Elektrocamping
Elektrofahrzeuge fürs Camping
Bürstner Lineo Electric (2023) Pfisterer
Bürstner Lineo Electric (2023)
Bürstner Lineo Electric (2023)
Bürstner Lineo Electric (2023)
Bürstner Lineo Electric (2023) 20 Bilder

Bürstner Lineo Electric / Bürstner Individual (2023)

Bürstner Lineo Electric / Individual Camper (2023) E-Camper und schicke Bus-Sonderbaureihen

Caravan Salon 2023

Bürstners besondere Busse: Ein Elektro-Campingbus auf dem Ford E-Transit ist bislang nur eine Studie. Bereits bestellen kann man die Design-Linie Individual.

Elektromobilität und Design – Das scheint das Motto von zwei Innovationen zu sein, die Bürstner präsentiert. Erstmals zeigt der Hersteller einen Entwurf für ein Campingfahrzeug mit Elektro-Motoren. Eine Design-Linie soll alle ansprechen, die viel Wert auf Style legen.

Bürstner Lineo Electric: Elektro-Studie

Der Campingbus Bürstner Lineo C 590 auf Ford-Basis feierte erst Anfang des Jahres 2022 seine Premiere. Sein Grundriss dient nun als Basis für das Studienfahrzeug Lineo Electric.

Bürstner Lineo Electric (2023)
Pfisterer
Über die Fahrzeugschnauze saugt sich der E-Transit seinen Saft bzw. Strom.

Das wichtigste vorweg: Die Reichweite des elektrischen Lineos beträgt 317 Kilometer. Das klingt zunächst ganz passabel. Jedoch räumt Bürstner ein: Verschiedene Faktoren können diese Zahl beeinflussen. Dazu gehören Wetterbedingungen, Fahrweise, Streckenprofil sowie das Alter und der Zustand der Batterie. Einen WLTP-Wert, sprich einen von offizieller Seite getesteten Wert, gibt es für das Fahrzeug bisher nicht.

Die Ladezeit gibt Bürstner mit 8 Stunden an. So lange soll es dauern, bis der Lineo Electric von 0 auf 100 Prozent der Kapazität geladen ist.

Drei Fahrmodi stellt der E-Transit zur Verfügung: tägliches Fahren, Fahren bei Nässe und Glätte und zu guter Letzt einen Eco-Modus, der besonders effizient sein soll. Mit diesem soll der Elektro-Camper besonders ressourcenschonend und sparsam unterwegs.

Bürstner Lineo Electric (2023)
Pfisterer
Der Ausbau des Elektro-Studienfahrzeugs orientiert sich ganz praxisnah am neuen Transit-Camper von Bürstner, dem Zwei-Personen-Kastenwagen Lineo C590.

Für den Vorsitzenden der Bürstner-Geschäftsführung, Jens Kromer, ist das Studienfahrzeug Lineo Electric ein klares Bekenntnis zur Elektromobilität. Er räumt jedoch ein: "Die Entwicklungsgeschwindigkeit hängt aber federführend vom Ausbau der Lade-Infrastrukturen und der Anpassung unserer Produktionsprozesse an Fahrzeuge mit Batterie-Akku ab."

Der erste Alternativ-Antrieb aus dem Hause ist der Lineo Electric nicht. Bereits 2021 stellt Bürstner mit dem Eliseo Erdgas ein lokal emissionsfreies Studienfahrzeug vor. Bis ein Bürstner-Fahrzeug mit neuem Antriebskonzept Serienreife bekommt und bestellbar ist, wird es allerdings noch etwas dauern.

Bürstner Individual: Campingbus-Unikate

Auf diese Campervan-Neuheit müssen Kundinnen und Kunden nicht mehr lange warten. Mit dem neuen Label "Individual" will Bürstner ab sofort alle locken, die auf Fahrzeug-Unikate stehen und ihr neues Campingfahrzeug außen zu ihrem ganz eigenen machen vollen.

Bürstner Individual Copa C500 (2023) blaugold
Bürstner
Wem gefällt's? Die Farbkombi Gold-Blau ist ungewöhlich und findet sicherlich Fans. So individuell lassen sich Bürstner Busse wie der Copa C500 ab sofort gestalten.

Die Bürstner-Campingbusse lassen sich direkt ab Werk individualisieren. Bereits beim Bestellen können Käuferinnen und Käufer verschiedene Produkte dafür auswählen: beispielsweise eine Sonderfolierung, individuelle Schriftzüge, Alufelgen oder einen Kühlergrill. Beinahe alle Kundenwünsche will Bürstner hier, sofern machbar, umsetzen.

Der größte Vorteil daran: Die Individualisierung des Fahrzeugs wird direkt vom Hersteller übernommen und somit gibt es ab Werk eine Garantieleistung dafür. Laut Bürstner werden für die Gestaltung hochwertige Materialien verwendet.

Fazit

Schick und elektrisch sieht die Zukunft bei Bürstner aus: Der Lineo Electric hat zwar noch keine Serienreife, dafür signalisiert der Massenhersteller immerhin ein gewisses Maß an Bereitschaft, auf E-Mobilität umzurüsten.

Die Design-Linie Individual für die herkömmlichen Verbrenner-Busse scheint voll im Trend zu liegen – jedenfalls sind diese Modelle nicht die einzigen, die auf eine schöne Gestaltung wert legen. Auf dem Caravan Salon 2022 gab's bereits mehrere schicke Design-Wohnmobile zu entdecken.

Zur Startseite
Bürstner
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Bürstner
Mehr zum Thema Elektrofahrzeuge fürs Camping
Mercedes E-Sprinter (2023) Real-Drive-Test
Neuheiten
Electric Brands XBUS (2023)
Neuheiten
Concept EQT Marco Polo1 gibt ersten Ausblick auf vollwertigen Micro-Camper

Concept EQT Marco Polo1 provides a first outlook on a fully-fledged micro-camper
Neuheiten
Potential Adventure 1 Electric Overland UTV
Neuheiten
Mehr anzeigen