Baumwipfelpfad Biosphärenrservat Pfälzerwald Baumwipfelpfad Fischbach
Baumwipfelpfad Biosphärenrservat Pfälzerwald
Baumwipfelpfad Saarschleife
Baumwipfelpfad Panarbora
Baumwipfelpfad Harz 10 Bilder

Die 10 schönsten Baumwipfelpfade: Tour in den Baumkronen

Die 10 schönsten Baumwipfelpfade in Deutschland Auf Entdeckungstour in den Baumkronen

Erholsam, informativ und naturnah: Der Besuch eines Baumwipfelpfades ist ideal für Familien und alle, die den Wald aus einer neuen Perpektive erleben möchten. Wir zeigen die 10 schönsten Pfade Deutschlands mitsamt Reisemobil-Stellplätzen.

Einen ganz neuen Blick auf die deutschen Wälder bekommt man den sogenannten Baumwipfelpfaden. Davon gibt es einige in der Republick – wir zeigen 10 tolle Orte quer durch die Republick von Brandenburg bis Baden-Württemberg, bei denen Sie so richtig schön "Waldbaden" können: Abtauchen in die grüne Natur und auftanken!

1. Baumwipfelpfad Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, Rheinland-Pfalz

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Westeuropas ist, wobei ein grenzübergreifendes Biosphärenreservat den besonderen Naturraum Pfälzerwald-Nordvogesen schützt. Direkt an der Nahtstelle von Pfalz und Elsass liegt das Biosphärenhaus in Fischbach bei Dahn, wo Deutschlands erster Baumwipfelpfad in 18 bis 35 Meter Höhe durch die Kronen der Bäume führt. Auf 270 Metern Länge gibt es nicht nur viel Natur zu sehen, sondern auch einen Lehr- und Spielgarten inmitten der Baumkronen.

Ein großer Teil des Angebots ist barrierefrei und darf schon von Kindern ab sechs Jahren erkundet werden. Das Highlight ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm, der einen atemberaubenden Blick über den Wald ermöglicht. Weitere Informationen: www.biosphaerenhaus.de

Direkt am Biosphärenhaus gibt es einen Wohnmobil-Stellplatz, auf dem ruhige Nächte garantiert sind.

Stellplatz am Biosphärenhaus 66996 Fischbach bei Dahn (D) 7 Bewertungen 10 EUR/Nacht

2. Baumwipfelpfad Saarschleife, Saarland

Baumwipfelpfad Saarschleife
Erlebnis Akademie AG / Baumwipfelpfad Saarschleife, Alexander Groß

Den wohl beeindruckendsten Ausblick erleben Besucher auf dem Baumwipfelpfad Saarschleife, dessen Aussichtsturm genau oberhalb der so beliebten Schleife im Kurort Orscholz liegt. Von dort aus blickt man aus über 42 Metern Höhe auf den Verlauf der Saar und den Naturpark Saar-Hunsrück. Doch auch der Pfad mit über 1000 Metern Länge muss sich keinesfalls verstecken. Für Kinder und Erwachsene gibt es zahlreiche Lern-, Erlebnis- und Ruhestationen, die für einen tieferen Einblick in die Flora und Fauna des Naturparks sorgen.

Bei einem Besuch des Baumwipfelpfades plant man sich am besten mehrere Tage ein, um auch den Naturpark Saar-Hunsrück ausgiebig genießen zu können. Die Landschaft aus Wald, Wiesen, Felsen und Flüssen kann auf spannenden Naturwegen und reizvollen Wanderwegen mit dem Namen "Traumschleife" entdeckt werden. Weitere Informationen: www.baumwipfelpfade.de/saarschleife

Nur 900 Meter entfernt vom Baumwipfelpfad Saarschleife liegt der recht einfach gehaltene Stellplatz in Mettlach.

Stellplatz am Cloef-Atrium 66693 Mettlach (D) 12 Bewertungen 4 EUR/Nacht

Weitere Tipps für die Wohnmobil-Reise im Saarland finden Sie hier.

