CMT 2023
Alles zur größten Urlaubsmesse Deutschlands
Buerstner Lineo T Bernd Thissen
Buerstner Lineo  T690 G
Buerstner Lineo T
Buerstner Lineo T
Buerstner Lineo T 15 Bilder

Bürstner Lineo T (2023): Schlanke Wohnmobile auf Ford

Bürstner Lineo T (2023) Erster Bürstner-TI auf Ford Transit

Neuheiten 2023

Um sich breit aufzustellen, bringt Bürstner den schmalen Teilintegrierten Lineo T auf Ford-Transit-Basis. Wir haben den Van schon unter die Lupe genommen.

Mit einer Aufbaubreite von 2,20 Meter zählen die Bürstner Lineo Teilintegrierten zu den kompakteren Fahrzeugen. Mehr-Chassis-Strategie ist das Zauberwort der Branche, um den anhaltenden Lieferschwierigkeiten der Basisfahrzeughersteller – insbesondere Fiat – zu begegnen. Bei den Teilintegrierten debütiert der Ford Transit in der neuen Baureihe Lineo T.

Er gehört eher zur schmaleren Sorte, den sogenannten Vans, und bietet sich damit im Bürstner-Programm als Alternative zum bekannten Nexxo Van an, der auf dem Citroën Jumper aufbaut. Die neue Baureihe stellt sich zunächst mit drei Grundrissen auf. Zwei Einzelbettenmodelle – eins 6,60, eins 6,99 Meter lang – sind zum Start des Lineo T verfügbar, dazu eine ebenso rund sieben Meter lange Queensbett-Variante.

Drei Grundrisse für den Lineo T

Der neue Bürstner Lineo T startet zunächst mit drei Grundrissen, in zwei Längen und mit unterschiedlichen Bettanordnungen.

  • Bürstner Lineo T 620 G: Einzelbetten-Fahrzeug mit 6,60 Metern Länge
  • Bürstner Lineo T 690 G: Einzelbetten-Fahrzeug mit 6,99 Metern Lnäge
  • Bürstner Lineo T 700: Queensbett-Modell mit 6,99 Metern Länge

Vorteile und Nachteile im Lineo T 690 G

Der Lineo T 690 G nutzt sein Längenplus – gegenüber dem T 620 G – für rund zwei Meter lange Einzelbetten im Heck. Im auf der Messe begutachteten, langen Einzelbetten-Modell T 690 G zeigt sich, dass der schmalere Aufbau nicht zulasten des Raumgefühls geht. Dazu trägt auch das helle Möbeldekor bei, das im Fahrzeug eine moderne Atmosphäre schafft.

Buerstner Lineo T
Bernd Thissen

Eine 40x40-Zentimeter-große Dachluke in der T-Haube sorgt für Helligkeit in der Sitzgruppe. Der Wohnraum setzt sich dabei aus Halbdinette, kleinem Seitensitz und den Fahrerhaussesseln zusammen. Fünf Personen können hier Platz nehmen. Über dem Tisch ist mit den zwei jeweils unterteilten Oberschränken Platz für ausreichend Utensilien.

Außerdem gibt es zusätzlich zu den Kleiderschränken unter den Betten einen dritten, raumhohen und einen größeren Kühlschrank (133 L). In der Küchenzeile kommt die Fläche zum Schnibbeln aber etwas zu kurz.

Im Variobad steht nur eine kleine Dusche bereit. Ein Badfenster ist in Serie nicht vorgesehen. Auch ein 230-Volt-Anschluss fehlt hier.

Bürstner Lineo T 620 G (2023)
F. Eppler
In der Fahrzeugmitte stehen sich Bad und Küchenzeile gegenüber.

Ausstattung

In Serie gibt es 16-Zoll-Stahlfelgen-Räder, Alu-Rahmenfenster und 130-PS-Motor. Die Gasabsperrhähne der zwei 11-kg-Flaschen sind gut erreichbar. Die Bordtechnik ist mit einem 100-Liter-Frisch- und einem 97 Liter fassenden Abwassertank klassengerecht ausgestattet.

Bürstner Lineo T 620 G (2023)
Bürstner
Der Lineo T ist das erste aufgebaute Reisemobil von Bürstner, das auf dem Ford Transit basiert.

Optional leistet der Fronttriebler 155 PS. Weiteren Komfort verspricht gegen Aufpreis das Active-Paket mit Alufelgen, Spoilerschutzrohr und beheizbarer Frontscheibe. Ein Regensensor und verschiedene Fahrassistenzsysteme sind ebenfalls darin enthalten.

Der kurze Bürstner Lineo T startet bei einem Grundpreis von 65.340 Euro, den T 690 G mit 130-PS-Motor gibt es für einen Grundpreis von 66.990 Euro. Optional sind auch mit 155 PS möglich.

Bürstner Lineo T 690: Daten und Preis

Buerstner Lineo  T690 G
promobil
Der Grundriss des Bürstner Lineo T690 G.
  • Basis: Ford Transit, Flachrahmen, Vorderradantrieb, ab 96 kW/130 PS
  • max. Gesamtgewicht: 3,5 t
  • Länge/Breite/Höhe: 6,99/2,20/2,85 Meter
  • Empfohlene Personenzahl: 2–3
  • Preis: ab 66.990 Euro

Fazit

Die neue Baureihe auf Ford Transit zeichnet sich durch ihren moderat breiten Aufbau von 2,20 Meter aus. Drei Modelle mit Längen von 6,60 bis 6,99 Meter sind verfügbar mit Queens- oder Einzelbetten im Heck.

Der zweite Streich auf Ford Transit – der Campingbus Bürstner Lineo C, der ebenfalls neu in diesem Jahr herauskam, ordnet sich im unteren bis mittleren Preissegment ein. Genauso tut es der Lineo-Teilintegrierte. Die beiden Modellen sollen so das bislang etwas unterrepräsentierte Basisfahrzeug schmackhaft machen.

Zur Startseite
Bürstner
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Bürstner
Mehr zum Thema CMT 2023
Campervan, Messefoto, Messe, außen, Mann, Aufstelldach, Camper
Neuheiten
Premiere Wingamm Totale von der Seite
Neuheiten
Heckbett, verstellbare Liegefläche, Campingbus, verkleidete Hecktüren, Heckgarage
Neuheiten
RJH Ambition
Neuheiten
Mehr anzeigen