Integrierte Wohnmobile
Integrierte Wohnmobile
Le Voyageur Héritage (2022) Frank Eppler
Le Voyageur Héritage (2022)
Le Voyageur Héritage (2022)
Le Voyageur Héritage LVXH 7.9 CF (2022)
Le Voyageur Héritage LVXH 7.9 CF (2022) 5 Bilder

Le Voyageur Héritage LVXH 7.9 CF (2022)

Le Voyageur Héritage LVXH 7.9 CF (2022) Luxuriöser Queensbett-Integrierter

Caravan Salon 2021

Der luxuriöse Hersteller Le Voyageur präsentiert die neue Baureihe Héritage, die mit Einzelbetten- und Queensbett-Grundrissen in die neue Saison startet.

Die neue Héritage-Baureihe umfasst vier Grundrisse mit 7,91 oder 8,75 Meter Länge. Beide Längen sind jeweils mit einem Einzelbetten- oder Queensbett-Grundriss erhältlich. Damit hat der französische Hersteller wieder eine Serie auf Mercedes-Sprinter-Basis im Portfolio.

Serienmäßig an Bord haben alle Héritage-Integrierten das MBUX-Multimedia-System von Mercedes, eine ALDE-Heizung und einen 143-PS-Motor. Optional ist eine stärkere Motorisierung mit 177 PS erhältlich.

Eine Besonderheit ist das Drohnensichtsystem für 360°-Ansicht, das den Integrierten von oben abbildet und als Überwachungskamera genutzt werden kann. Neben einer Rückfahrkamera sind außerdem verschiedene Assistenzsysteme (EPS, Bremsassistenz, ABS, Attention Assist, Stabilisierungssysteme) sowie eine sogenannte "Full Box" integriert. Dabei handelt es sich um ein Panel, über das sich zentrale Komponenten wie der Wasserstand, der Ladezustand der Batterie oder die Heizung verwalten lassen.

Queensbett-Integrierter mit Längsbänken

Le Voyageur Héritage LVXH 7.9 CF (2022)
Le Voyageur
Der Innenraum ist in hellen Front- und Holztönen gehalten.

Der hier gezeigte LVXH7.9 CF gehört mit 7,90 Meter zu den beiden kürzeren Grundrissen und ist mit einem Queensbett im Heck ausgestattet. Der Wohnbereich wird von einer Sitzgruppe mit Längsbänken dominiert, über der ein großzügiges Hubbett Platz findet. Der Wohnbereich wird tagsüber vom großen Dachfenster erhellt, am Abend sorgt indirekte Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre.

Die Küchenzeile ist mit einem 2-Flammen-Kocher ausgestattet, direkt neben der Aufbautür platziert Le Voyageur den großzügigen 153-Liter-Kühlschrank. Die Arbeitsfläche ist zwar etwas knapp, Stauraum gibt es hingegen genug: Große Schubladen, zwei Apothekerschränke und ein Gewürzregal bieten ausreichend Platz.

Zwischen Schlaf- und Wohnbereich liegt klassischerweise das Badezimmer. Hier handelt es sich um ein Raumbad mit separater Dusche, das mit schwarzen Armaturen, Spiegelschrank und Kleiderhaken keine Wünsche offenlässt. Der Queensbett-Grundriss startet bei 136.100 Euro und hat zusätzlich das Luxuspaket für 39.000 Euro an Bord, in dem sich von der Solaranlage (400 W) über die Lithium- Batterie (210 Ah), Markise und Sat-Anlage auch nahezu alle Mercedes-Extras finden.

Le Voyageur Héritage (2022)
Frank Eppler
Der Innenraum wurde in hellen Holz- und Fronttönen gestaltet.

Innen dominieren in allen vier Grundrissen helle Fronten und ein Holzdekor, das an ausgebleichtes Treibholz am Strand erinnert. Zusammen mit dem dunklen Boden ergibt sich ein reizvoller Kontrast. Schwarze Akzente runden das Erscheinungsbild ab.

Vorteile und Nachteile des Queensbett-Modells

 Bequeme und große Sitzgruppe
 Geräumiges Raumbad
 Großer Kühlschrank
 Schickes Innendesign
 360-Grad-Rundum-Kamera
 Dusche mit lediglich 1,90 m Stehhöhe
 Queensbett mit 1,90 x 1,50 m etwas kurz
 Kleines Hubbett (1,90 x 1,40 m)

Le Voyageur LVXH7.9 CF (2022)

Basisfahrzeug: Mercedes Sprinter
Länge/Breite/Höhe: 7,91/2,25/3,09 m
Sitz-/Schlafplätze: 4/4
Zul. Gesamtgewicht: 4500 kg
Preis: ab 136.100 Euro

Mehr zum Thema Integrierte
Carthago C-Line I 4.9 (2022)
Einzeltest
Kabe Crown i 760 LGB (2022)
Einzeltest
Forster I 745 QF (2022)
Neuheiten
Bürstner Elegance I 910 G vs. Hymer B-Klasse ML I 801
Vergleichstest
Mehr anzeigen