Toilettenpflege Kassettentoilette Jürgen Bartosch
Toilettenpflege Kassettentoilette
Toilettenpflege Kassettentoilette
Toilettenpflege Kassettentoilette
Toilettenpflege Kassettentoilette 8 Bilder

So wird die Kassettentoilette richtig gepflegt

Tipps für ein sauberes Camping-WC

Wie man eine Toilette reinigt, braucht man eigentlich weder Hausfrau noch -mann zu sagen. Bei der Pflege einer Kassettentoilette gilt es jedoch, ein paar besondere Dinge zu beachten.

Auf Reisen stets seine eigene Toilette mit dabeizuhaben, ist für viele ein wichtiges Argument für den Wohnmobilurlaub. Die Sorgfalt und Häufigkeit der Reinigung des stillen Örtchens hat man damit buchstäblich selbst in der Hand – Segen und Fluch zugleich.

Übrigens lohnt es sich, nicht erst während der ersten Fahrt mit dem neuen Reisemobil darüber nachzudenken, wie man das Bord-WC denn am besten sauber hält. Denn da gibt es durchaus Unterschiede, die schon beim Kauf eine Rolle spielen können – bei den verschiedenen Toilettenmodellen, aber auch, was die Einbausituation anbelangt.

Banktoilette vs. drehbare Schüssel

Für penible Naturen empfiehlt sich dabei die Wahl eines Reisemobils mit sogenannter Banktoilette. Die werden in eine passend dafür konstruierte Nische eingebaut und schließen rundum sauber mit den Badmöbeln ab. Alle Flächen sind hier gut zugänglich und damit leicht zu reinigen.

Toilettenpflege Kassettentoilette
Jürgen Bartosch
Banktoiletten sind einfacher sauber zu halten als die weiter verbreiteten Modelle mit Drehschüssel.

Die freistehenden Toiletten mit drehbarer Schüssel lassen sich flexibler platzieren – was die Hersteller oft dazu verleitet, sie in eine Ecke zu quetschen. In den Spalt zwischen Klo und Wand kommt man dann selbst mit schlanken Händen teils kaum noch hinein.

Scharfe Reiniger sind tabu!

Die weitverbreiteten Kassettentoiletten, um die es hier vor allem geht, bestehen überwiegend aus Kunststoff. Das ist einer der Gründe, warum sie anders zu behandeln sind als die stationären, die aus robusterem Porzellan gefertigt sind. Scharfe Sanitärreiniger und beliebte Hausmittel wie Essigessenz oder Chlorbleiche sind darum tabu. Sie greifen die Kunststoffoberflächen an, so dass sie rauer werden und immer noch mehr verschmutzen.

In dieser Hinsicht können sich die Dometic-Toiletten ein Stück weit hervortun, die es auch mit unempfindlicherem, pflegeleichtem Keramik-Inlay in der Schüssel gibt. Allerdings können auch die Gummidichtungen von scharfen Reinigern geschädigt werden, so dass sie vorzeitig verschleißen und undicht werden. Darum sind die Spezialreiniger und Pflegemittel für die verschiedenen Einsatzbereicheder Toilette durchaus sinnvoll und für eine dauerhaft hygienisch einwandfreie Nutzung des mobilen Örtchens nicht unerheblich.

Schritt für Schritt zur sauberen Toilette

Toilettenpflege Kassettentoilette
Andreas Becker
Toilettensprays unterstützen das Spülwasser dabei, die Schüssel sauber und frei von Ablagerungen zu halten – und sollen gut riechen.

Als erster Schritt bei der Reinhaltung der Toilette dienen Mittel, die in das Spülwasser zugegeben werden oder – für den häufigeren Fall ohne separaten Spültank – als Spray direkt in die Schüssel appliziert werden. Die Mittel unterstützen die Reinigung der Schüssel beim Spülvorgang, schmieren die Dichtung des Schiebers und verbreiten nebenbei einen angenehmen Geruch.

Um den kompletten Toilettenkorpus zu reinigen, nimmt man am besten, wie schon angesprochen, einen dedizierten Kunststoffreiniger. Bei Toiletten-Primus Thetford nennt sich das Produkt Bathroom-Cleaner. Dabei handelt es sich um einen Sprühschaum, der für die Reinigung aller Kunststoff-Flächen im Bad geeignet ist.

Der Toilet Bowl Cleaner hilft zudem dabei, hartnäckige Ablagerungen von Kalk und Urinstein in der Schüssel zu entfernen. Ähnliche Reinigungsprodukte findet man natürlich auch bei anderen Spezialanbietern für den Boots- und Caravaningbereich, wie Awiwa, Multiman, Dometic, Dr. Keddo, Yachticon oder Reimo Camp4.

Ist das Klo wieder sauber, sollte man sich unbedingt auch um die Kassette und den Entnahmeschacht kümmern. Nach Entfernen des Fäkalbehälters können die Kunststoffteile des Schachts ebenfalls mit dem Kunststoffreiniger gesäubert werden. Am Boden des Schachts findet sich meist unter einer abnehmbaren Platte eine wannenförmige Vertiefung. Auch die will gereinigt werden. Denn es kommt immer wieder vor, dass etwas danebengeht und sich hier sammelt. Noch sorgfältiger sollte man vorgehen, wenn der Toilettenschacht nicht komplett gegenüber dem Möbelbau oder dem Doppelboden abgedichtet ist. Sollte hier etwas unbemerkt einsickern, wird es schwierig, die Gerüche später wieder loszubekommen.

Toilettenpflege Kassettentoilette
Benjamin Köbler-Linsner
Toilettensprays unterstützen das Spülwasser dabei, die Schüssel sauber und frei von Ablagerungen zu halten – und sollen gut riechen.

