CMT 2020
Alles zur größten Urlaubsmesse Deutschlands
Bürstner Delfin HL Mocca 680 Bürstner
Bürstner Delfin HL Blue 680
Bürstner Delfin HL 680
Bürstner Delfin 680
Bürstner Delfin HL 732 9 Bilder

Bürstner Delfin und Bürstner Campeo (2020)

Zwei neue Bürstner-Baureihen

CMT 2020

Bürstner kündigt zur CMT 2020 zwei neue Fahrzeugreihen an. Der Teilintegrierte Delfin kommt zurück, und mit dem neuen Campeo macht Bürstner jetzt auch bei den Campingbussen ernst.

Kenner der Marke Bürstner erinnern sich möglicherweise noch an den Teilintegrierten Delfin. Auf Renault-Master-Basis setzte das T-Modell 2003/ 2004 vor allem optisch Maßstäbe. Anders als das Modell von 2003 basiert der Neue jedoch nicht auf dem Renault Master, sondern auf dem Citroën Jumper und optional dem Fiat Ducato.

Neue Version des Bürstner Delfin

An den Bürstner Delfin 1 erinnern der Schriftzug und die Farbgebung der Version Blue. Die Blue-Version bekommt auch im Inneren eine Polsterkombination mit hellblauem Stoff und weißem Kunstleder. Die zweite Farbalternative Mocca mit cremefarbenen Kunstleder und ist für 5990 Euro extra zu haben. Als komfortable Harmony-Line-Variante bekommt das teilintegrierte Reisemobil Alufelgen, eine Sondergrafik und Alufahmenfenster. Ganz in Standard-Weiß außen gibt sich der Delfin ab 52.990 Euro als Variante für Einsteiger zu erkennen.

Bürstner Delfin HL 680
Bürstner
Bürstner Delfin HL 680: Grundriss mit zwei Längsbänken.

Vom Start weg gibt es fünf Grundrisse mit Längs- und Queensbett sowie mit Einzelbetten im Heck. Außergewöhnlich: der 6,93 Meter lange 680 G, der nur ein Hubbett hat, dafür jedoch eine sehr große Längsbank-Sitzgruppe und ein tolles Raumgefühl. Optional gibt's für alle anderen Versionen ebenfalls ein Hubbett. Der längste Delfin ist der T 726 G mit 7,38 Metern Länge. Er hat Einzelbetten im Heck und eignet sich für Familien.

Update für den Campingbus: Bürstner Campeo

City Car hieß er früher, der Campingbus von Bürstner, der mal bei Hymer, mal bei Laika gebaut wurde. 2020 holt Bürstner die Fertigung nach Hause, hat im Stammwerk Kehl ein eigenes Band eingerichtet.

Bürstner Campeo Active
Bürstner
Bürstner Campeo 2020: Der Campingbus wird auf der Messe CMT Premiere feiern.

Die Grundrisse sind gängig. 540 und 600 besitzen ein Querbett, der 630 hat zwei gut zugängliche Einzelbetten im Heck. Hinzu kommt ein Schlafdach mit einem 2,00 x 1,35 Meter großen Bett.

Küche und Bad erinnern an die Busse der Schwestermarken Carado und Sunlight. Statt eines einfachen Unterschranks hat der Campeo allerdings besser zu beladende Schubladen im Kochblock. Der Kleiderschrank ist – vom Gang aus zugänglich – platzsparend unter dem Waschtisch untergebracht.

Die Sitzgruppe mit verlängerbarem Tisch ermöglicht vier Personen eine Essgelegenheit im Fahrzeugbug. Dank Isofix-System können Kindersitze auf der Rückbank installiert werden.

Zur Serien-Ausstattung des Campingbus gehört eine Vorzeltleuchte und ein Campeo-Logo mit Chromakzent an der Fahrerseite. Optional gibt's ein Active-Paket obendrauf: Alufelgen und Alurahmenfenster sollen dem Fahrzeug dann einen automotiven Look verleihen.

Ab günstigen 38.590 Euro ist der kurze 540er erhältlich. Damit soll der Campeo in Einsteigersegment gegen direkte Konkurrenten wie Pössl, Globecar, Clever, Carado oder Sunlight mitmischen.

Bürstner Delfin
Artikel 0
Tests 0
Alles über Bürstner Delfin
Mehr zum Thema CMT 2020
Crosscamp Life (2020)
Neuheiten
Bürstner Lyseo TD 644 G (2020)
Neuheiten
Le Voyageur Liner 12 T Atego
Neuheiten
Wohnmobilkind
Themen