3. Baumkronenweg Edersee, Hessen

Am Nationalpark Kellerwald-Edersee treffen mit Wald und Wasser zwei Gewalten aufeinander. Da überrascht es nicht, dass der Mix aus Buchenwald, Badespaß und Wanderparadies ein beliebtes Ausflugsziel für Wohnmobilisten darstellt. Am Südufer des Edersees, dem drittgrößten Stausee Deutschlands, ist der barrierefreie TreeTopWalk zu finden, von dem aus man den Nationalpark aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen kann. Vom Waldboden aus führt bis in die Baumkronen der Eichhörnchen-Pfad, der mit ungewöhnlichen Installationen aus Sicht eines Eichhörnchens auch für Familien kurzweilig ist. Am Ende des Pfades erwartet Besucher auf der Aussichtsterrasse ein weitläufiger Blick über die ganze Region.

Beim Baumkronenweg Edersee wird nicht nur auf Barrierefreiheit geachtet, sondern auch auf das strenge Einhalten der Naturschutzbestimmungen. Das Ziel des Weges: Die Natur für Menschen erlebbar zu machen. Weitere Informationen: www.baumkronenweg.de

Auf der anderen Seite des Edersees liegt der beliebte Wohnmobilpark Edersee Alm. Zu Fuß und via Fähre erreicht man dan TreeTopWalk von hier aus in etwa einer halben Stunde.

Wohnmobilpark Edersee Alm 34513 Waldeck (D) 140 Bewertungen 16 EUR/Nacht

4. Baumwipfelpfad Panarbora, Nordrhein-Westfalen

Baumwipfelpfad Panarbora
Panarbora/ D. Ketz

50 Kilometer östlich von Köln ist das Panabora, ein Naturerlebnispark in Waldbröl, zu finden. Auf dem Gelände können Besucher einiges entdecken: Für Kinder gibt es einen großzügigen Abenteuerspielplatz und einen Heckenirrgarten.

Das absolute Highlight ist jedoch der Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm, der mit über 1.500 Metern als längster Pfad in Nordrhein-Westfalen gilt. Dabei handelt es sich um einen Rundkurs durch die verschiedenen Baumvegetationszonen des Bergischen Waldes. Auf dem Pfad sind sechs interaktive Lern- und Erlebnisstationen zu finden, die einen Einblick in die Natur des dortigen Waldes geben. Gekrönt wird der Gang durch die Baumkronen mit dem 40 Meter hohen Aussichtsturm, auf dessen Aussichtsplattform Besucher den Blick in die Ferne schweifen lassen können. Weitere Informationen: panarbora.de

In etwa 3,5 Kilometern Entfernung befindet sich in Waldbröl der Stellplatz am Hallenbad. Ansonsten eignen sich für einen Besuch des Panabora die beiden kostenfreien Stellplätze in Windeck (ca. 15 Minuten Fahrt).

Stellplatz am Hallenbad 51545 Waldbröl (D) 7 Bewertungen Kostenlos
Stellplatz an der Burg Windeck 51570 Windeck (D) 3 Bewertungen Kostenlos
Stellplatz Windeck-Dreisel 51570 Windeck (D) 7 Bewertungen Kostenlos

5. Baumwipfelpfad Harz, Niedersachsen

Am Rand des sagenumwobenen Nationalparks Harz liegt Bad Harzburg mit seinem Kurpark. Auf einem Kilometer finden sich über 50 verschiedene Erlebniselemente, Ruhestationen und Informationen rund um die Nationalpark. Dabei erhalten Interessierte Einblicke in den Park selbst als auch in die spannende Tier- und Pflanzenwelt. Besonders bekannt ist der Harz für Luchse und Wildkatzen, die unter anderem im Wildkatzengehege in Bad Harzburg bestaunt werden können.

Für Adrenalin sorgt der 15 Meter lange Aussichtssteg des abenteuerlichen Baumwipfelpfad, dessen letzte vier Meter mit einem Glasboden gestaltet wurden. Nur Mutige wagen den Blick nach unten: 26 Meter trennen den Steg vom Boden. Weitere Informationen: www.baumwipfelpfad-harz.de

Der beliebte Wohnmobil-Stellplatz in Bad Harzburg liegt nur 5 Gehminuten vom Baumwipfelpfad entfernt.

