufer der Elbe werden auch "Balkon Europas" genannt. Dresden lässt sich von dort aus per Boot besichtigen.

Die Landeshauptstadt Sachsens bietet klassische Architektur in Hülle und Fülle. Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit in Dresden ist die Frauenkirche, die während des Zweiten Weltkrieges komplett zerstört und erst nach der Wiedervereinigung aufgebaut wurde. Heute erstrahlt sie, wie so viele andere Gebäude auch, im originalgetreuen Aussehen. Der imposante Zwinger beherbergt nach dem Wiederaufbau die Gemäldegalerie Alte Meister, den mathematisch-physikalischen Salon und die Porzellansammlung. Als weiteres Wahrzeichen Dresdens gilt die Semperoper.

Doch Dresden hat weitaus mehr als Kultur und Architektur zu bieten: Die Brühlschen Terrassen gelten als "Balkon Europas" und sind ein beliebter Ort am Ufer der Elbe zum Flanieren. Von dort aus starten viele Bootstouren, auf denen man Dresden von einer ganz neuen Seite kennenlernt. Tipp: Vor den Toren Dresdens liegt außerdem das sächsische Weinbaugebiet.

Stellplatz-Tipp: Stellplatz am Blüherpark

11. Köln, Nordrhein-Westfalen

Kölner Dom und Hohenzollernbrücke
pixelliebe/Adobe Stock
Der Dom in Köln: Seit dem 12. Jahrhundert quasi ohne Unterlass im Bau, Weltkulturerbe seit 1996.

Köln hat mehr als den Karneval zu bieten – wussten Sie beispielsweise, dass der Kölner Dom zu den größten Touristenattraktionen in Deutschland gehört. Damit ist er natürlich gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt. Nicht weit entfernt vom Dom liegt die markante Hohenzollernbrücke, die zahlreiche Bilder der Stadt schmückt und in den letzten Jahren besonders durch die vielen Liebesschlösser Aufmerksamkeit auf sich zog.

Am Wasser liegt außerdem der Rheinauhafen, der eine spannende Mischung aus moderner Architektur und historischen Gebäuden zu bieten hat. Tatort-Fans können dort auch auf die Suche nach dem Imbisswagen gehen, der in jeder Folge des Kölner Tatorts vorkommt.

Was sich ebenfalls lohnt: Die Erkundung des Rheinufers auf dem Fahrrad. Dabei entdeckt man nicht nur die Stadt selbst, sondern auch die Umgebung mit ganz neuen Augen. Und als Belohnung darf es dann auch das ein oder andere Kölsch geben.

Köln - die lebendige Stadt am Rhein.

Stellplatz-Tipp: Reisemobilhafen Köln

Reisemobilhafen Köln 50735 Köln (D) 81 Bewertungen 14 EUR/Nacht

12. Wismar, Mecklenburg-Vorpommern

Wohnmobil-Reise Mecklenburg-Vorpommern
Joachim Negwer
In Wismar erlebt man eine Hansestadt im markanten Backstein-Look.

Mecklenburg-Vorpommern ist seit mehreren Jahren ein beliebtes Ziel für Reisemobil-Reisen. Die Hansestadt Wismar als zweitgrößte Hafenstadt des Bundeslandes schafft es ebenfalls unter die beliebtesten Reiseziele. Das überrascht jedoch kaum, da maritimes Flair, Strandurlaub und historisches Ambiente in Wismar aufeinandertreffen.

Seit wenigen Jahren handelt es sich bei der historischen Altstadt im besonderen Backsteingotik-Look um ein UNESCO-Weltkulturerbe. Dabei ist besonders der Alte Schwede, eines der ältesten Bürgerhäuser der Stadt, zu nennen. Der Marktplatz mit den Giebelhausfassaden versetzt regelmäßig Gäste ins Staunen.

Am Alten Hafen geht es maritim zu: Dort liegen nicht nur Boote, Yachten und Schiffe, sondern auch der Nachbau der Poeler Kogge "Wissemara". Vor Ort starten Ausflugs- und Hafenrundfahrten, frischer Fisch wird direkt vom Kutter aus verkauft und abends blüht das Leben in den Bars und Restaurants auf.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilpark Westhafen

Wohnmobilpark Westhafen 23966 Wismar (D) 163 Bewertungen 15 EUR/Nacht

13. Passau, Bayern

Stellplatz-Fokus Niederbayern
Adi Kemmer
Über der Donau und vis-à-vis der Altstadt-Halbinsel liegt in Passau die dominante Veste Oberhaus.

Ein wahres Naturspektakel ist in Passau an der Grenze zu Österreich zu bestaunen: Die drei Flüsse Donau, Inn und Ilz treffen aufeinander und verleihen Passau so den Beinamen "Dreiflüssestadt". Doch warum Naturspektakel? Am Fuß der Burganlage treffen das grüne Wasser der Inn, das blau-braune Wasser der Donau und das schwarze Wasser der Ilz aufeinander. Noch einige Zeit nach dem Zusammenfluss kann man das Farbspektakel bestaunen, bis sich das Wasser schließlich doch vermischt.

