DIY-Tricks rund um das Thema Camping
DIY-Tricks
Leser-Tipp Wohnmobil Bernhard Schlicker
Leser-Tipp Wohnmobil
Toilettenpapierhalter
DIY-Tipp Klorolle
DIY-Tipp Klorolle 7 Bilder

Do-it-Yourself-Tipps fürs Camping-Klo

Do-it-Yourself-Tipps fürs Camping-Klo Witzige Wäschebox im Reisemobil

Die besten Tipps und Tricks holt man sich am besten aus der Praxis. Die Leserinnen und Leser von promobil sind ganz schön geschickt, was Verbesserungen am Reisemobil angeht. Inspiration und Know-how pur – anhand dieser Beispiele können auch Sie den Sanitärraum in Ihrem Fahrzeug verbessern.

Einfallsreich und praktisch – schöpfen Sie aus dem großen Erfahrungsschatz der Leserinnen und Leser von promobil, die mit viel handwerklichem Geschick ihre Wohnmobile selbst optimieren. In diesem Artikel geht's um alle DIY-(Do-it-yourself)-Verbesserungen im Sanitärraum.

1. Witziger Wäschesammler

Leser-Tipp Wohnmobil
Bernhard Schlicker
Schmutzwäsche wird hier humorvoll verstaut.

promobil-Leser Bernhard Schlicker hat es gestört, dass er keinen vernünftigen Platz zum Verstauen der Schmutzwäsche in seinem Wohnmobil hatte. Im Sanitärraum fand er eine freie Ecke, um einen stabilen Wäschesammler einzubauen. Im Baumarkt kaufte er dafür eine sogenannte Eurobox mit Deckel. In eine der schmalen Seitenwände sägte er eine Öffnung, durch die man nun die Wäsche in die Box werfen kann. Die Kunststoffkiste hat er mit einer Rundkopfschraube und entsprechenden Haken an der Sanitärraumwand befestigt. Die Box lässt sich zum Entleeren so jederzeit aus der Halterung nehmen. Danach verkleidete Herr Schlicker die Konstruktion – nicht ohne Humor – mit dem Bild einer Waschmaschine. Alternativ könnte man natürlich auch Stoff, Filz oder eine dünne Sperrholzplatte als Verkleidungsmaterial verwenden.

2. Toilettenpapierhalter

Toilettenpapierhalter
Eckhart Scholl
Kabelbinder gegen das Verrutschen der Klopapier-Rolle

Leser Eckhart Scholl hat sich immer geärgert, dass sich die Klopapierrolle während der Fahrt immer von selbst abgerollt hat. Er hat eine simple und funktionelle Lösung gefunden. Einfach ein oder zwei Kabelbinder um die Haltestange der Rolle festzurren. Durch die abstehenden Enden entsteht eine Art Federspannung, die die Klorolle am Abrollen hindert.

3. Ovale Klorollen gegen das Abrollen

DIY-Tipp Klorolle
Wille Ziegenfuß, Torsten Hossbach
In Italien gibt's platt geformte Toilettenpapier-Rollen sogar zu kaufen.

Gleich zwei Leser nahmen den Lesertipp "Klorollenhalter" zum Anlass, eine noch simplere Lösung vorzuschlagen. Man sollte einfach die Klorolle platt drücken. Durch die ovale Form kann sich die Rolle auch nicht mehr abrollen. Vielen Dank an Leser Willi Ziegenfuß und an Torsten Hossbach. Letzterer bemerkte noch, dass es so geformte Klorollen in Italien auch zu kaufen gibt

4. Toilettensitz erhöhen

Toilettensitz erhöhen
Nick Pleintinger
Die Schwimmnudel sorgt für einen höheren Sitz.

promobil-Leser Nick Pleintinger aus Gilching musste sich nach der Hüftoperation seiner Frau etwas einfallen lassen. Nach dem Eingriff konnte sie die Toilette im gemeinsamen Reisemobil nicht mehr benutzen. Die Sitzhöhe war einfach zu niedrig. Da weder im Zubehör- noch im Sanitärfachhandel eine Lösung zu finden war, kam Pleintinger die Idee, eine Poolnudel als Auflage zu verwenden und so den Toilettensitz zu erhöhen. Die Schwimmhilfe aus Polyäthylenschaum ist flexibel und kann einfach auf das gewünschte Maß geschnitten werden. Am Sitz wird sie mit Kabelbindern fixiert. Dafür muss der Sitzring jedoch angebohrt werden. Nach dem Entfernen der Schwimmnudel bleiben also Löcher, und es muss für Ersatz gesorgt werden.

5. Auffangschutz im Badschrank

Leser-Tipp Wohnmobil
Rüdiger Looks
Eine Kunststoff-Stange als Herausfallschutz für Shampoo & Co.

Rüdiger Loos hatte in seinem Reisemobil immer das Problem, dass ihm nach der Fahrt beim Öffnen des Badezimmerschrankes die Utensilien entgegenfielen, weil die Rüttelkante an den Regalbrettern zu flach war. Daraufhin besorgte er im Baumarkt mehrere zwölf Millimeter starke Kunststoffstangen und sägte sie auf passende Länge. In eines der Stabenden schnitt er jeweils ein Vier-Millimeter-Gewinde und setzte an der anderen Seite einen vier Millimeter dicken Stahlstift ein. So konnten die Stangen in entsprechenden Bohrungen am Möbelkorpus fixiert werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und das Problem der herausfallenden Gegenstände ist preiswert gelöst. Insgesamt kostete die ganze Aktion etwa zwölf Euro.

>>> Ihr DIY-Lesertipp für promobil

Haben Sie auch einen nützlichen Hinweis, eine originelle Idee oder eine kleine Erfindung rund um das Reisemobil? Dann schicken Sie uns Ihren Tipp. Als kleines Dankeschön bekommen Sie für jeden veröffentlichten Beitrag ein kleines Präsent. Gefragt sind vor allem Verbesserungen, die sich mit überschaubarem Aufwand selbst durchführen lassen. Ihrer genauen Beschreibung sollte auch ein Foto beiliegen.

Senden Sie Ihren Lesertipp bitte an lesertipp@promobil.de

Datenschutzhinweis:
Wenn Sie uns eine Anfrage stellen oder ein Feedback geben, speichern wir Ihre Kontaktdaten und Ihren Text (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ihre Zuschrift hilft uns, unser Informationsangebot in unseren Medien zu verbessern. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Wir behalten uns vor, Ihre Zuschrift zusammen mit Ihrem Namen in unseren Zeitschriften promobil und CARAVANING und gegebenenfalls auch auf unserer Website www.promobil.de und www.caravaning.de zu veröffentlichen. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (datenschutz@motorpresse.de). Wir werden dann die gespeicherten Daten umgehend löschen. Im Übrigen löschen wir Ihre Daten spätestens nach Ablauf eines halben Jahres bzw. im Falle einer Veröffentlichung im Internet, wenn wir der Ansicht sind, dass die Frage nicht mehr interessant für unsere Nutzer ist. Mehr zum Datenschutz unter www.promobil.de/datenschutz.

Mehr zum Thema Do-it-yourself-Tricks
Stauraum-Nutzung
Zubehör
Wassertank reinigen
Tipps & Tricks
Luftkissen zum Nivellieren
Zubehör
Leser-Tipp Frischwasser-Tankdeckel
Zubehör
Mehr anzeigen