Camper-Selbstausbau
Selbstausbau
Leser-Mobil Hermann Rademacher
Leser-Mobil
Leser-Mobil
Leser-Mobil
Leser-Mobil 5 Bilder

Aixam Mega als Mini-Wohnmobil: Mit 5 PS auf Reisen

Aixam Mega wird zum Campingfahrzeug Mit 5 PS auf Reisen

Wie groß muss ein Wohnmobil eigentlich sein? Hermann Rademacher hat sich einen Aixam Mega zum Campingfahrzeug umgebaut. Noch nie gehört? Dann lohnt sich ein näherer Blick auf das Mini-Mobil.

Beim Aixam Mega handelt es sich um einen französischen Mini-Transporter, der von einem Zwei-Zylinder-Diesel mit 5 PS angetrieben wird. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h, das Gesamtgewicht 655 kg und die Länge nur 3 Meter.

Ursprünglich hatte ich mir den Aixam für ein anderes Hobby zugelegt, den Flugmodellbau. Dafür suchte ich ein Fahrzeug, das günstig in der Unterhaltung ist und mit dem ich meine diversen Flugmodelle zum Modellflugplatz transportieren kann. Da diese Modelle inzwischen fast alle elektrisch mit Akkus betrieben werden, habe ich auf dem Fahrzeugdach eine 2 x 100-W-Solaranlage montiert, um autark die Akkus laden zu können. Praktisch: Damit lässt sich gleichzeitig eine Kühlbox betreiben. Das war quasi der erste Schritt zum Campingfahrzeug. Nach und nach habe ich dann den Laderaum weiter ausgebaut und einen Zwischenboden eingezogen, um darin auch übernachten zu können.

Vom Transporter zum Camper

Leser-Mobil
Hermann Rademacher
Für ein minimalistisches Single-Mobil genügen Stauraum und Liegefläche.

Unter dem Zwischenboden im Ladebereich sind nun Wassertank, Geschirr, Gaskocher, Kühlbox, Toilette und das Gepäck untergebracht. Darüber befindet sich die Schlafgelegenheit. Wegen der Ladelänge von nur 1,60 Meter liegt man hier diagonal. Für einen Flachbildfernseher, ein Digitalradio und USB-Anschlüsse ist genug Platz.

Am Heck kann ein Küchenzelt angebaut werden. Dieses bleibt bei Ausflugstouren stehen. In der Regel mache ich meine Besichtigungstouren aber mit dem E-Bike, das während der Fahrt mit abgebautem Vorderrad auf die Schlaffläche gelegt wird.

Kosten und Vorteile des Aixam Camper

Den Aixam habe ich 2013 als Neufahrzeug gekauft. Seitdem fuhr ich damit etwa 125.000 Kilometer und bin nach wie vor begeistert. Er ist steuerfrei und kostet nur 60 Euro Versicherung im Jahr. Als zulassungsfreies Fahrzeug sind Abgasuntersuchung und TÜV kein Thema.

Leser-Mobil
Hermann Rademacher
Mit Vorzelt und Markise wird das kleine Fahrzeug zum vollwertigen Camper.

Meine Urlaubsreisen führten mich – ausschließlich auf Landstraßen – in alle Regionen von Deutschland und in viele europäische Nachbarländer. Das Fahren mit maximal 45 km/h entschleunigt und gibt die Möglichkeit, die Landschaft zu genießen.

Seit 2016 besitze ich auch einen Dethleffs auf Fiat Ducato, der nun 32 Jahre alt ist und ein H-Kennzeichen bekommen hat. Damit bin ich allerdings nur in der kalten Jahreszeit unterwegs, wenn ich eine Heizung benötige.

Mehr zum Thema Selbstausbau
Einbau von Küche und Bad
Leser-Mobil von Jürgen Kammbach
Ratgeber
Campingbus-Selbstausbau
Werkstatt
Deja Camper
Fahrzeuge
Mehr anzeigen