Apropos Burganlage: Die Veste Oberhaus am linken Donauufer ist von fast jedem Punkt der Stadt sichtbar und kann sich als eine der größten und mächtigsten Burganlagen in Europa sehen lassen. In der mehr als 800 Jahre alten Burg sind heute unter anderem ein Museum, eine Sternwarte, ein Multimedia-Turm und tolle Aussichtspunkte zu finden.

In der Altstadt sind dagegen der prächtige Residenzplatz, der als einer der schönsten Barockplätze nördlich der Alpen gilt, sowie das Alte Rathaus besonders sehenswert.

Flüsse, Golf und Thermen: Überzeugende Gründe für eine Wohnmobil-Tour durch Niederbayern.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz Winterhafen "Racklau"

Stellplatz Winterhafen "Racklau" 94036 Passau (D) 33 Bewertungen Kostenlos

14. Freiburg, Baden-Württemberg

Freiburger Münster und Altstadt
christiane65/Adobe Stock
Das mächtige Münster überragt die heimelige Altstadt von Freiburg mit ihren vielen Kneipen.

Historisch geht es ebenfalls in Freiburg im Breisgau zu: Die Stadt zwischen Schwarzwald und Rheinebene gilt als südlichste Großstadt Deutschlands und zeichnet sich durch Sonnenreichtum und studentisches Flair aus. Dass man sich in einer Großstadt aufhält, scheint in der Altstadt kaum vorstellbar: Die kompakte Stadtmitte verzaubert mit engen Gassen, vielen Toren und historischen Fachwerkhäusern. Außerdem immer zu sehen: Die kleinen Wasserläufe mit dem Namen "Bächle", die seit dem Mittelalter durch die Gassen und Straße verlaufen. Ein besonderer Teil der Altstadt ist "Klein Venedig", das zwischen den Gassen Gerberau und Fischerau liegt. Hier fühlt man sich durch kleine Läden, Cafés und Restaurants wie in Italien.

Nicht unerwähnt lassen darf man natürlich das Wahrzeichen der Stadt, das Freiburger Münster. Mit mehr als 800 Jahren hat es schon viel erlebt. Der Aufstieg auf den 116 Meter hohen Westturm lohnt sich: Von dort hat man einen beeindruckenden Blick über die Stadt und in das Umland. Einen tollen Ausblick bietet außerdem der Schlossberg, auf dem im Sommer ein Biergarten zum Verweilen einlädt.

Warum nur Freiburg besuchen? Südbaden hat noch einiges mehr zu bieten.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilstellplatz Freiburg

Wohnmobilstellplatz Freiburg 79108 Freiburg im Breisgau (D) 25 Bewertungen 13 EUR/Nacht

15. Erfurt, Thüringen

Reise-Tipp: Erfurt
Babovic, Negwer, Seidel, Weise, Erfurt Tourismus, Thüringer Tourismus GmbH
In den Gassen rund um die Krämerbrücke pulsiert das Leben - Erfurt hat eine der schönsten und lebendigsten Altstädte.

Thüringens Landeshauptstadt gehört ebenfalls zu den meistgesuchten Orten im Stellplatz-Radar. Eine der zentralen Touristenattraktionen ist dort die Krämerbrücke, die über die Gera führt und bei der es sich um die einzige bewohnte Brücke nördlich der Alpen handelt. Wer durch die Innenstadt streift, trifft immer wieder auf Figuren aus dem Kinderfernsehen: Seit 1997 sitzt der Sender KIKA in Erfurt und hat die Innenstadt mit Statuen von Maus und Elefant, dem Sandmännchen, der Tigerente, Pittiplatsch und vielen mehr versehen – da schwelgt jeder Gast schnell mal in Kindheitserinnerungen. Nicht verpassen sollte man auch den Dom St. Marien, der über einige Stufen vom Domplatz aus erreichbar ist.

Über der Stadt thront außerdem die Zitadelle Petersberg, einer der größten und weitgehend erhaltenen barocken Stadtfestungen Mitteleuropas. Sie bietet nicht nur tolle Blicke über die Stadt, sondern zählt auch zur Ausstellungsfläche der diesjährigen Bundesgartenschau, die in Erfurt stattfindet und mit beeindruckenden Gärten und Landschaftsprojekten überzeugt.

Noch nicht ganz überzeugt? Fünf weitere Gründe für eine Womo-Reise nach Erfurt.

Stellplatz-Tipp: Wohnmobilpark Trautmann

Wohnmobilpark Trautmann 99097 Erfurt (D) 70 Bewertungen 16,50 EUR/Nacht
Stellplätze Vorstellung Wallfahrtskirche St. Vinzenz Die 20 besten Stellplätze in den Alpen Frische Bergluft in den Alpen schnuppern

Frische Bergluft, urige Gasthäuser und Grün, soweit das Auge reicht.