Stellplatz an der Sole-Therme 38667 Bad Harzburg (D) 45 Bewertungen 14,50 EUR/Nacht

Mehr Tipps für eine Reisemobil-Tour im Harz finden Sie hier.

6. Baumkronenpfad Ivenacker Eichen, Mecklenburg-Vorpommern

Baumkronenpfad Ivenacker Eichen
Landesforst Mecklenburg-Vorpommern

Als erstes nationales Naturmonument Deutschlands sind die Ivenacker Eichen an der Mecklenburgischen Seenplatte bereits ein Anziehungspunkt für Besucher. Noch beliebter wurde der Tiergarten, in dem die Eichen zu finden sind, durch den Bau des Baumkronenpfades. Der 620 Meter lange Pfad führt durch die 1000 Jahre alte Eichen, die zu den ältesten Bäumen Deutschlands zählen und deren Stamm einen Umfang von mehr als 14 Metern hat. Rund um die Eichen ranken sich viele Sagen, Mythen und Geschichten, die an den verschiedenen Stationen des Pfades lebendig werden.

Der Höhepunkt des Pfades ist die 40 Meter hohe Aussichtsplattform, die den Besuch mit einem Blick über die Baumkronen und den Ivenacker See krönt. Der Besuch des Baumkronenpfades Ivenacker Eichen lässt sich ideal mit einem Urlaub an der Seenplatte verbinden. Weitere Informationen: www.wald-mv.de/Forstaemter/Stavenhagen/Baumkronenpfad

Ein empfehlenswerter Stellplatz ist der vor dem Camping Sommersdorf. Fahrtzeit bis zum Baumkronenpfad: 15 Minuten.

Stellplatz am Campingpark 17111 Sommersdorf (D) 11 Bewertungen 13 EUR/Nacht

Die schönsten Orte, idyllische Stellplätze und die besten Tipps für die Mecklenburgische Seenplatte gibt es hier.

7. Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten, Brandenburg

Einen Baumwipfelpfad der ganz besonderen Art gibt es unweit von Potsdam: Der Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten wurde auf dem Gelände des ehemaligen Sanatoriums errichtet, das viele Jahrzehnte zur Behandlung von Lungenerkrankungen genutzt wurde. Das weitläufige Gelände ist durch großzügige Parkanlagen, ruhige Wälder und verlassenen Gebäuden geprägt. Ein wahrer Hingucker ist die Ruine des Alpenhauses, auf der ein einmaliger Dachwald wächst. Das Gebäude wird vom Baumkronenpfad überbrückt, außerdem locken verschiedene Erlebniselemente wie eine Riesenhängematte, eine Sky-Boa und der Gitterboden.

Wer sich auch für das Innere der ehemaligen Gebäude interessiert, kann an einer Führung durch die Innenräume teilnehmen. Dadurch erhält man einen Eindruck vom früheren Alltag in den Heilstätten. Weitere Informationen: baumundzeit.de

Der Wohnmobil-Stellplatz am Erlebnisbauernhof ist ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch, er ist nur 20 Minuten mit dem Fahrrad von den Heilstätten entfernt.

Stellplatz am Spargelhof Buschmann & Winkelmann 14547 Beelitz (D) 21 Bewertungen 16 EUR/Nacht

Reise-Tipps zu Potsdam und Umgebung finden Sie hier.

8. Baumkronenpfad Hainich, Thüringen

Baumkronenpfad Hainich
Nationalpark Hainich/Rüdiger Biehl

Eine spannende Vergangenheit hat der Nationalpark Hainich in Thüringen: der Park war einst ein militärisches Schutzgebiet, das sich in dieser Zeit zu einem wahren Urwald entwickelt hat. Heutzutage gilt der Wald als größtes zusammenhängendes Laubwaldgebiet in ganz Deutschland, das mit den umliegenden Städten Bad Langensalza, Eisenach und Mühlhausen ein attraktives Kultur- und Naturziel darstellt.

