Reisemobil-Neuheiten für 2023
Wohnmobil-Neuheiten 2023
Smarttourer Ford Transit (2023) Hersteller
Smarttourer Ford Transit (2023)
Smarttourer Ford Transit (2023)
Smarttourer Ford Transit (2023)
Smarttourer Ford Transit Custom (2023) 20 Bilder

Smarttourer Campingbusse und Modulmöbel (2023)

Smarttourer Campingbusse (2023) Modulmöbel für Transit, Bulli und Co.

Neuheiten 2023

Smarttourer bietet relativ günstige Modulmöbel für Ford Transit, Transit Custom und VW T6.1. Plus: eine Möbelbox für Kleintransporter.

Das Portfolio von Smarttourer umfasst Ausbauten für einen Ford Transit, Transit Custom und einen VW T6.1. Außerdem haben sie mit der Smartbox auch ein Möbelmodul für unterschiedliche Vans im Angebot. Smarttourer ist ein noch junges Tochterunternehmen von AMF Bruns, einem Spezialisten für den behindertengerechten Umbau von Fahrzeugen.

Bei den eigens ausgebauten Fahrzeugen setzt Smarttourrer ebenfalls auf Möbelmodule. So können Interessierte je nach Gebrauch oder Geschmack nur Teile davon oder das komplette Paket bestellen. Aus diesem Grund sieht das Interieur aller Fahrzeuge auch recht ähnlich aus.

Smarttourer Transit-Ausbau

Smarttourer Ford Transit (2023)
Hersteller
Eher aus Campervans bekannt: Modulmöbel auf der Fahrerseite des Fahrzeugs.

In einem Ford Transit L2, also auf einer Länge von 5,31 Metern, präsentieren sie einen Innenausbau mit Küche, Schrank und Schlafsitzbank. Diese Aufteilung ist eher aus kleineren Campervans bekannt. Zur Küche gehören zwei Gaskochfelder, ein Spülbecken, eine Kompressorkühlbox und einige Staufächer. Zudem lässt sich in eine Schiene an dem Küchenmodul ein Tisch einhängen. Zusammen mit der Dreier-Sitzbank und den drehbaren Fahrersitzen entsteht so eine Sitzgruppe. Das Küchenmodul gibt es für 3.025 Euro.

Smarttourer Ford Transit (2023)
Hersteller
Die Dreier-Sitzbank wird einfach zum Schlafen umgeklappt. Eine Heckerweiterung ist schon eingebaut.

Die Schlafsitzbank ist auf einem Schienensystem angebraucht, dem sogenannten Smartfloor für 2.060 Euro. So kann man sie vor- und zurückschieben. Zusammen mit der Bettenerweiterung im Heck, kann man die Sitzbank so Abends einfach an den richtigen Platz bringen, umklappen und dann darauf übernachten.

Für drei Personen gibt es einen Gurtplatz auf der Sitzbank. Zwei davon sind Isofix-fähig, sodass sich hier bis zu zwei Kindersitze installieren lassen.

Auf der Fahrerseite, auf der sich auch die Küchenzeile befindet, liegt ein großer Schrank im Heck. Ausgestattet mit Rolltüren, kommt hier einiges an Gepäck unter. Allerdings sollte man aus Sicht der Fahrsicherheit darauf achten, dass man auch etwas Gewicht auf die andere Fahrzeugseite verlagert.

Ford Transit Custom Campervan

Smarttourer Ford Transit Custom (2023)
Hersteller
Geschrumpfter Wohnraum, aber quasi der gleiche Ausbau, wie beim großen Transit hier im Custom.

Eine Nummer kleiner wird es mit einem Ausbau auf dem Ford Transit Custom mit kurzem oder langem Radstand. Da er nicht die gleichen Dimensionen wie der große Transit bietet, sind die Module etwas verkleinert, aber im Prinzip gleich aufgebaut. Es gibt die Küchenzeile mit eingehängtem Tisch, einen großen Schrank mit Rolltüren im Heck und eine Dreier-Schlafsitzbank.

Die Küchenzeile ist mit Frisch- und Abwassertank mit je 12 Litern Fassungsvermögen ausgestattet. Hier kann man im Stand ein Tisch einhängen, sodass hier ein Essplatz entsteht. Während der Fahrt wird der Tisch mithilfe einer Befestigung hinten an der Sitzbank festgemacht.

Die "Smartbench", also die Sitzbank, schlägt mit 2.160 Euro zu buche. Wählt man die Komfort-Version, werden 2.700 Euro fällig, plus noch einmal 250 Euro für eine Schublade unter der Bank. Für den Transit Custom mit Dachhöhe H1 ist ein optionales Aufstelldach von SCA erhältlich.

Für beide Fahrzeuglängen zahlt man 13.120 Euro für das Gesamtpaket inklusive Montage. Dazu kommt natürlich noch der Fahrzeugpreis der Transporter.

Smarttourer VW-Bulli-Ausbau

Auch für den VW T6.1 gibt es einen ähnlichen Ausbau mit Modulen. Insgesamt liegt man für den Bulli-Ausbau preislich bei 12.320 Euro.

Da die Mutter-Gesellschaft AMF Bruns Fahrzeuge für Menschen mit Einschränkungen baut, ist es kein Wunder, dass man sich noch einen Kassettenlift für Rollstühle dazu bestellen kann.

Kleintransporter-Campingmodul Smartbox

Smarttourer Smartbox (2023)
H.Schwarz
Die Smartbox ist mit einer Küche und einem Bettgestell inklusive Matratze ausgestattet.

Außerdem gibt es für Transporter wie den Bulli und Hochdachkombis noch ein Möbelmodul: die Smartbox. Die besteht aus einem Heckmodul inklusive Küche, Kühlbox und Bettteil. Links kommt ein Gaskocher unter, sowie Wasserkanister. In der Mitte besteht Platz für Schubladen und rechts kann man eine Kühlbox ausziehen.

Das Bettgestell besteht aus Holz und wird einfach über die hintere Sitzbank aufgeklappt und mit zwei Füßen fixiert. Dann noch die Matratzenteile darüber legen und schon kann man schlafen. Besonders praktisch und multifunktional: Man kann man das Bettgestell nach draußen nehmen und zu einer Bank und einem Tisch umbauen.

Das Modul gibt es ab 3.510 Euro.

Smarttourer

Preis: ab ca. 12.000 Euro (nur Ausbau)
Basis: VW T6.1, Ford Transit & Ford Transit Custom

Fazit

Die Möbelmodule von Smarttourer gewinnen vielleicht keinen Schönheitspreis, da sie recht einfach gehalten sind. Dafür sind sie umso praktischer und nehmen nicht zu viel Platz vom ursprünglichen Transporter weg. So bleibt genügend Raum, um etwas Größeres zu transportieren. Mit einem Preis von 13.120 Euro für das Komplettpaket ist man auch noch relativ günstig dabei.

Praktisch ist die Smartbox für Kleintransporter und Hochdachkombis. Nur, wenn man wirklich campen geht, baut man sie ein und hat dann alles dabei. Ob das Bettgestell aus Holz so bequem ist, muss ein Test zeigen.

Weitere interessante Möbelmodule finden sie hier.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Neuheiten 2023
Buerstner Lineo T
Neuheiten
Electric Brands XBUS (2023)
Neuheiten
Neue Alkovenmobile 2023
Neuheiten
Kompaktcamper Vanestro Pacific Aufstelldach
Neuheiten
Mehr anzeigen