Home-Office, Camping, digitale Nomaden Moment RF/Manu Vega/Gettyimages

Umfrage Mediennutzung im Wohnmobil

Umfrage zur Mediennutzung auf Tour Sind Sie unterwegs on- oder offline?

Wie sieht es bei Ihnen aus mit dem Konsum von Fernsehen, Radio, Internet­, Social Media, WhatsApp, E-Mail & Co? Sind Sie on- oder offline im Wohnmobil?

Jedes Jahr nutzen die Deutschen mehr digitale Angebote. Medien und Internet werden immer häufiger und länger in den täglichen Ablauf integriert – auch auf Reisen. Was ist Ihnen unterwegs besonders wichtig? Wie rüsten Sie sich dafür technisch? Oder heißt auf Tour sein für Sie einfach mal abschalten und in Ruhe ein paar gute Bücher lesen?

Man muss nicht gleich ein "digital nomad" sein, um auf Internet, E-Mails und Streamingdienste zugreifen zu wollen. Auch wenn die Zahl derer, die ihre Arbeit ausschließlich digital und ortsunabhängig verrichtet, sogenannte digitale Nomaden, jährlich steigt, und pandemiebedingt auch traditionelle Arbeitgeber die Möglichkeit zum multilokalen Arbeiten eingerichtet haben, nutzen gerade auf Reisen die meisten Menschen Handy, Tablet und Co. für private Belange.

Da werden per WhatsApp der Familie Fotos geschickt, auf dem Pad der Reiseführer studiert, via Fire TV Stick die Lieblingsserie geschaut. Denn naturnaher Urlaub bedeutet nicht automatisch technikfrei. Oder doch?

Zubehör: Mobiles Internet, Ratgeber
Ingolf Pompe

20 h pro Woche mit Smartphone online

Wie die Ergebnisse der aktuellen Postbank Digitalstudie 2022 zeigen, sind Bundesbürger*innen immer häufiger mit dem Smartphone online: Ganze 20,2 Stunden pro Woche surften die Deutschen 2021 im Durchschnitt mit dem Handy, die unter 40-Jährigen sogar 31,8 Stunden pro Woche. Nimmt man alle onlinefähigen Geräte zusammen, beträgt die durchschnittliche Stundenanzahl 65,2 pro Woche und Person, die im Internet verbracht wird.

Dazu im Vergleich die Zahlen zum Leseverhalten von Büchern (Quelle: Statista): Die durchschnittliche wöchentliche Lesedauer von gedruckten Büchern lag im Jahr 2020 bei 10,8 Stunden, die von E-Books bei 10,9 Stunden, die von Hörbüchern bei zehn Stunden.

Es scheint also eher an den unterschiedliche Vorlieben zu liegen, wie welche Medien in welcher Häufigkeit genutzt werden. Und ganz nach Albert Einstein, der schon wusste, dass "es leichter ist, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil" zeigen die vorgenannten Zahlen, dass es keine Frage des Alters oder der Generation ist, moderne Medien in den Alltag einzubinden – auch auf Reisen. Was allerdings von Nöten ist, ist die richtige Technik im Wohnmobil.

Ihre Meinung dazu interessiert uns

Wie ist Ihre Mediennutzung? Welche Geräte führen Sie auf Ihren Touren mit sich? Haben Sie sich bereits beim Kauf für Sat-Anlage und Co. entschieden, oder haben Sie nachgerüstet? Und inwieweit haben die Stellplätze ihre Angebot zu W-Lan und Sat-Anschluss aufgewertet?

Senden Sie uns bitte bis zum 10. Juni 2022 Ihre Meinung per E-Mail an thema-des-monats@promobil.de.

Bei der Umfrage mitmachen und gewinnen

Unter allen Einsendern verlosen wir eines unserer aktuellen promobil-Sonderhefte nach Wunsch und Verfügbarkeit. Bitte fügen Sie Ihrer Einsendung möglichst ein Porträtfoto von sich bei, das wir zusammen mit Ihrem Meinungsbeitrag in promobil veröffentlichen dürfen; Ihre Gewinnchancen verdoppeln sich dadurch.

Internet im Wohnmobil

Sie wollen unterwegs das Internet wie zuhause nutzen? Dann sollten Sie darüber nachdenken, sich einen WLAN-Router einbauen zu lassen. Wie das funktioniert, erklären wir hier. Damit Sie sich das richtige Produkt einbauen lassen, haben wir verschiedene Systeme ausführlich getestet. Hier finden Sie den Test der LTE- und WLAN-Systeme.

Ratgeber Tipps & Tricks Meinung Umfrage zu Reisemobil-Händlern und Werkstätten Keiner hat mehr Zeit - stimmt das?

Lange Lieferzeiten, Preiserhöhungen, keine zeitnahen Werkstatttermine.