Zentral: Reinigung und Pflege des Behälters

Schließlich geht es noch um die Reinigung und Pflege des eigentlichen Fäkalienbehälters. Dabei darf man nicht unterschätzen, dass die bekannten Sanitärzusätze nicht nur Gerüche vermeiden, sondern auch verflüssigend wirken und damit das Entleeren einfacher und vollständiger machen. Zusammen mit dem passenden Klopapier sorgen sie dafür, dass weniger hängen bleibt.

Das vereinfacht natürlich auch die gründliche Reinigung, die man der Kassette ab und an, mindestens aber am Ende der Saison angedeihen lassen sollte. Dabei allerdings nicht einfach den Hochdruckreiniger ins Innere halten – schnell kann sich so die Mechanik der Füllstandsanzeige verbiegen. Besser man verwendet einen speziellen Fäkaltankreiniger, der nach Anleitung dosiert meist einige Stunde, am besten unter gelegentlicher Bewegung, einwirken sollte.

Zum Abschluss kann man der stark beanspruchten Dichtung am Schieber der Kassette noch etwas Gutes tun. Mit dem Seal-Lubricant-Spray von Thetford oder dem WC-Öl von Yachticon bleibt sie länger geschmeidig und hält damit zuverlässiger Gerüche zurück. Damit es auch weiterhin mehr Wohl als Wehe bleibt, ein eigenes WC an Bord zu haben.

3 Tipps rund um Pflege und Erhalt des Camping-Klos

Hier zeigen wir drei Tipps, wie Sie die Kassettentoilette so pflegen, dass sie Ihnen noch lange Jahre gute Dienste leistet. Und: Was Sie tun können, wenn das Klo beim besten willen einfach nicht mehr sauber wird: Die Runderneuerung.

WC-Runderneuerung

Toilettenpflege Kassettentoilette
Dieter S. Heinz
Frisch und sauber: mit Hilfe eines Austausch-Sets aus neuem Toilettensitz und Kassette.

Ist die Toilette in die Jahre gekommen, hilft eventuell alles Putzen nichts mehr, um unangenehme Gerüche zu vertreiben. Auch wer ein gebrauchtes Reisemobil kauft, mag vielleicht lieber auf einem unbenutzten Toilettensitz platznehmen. Dann helfen Austausch-Sets weiter, mit denen im Handumdrehen und ohne Werkzeug die wesentlichen Teile der Kassettentoilette erneuert werden können.

Beim WC-Gigant Thetford enthalten die sogenannten Fresh-up-Sets jeweils eine neue Klobrille und Kassette. Bei der Auswahl muss man allerdings genau darauf achten, das passende von sechs Sets für das jeweilige Toilettenmodell zu wählen. Im Falle der Banktoiletten C2, C3, C4 und C400 kommt hinzu, dass es eine linke und eine rechte Variante der Kassette gibt. Beim Konkurrent Dometic ist die Sache einfacher. Für die beiden Modelllinien CT 3000 und 4000 gibt es nur ein sogenanntes Renew-Kit mit Toilettensitz, Spülringabdeckung, Kassette und einer Packung Toilettenzusätze. Im Versandhandel sind die Sets zu Preisen von 100 bis 160 Euro erhältlich – teils sogar weniger, als eine Ersatzkassette alleine kostet.

Schieberdichtung tauschen

Ratgeber: Praxis-Tipp, Schieberdichtung
Ratgeber: Praxis-Tipp, Schieberdichtung Ratgeber: Praxis-Tipp, Schieberdichtung Ratgeber: Praxis-Tipp, Schieberdichtung Ratgeber: Praxis-Tipp, Schieberdichtung 8 Bilder

Schieber auf, spülen, Schieber zu – und das Geschäft ist erledigt. Jedes Mal schleift dabei allerdings der Kunststoffschieber über die ringförmige Gummidichtung, die zuverlässig Festes und Flüssiges von der Schüssel in die Kassette eskortieren und obendrein noch geruchsdicht abschließen soll. Mit den Jahren und möglichen Kalk- und Urinsteinablagerungen wird sie immer spröder – selbst bei guter Pflege. Bevor man die ganze Kassette tauscht, reicht es häufig schon, die Schieberdichtung zu wechseln. Sie kostet rund 15 Euro. Dazu sollte man die Kassette erstmal gründlich reinigen. Dann den Schieber und die Abdeckungen der seitlichen Führungsschienen abnehmen. Mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher dann die Schrauben lösen und die Abdeckplatte abnehmen. Schließlich kann der Gummiring getauscht und alles wieder zusammengebaut werden.

Streikendes Spülventil reinigen

Das Spülwasser der Toilette kommt bei den meisten Wohnmobilen aus dem Frischwassertank. Bei Modellen mit Druckpumpe öffnet – nach Betätigen des Spülknopfs – ein Magnetventil die Wasserzufuhr. In der Regel hat dieses Ventil einen Vorfilter, der sich durch Schwebstoffe im Wasser zusetzen kann, was den Durchfluss bremst. Um den Vorfilter zu reinigen, muss das Magnetventil ausgebaut werden. Dazu nimmt man im Kassettenschacht den Schüsselhalter per Bajonettverschluss ab. Dann kann man das Magnetventil nach unten ziehen. Das gelingt einfacher, wenn zuvor der Schlauch am Vakuumunterbrecher abgezogen wurde. Er ist meist von oben, nach Entfernen der Klobrille, zugänglich. Achtung! Nach der Reinigung beim Zusammenbauen genau darauf achten, Kabel und Schläuche wieder korrekt anzuschließen.