Campingbusse mit und ohne Bad
Kompakte Camper
Hyundai Staria Hyundai
Hyundai Staria
Hyundai Staria
Hyundai Staria
Hyundai Staria 24 Bilder

Hyundai Staria (2021): Neuer Van und Kompaktcamper

Hyundai Staria als Camper (2021) Neuer Van auf dem Kompaktcamper-Markt

VW und Mercedes bekommen auf dem umkämpften Transporter-Markt Konkurrenz von Hyundai. Neben zukunftsweisender Technik zeichnet sich der Staria durch ein variables Platzangebot aus.

In Deutschland wird der Markt für Transporter klar von VW und Mercedes dominiert. Andere Hersteller haben es meist schwer – Hyundai versucht nun trotzdem, mit seinem neuen Transporter dort Fuß zu fassen.

Mit dem Staria knüpft der koreanische Hersteller an sein im letzten Jahr eingestellten Modell Hyundai H-1 Travel an. Seit August 2021 kann der neue Van vorbestellt werden – preislich liegt er zu Beginn bei rund 56.000 Euro. Doch was macht Hyundai bei seinem Van anders?

Bereits der Name macht deutlich, worauf Hyundai beim neuen Modell Wert legt: Staria setzt sich zusammen aus "Star" und "Ria". Das soll zum einen die im Van genutzte und zukunftsweisende Technologie beschreiben und andererseits die stromlinienförmige Form des Fahrzeugs. Dafür wurden die Maße des Vans kompakt gewählt: Der Transporter ist 5,25 Meter lang, zwei Meter breit und nur 1,99 Meter hoch, wodurch Tiefgaragen und Parkhäuser keine Hindernisse darstellen. Der Radstand beträgt 3,27 Meter.

Bis zu elf Sitzplätze

Hyundai Staria
Hyundai
CamperInnen dürfen sich über eine konfigurierbare Liegefläche freuen.

Im Innenraum punktet der Staria durch die etwas höhere Lage mit Komfort, Bequemlichkeit und einem offenen Raumgefühl. Im Fahrerhaus ist auf der Armaturentafel ein Touchscreen als zentrales Bedienelement angebracht, zusätzlich dazu wird vor dem Fahrer ein großes Display mit 10,25 Zoll platziert. In die breite Mittelkonsole zwischen den beiden Fahrersitzen wurden Staufächer, Ablagen und USB-Ports integriert.

Den Staria zeichnen besonders die vielfältigen Möglichkeiten bei der Sitzanordnung aus. Je nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen können zwischen zwei und elf Sitzen im Inneren platziert werden. Mit bis zu drei Sitzreihen sind die Möglichkeiten schier endlos. In der zweiten Reihe stehen Captain-Chairs mit ausklappbarer Fußstütze zur Wahl, in Reihe drei kann eine durchgehende Bank eingebaut werden.

Praktisch für die Nutzung als Freizeitfahrzeug: Die Sitze können gegen die Fahrrichtung gedreht oder seitlich bzw. längs verschoben werden. CamperInnen können ihren Staria auch mit großer Liegefläche konfigurieren.

Außendesign und Technik

Der äußere Eindruck des Staria lässt sich am besten mit dem Begriff futuristisch beschreiben. Die Tagfahrlichtleiste an der Front ist schmal, erstreckt sich dabei jedoch über die gesamte Breite. Die LED-Scheinwerfer sind nicht nur mit Chrom eingefasst, sondern auch in auffälligem Eiswürfeldesign gestaltet. Die Klappe am Heck öffnet sich elektrisch. Ebenfalls elektrisch lassen sich die Schiebetüren auf der linken und rechten Seite bedienen. Neben 18-Zoll-Leichtmetallfelgen stattet Hyundai den Staria außerdem mit großen Panoramafenstern und einer tiefliegenden Gürtellinie aus.

Hyundai Staria
Hyundai
Vor dem Fahrer sitzt ein 10,25 Zoll großes Digital-Display.

Serienmäßig wird der Staria mit Vorderradantrieb angeboten, den Allradantrieb gibt es nur gegen Aufpreis. Als Antrieb wird je nach Markt ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 177 PS bzw. ein 3,5 Liter großer V6-Benziner angeboten. Der Benzin-Motor hat 272 PS und ist nur mit Automatikgetriebe erhältlich. Außerdem gibt es eine LPG-Variante mit 240 PS, manuellem Sechsgang-Getriebe oder Achtgang-Automatik.

Für die Zukunft ist zwar eine Version mit Brennstoffzellenantrieb geplant. Eine rein batterieelektrische Variante soll es nicht geben.

Die ebenfalls für einen späteren Zeitpunkt geplante Nutzfahrzeugvariante wird nur mit einem Radstand erhältlich sein. In den Laderaum sollen bis zu drei Europaletten passen.

Die Sicherheitsausstattung ist im Nutzfahrzeug wie im Personen-identisch. Darunter fallen die sechs Airbags, Drei-Punkt-Gurte auf allen Plätzen, Kollisionswarner, Tot-Winkel-Assistenz und Ausstiegswarner. Mithilfe des Infotainmentsystems kann außerdem der Fahrgastraum überwacht und dank der integrierten Lautsprecheranlage einfacher kommuniziert werden.

Vorläufiger Grundpreis: 56.150 Euro

Zur Markteinführung ist nur die Luxusbus-Variante Hyundai Staria Signature mit großzügiger Ausstattung erhältlich. Dabei haben KäuferInnen die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, wobei der Grundpreis bei 56.150 Euro (Frontantrieb) und 58.150 Euro (Allrad) liegt. Der Van ist mit sieben Sitzplätzen, einem 177-PS-Motor und serienmäßigem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.

Ab 2022 sollen weitere, besagte Nutzfahrzeug-Varianten hinzukommen, deren Grundpreis unter 40.000 Euro liegt.

Mehr zum Thema Campingbusse
Globecar Camscout Elegance (2022)
Einzeltest
Rocket Camper Mountain (2022)
Neuheiten
Wanderer (2022)
Neuheiten
Mercedes Marco Polo Airmatic (2022)
Einzeltest
Mehr anzeigen