Ein besonderer Reise-Tipp ist der Baumkronenpfad Hainich, der 10 Kilometer westlich von Bad Langensalza liegt und zum Nationalparkzentrum gehört. Auf 540 Metern verläuft der Pfad in zwei Schleifen barrierefrei durch den Nationalpark. Der Weg wird von Kletterelementen für Kinder ergänzt. Höhepunkt ist der der 44 Meter hohe Aussichtsturm mit Panoramarundblick. Nicht verpassen sollten Besucher den Besuch des Nationalparkzentrums mit seiner Erlebniswelt. Weitere Informationen: baumkronen-pfad.de

12 Autominuten entfernt liegt der Wohnmobilstellplatz in der nächsten Stadt, der Kurstadt Bad Langensalza.

Wohnmobilstellplatz Friederiken Therme 99947 Bad Langensalza (D) 4 Bewertungen 4 EUR/Nacht

9. Baumwipfelpfad Bayrischer Wald, Bayern

Der Bayrische Wald an der Grenze zu Tschechien ist ein beliebtes Urlaubsziel mit viel Natur und gemütlichen Städten. Um eine Attraktion reicher ist der Bayrische Wald seit am Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau der Baumwipfelpfad eröffnet wurde. Er führt auf 1,3 Kilometern zwischen Buchen, Tannen und Fichten zu einem Aussichtsturm in markanter Eierform. Auf 44 Meter Höhe steht hier eine Aussichtsplattform. Beeindruckend ist nicht nur der Blick, sondern auch das Gewicht: Das Baum-Ei wiegt insgesamt 520 Tonnen.

Am Nationalparkzentrum finden sich neben dem Baumwipfelpfad auch ein Pflanzen- und Gestein-Freigelände sowie ein Tier-Freigelände mit 16 Großgehegen. Weitere Informationen: www.baumwipfelpfade.de/bayerischer-wald

Einen gut ausgestatteten Reisemobil-Stellplatz gib's 15 Autominuten entfernt in Grafenau:

Stellplatz am Kur-Erlebnispark 94481 Grafenau (D) 16 Bewertungen 10 EUR/Nacht

Wo Natur noch Natur sein darf: Eine Wohnmobil-Tour durch den Bayrischen Wald.

10. Baumwipfelpfad Schwarzwald, Baden-Württemberg

Schwarzwald Wohnmobil-Reise
Joachim Negwer

Auch den Schwarzwald kann man von oben überblicken: In Bad Wildbad im Nordschwarzwald ist ein weiterer Baumwipfelpfad zu finden, der mit einem vielfältigen Angebot für Familien lockt. Auf dem 1250 Meter langen Pfad gibt es verschiedene Stationen zum Klettern oder Balancieren, wobei der Pfad durchgängig barrierefrei ist. Auf verschiedenen Balkonen bekommen den Besuchern Infos über den Schwarzwald und die örtliche Tier- und Pflanzenwelt. Das i-Tüpfelchen besteht im 40 Meter hohen Aussichtsturm, dessen Plattform man zu Fuß erreicht. Dort kann man an klaren Tagen bis zum Kraichgau oder zum Stuttgarter Fernsehturm blicken.

Der Weg nach unten muss nicht unbedingt zu Fuß zurückgelegt werden: Im Inneren des Aussichtsturms führt eine 55 Meter lange Tunnelrutsche von der Plattform bis zum Ausgang. Weitere Informationen: www.baumwipfelpfade.de/schwarzwald

Vom Stellplatz in der angrenzenden Kurstadt Bad Wildbad kann man innerhalb einer knappen Stunde auf den Sommerberg und zum Baumwipfelpfad wandern.

Stellplatz beim Kurpark 75323 Bad Wildbad (D) 21 Bewertungen 15 EUR/Nacht

Der Schwarzwald ist immer eine Reise wert: Die schönsten Städte, Seen, Wanderwege und Stellplätze im Überblick.

Weitere Infos und Tipps für Ihren Campingurlaub im Schwarzwald finden Sie in unserem kostenlosen digitalen Campingführer "Schwarzwald".