Alle Wohnmobil-News frisch aus Düsseldorf
Caravan Salon Düsseldorf
Impressionen Caravan Salon 2022 Pfisterer
Caravan Salon Düsseldorf 2023
Affinity M
Affinity M
Caravan Salon Düsseldorf 2023 55 Bilder

Impressionen Caravan Salon 2022 in Düsseldorf

Caravan Salon Düsseldorf 2022 Erster Rundgang über die Messe

Caravan Salon 2022

Der Caravan Salon in Düsseldorf läuft wieder zur Hochform auf. Auf Europas größter Messe für Freizeitfahrzeuge kommen rund 700 Ausstellende zusammen. Alle Trends und Neuheiten vom Caravan Salon 2022 auf einen Blick sowie erste Impressionen vom Messegelände.

Im ersten Halbjahr 2022 zählt die Branche eine Neuzulassung von 55.202 Freizeitfahrzeugen. Das ist das zweitbeste Ergebnis, das jemals eingefahren wurde. Im Rekordjahr 2021 waren es 12,2 Prozent mehr – den Rückgang erklärt sich der Caravaning Industrie und Handelsverband (CIVD) mit stockenden Lieferketten. Seit einem Jahr ist es für die Wohnmobil- und Campingausbauenden schwierig, an Chassis und Ausbaumaterial zu kommen.

Die breite Begeisterung fürs Camping ist allerdings weiter ungebrochen. "Der Trend hin zum individuellen, naturnahen Urlaub hat lange vor der Pandemie eingesetzt und wird auch in Zukunft das Reiseverhalten vieler Menschen beeinflussen", sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD). Somit rechnet die Messe Düsseldorf in diesem Jahr trotz Produktionsengpässen mit einer hohen Zahl an Besucherinnen und Besuchern.

Was bietet der Caravan Salon?

Im Vorjahr gehörten nur 13 Hallen zum Rundlauf der Camping- und Caravaning-Neuheiten. In diesem Jahr verteilen sich die Stände auf 16 Hallen. Der Grund: 2022 sind viele Hersteller vor Ort, die in den beiden vergangenen Corona-Jahren ihre Teilnahme an der Messe ausgesetzt hatten, beispielsweise alle Marken der Erwin-Hymer-Group (EHG). Diese bringt direkt als Serienfahrzeug eine noch nie dagewesene Offroad-Innovation mit aufblasbarem Aufstelldach, den Hymer Venture S

Eine ganz ähnliche Konstruktion mit Luftkammer-Dach zeigt übrigens Hymer-Schwesternmarke Bürstner mit dem teilintegrierten Lyseo Gallery – das Wohnmobil bringt einen aufblasbaren Alkoven mit.

Das Lieferproblem der Chassis-Lieferanten, sprich der Automobilhersteller, spiegelt sich 2022 in Halle 16 wider. Dort stellen traditionell alle Auto-Marken aus. Der sonst recht große Bereich der Stellantis-Gruppe ist in diesem Jahr kleiner ausgefallen. Zu dieser Gruppe gehört auch die Marke Fiat, die mit dem Ducato das bislang wichtigste Basisfahrzeug für Wohnmobile und Campingbusse baut. Aufgrund von Lieferengpässen beim Fiat Ducato setzen für die Saison 2023 Caravaning-Hersteller auf Alternativen.

Überaus viele Neuheiten auf dem Ford Transit präsentieren sich für die kommende Camping- und Modellsaison 2023. Zu den neuen Campingbussen auf dieser Basis gehören beispielsweise der Dreamer D 51, LMC Innovan, Weinsberg Caratour und Carabus. Bei den aufgebauten Reisemobilen tummeln sich in diesem Feld Dethleffs Just Go oder Bürstner Lineo, die jetzt auf ein anderes Chassis wechseln.

Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Neuheiten

Zu Stellantis gehört auch Opel. Neben dem Movano, der quasi der baugleiche Transporter-Bruder des Ducato ist, präsentiert sich eine Elektromobilität-Neuheit auf Opel: Der Crosscamp Zafira-e wird der erste Elektro-Campervan der Erwin-Hymer-Group sein, wie Crosscamp erst kurz vor der Messe bekannt gegeben hat. Zu sehen ist er noch nicht, doch die Basis können sich Besucherinnen und Besucher in Halle 16 anschauen.

Elektro-Campingfahrzeuge, die nicht nur ausgestellt, sondern auch direkt bestellbar sind, sind verschiedene Camper auf Mercedes EQV. Dazu gehört direkt am Mercedes-Stand der EQV mit Sortimo-Ausbau, der künftig bei Mercedes-Benz-Händlern bestellbar ist. Auch der Campingzubehör-Spezialist Reimo bietet entsprechende Campingmöbel für den EQV an. Der niederländische Hersteller Tonke baut bereits eine Camping-Vollversion des EQV, genauso wie der kleiner Hersteller Aktivcamper, der sich mit dem EQV große Campingabenteuer vornimmt.

Weitere Neuheiten auf Mercedes-Basis sind der Campingausbau für die Mercedes T-Klasse auf dem großen Transporter Sprinter – noch ganz konventionell als Verbrenner – der Kabe Novum oder der Weinsberg Pepper. Der slowenische Ausbauer Adria bringt die neueste Top-Integrierten-Baureihe Supersonic ebenfalls auf Sprinter.

Der Mercedes EQV ist übrigens kein alleiniger Vertreter auf dem Markt der Elektro-Campervans. Pössl brachte bereits im Frühjahr 2023 den E-Vanster auf Citroën E-Spacetourer heraus – wir konnten ihn bereits Probe fahren. Auch mit dem Bulli-Elektro-Umbau Frieda Volt der Marke Flowcamper haben wir bereits eine Runde gedreht.

Beim Thema Elektromobilität warten wahrscheinlich viele Bulli-Fans darauf, was Volkswagen aus dem I.D. Buzz macht. Ein California Buzz ist zwar angekündigt, doch es steht noch nicht fest, wann er kommen wird. Solange hilft Camipngmodul-Hersteller Ququq weiter und bietet mit einem modularen Möbelstück eine Ausbau-Möglichkeit für den VW-Elektrovan zum Elektro-Camper, die wir hier bereits ausprobiert haben.

VW ID.Buzz Fahreindruck Kopenhagen erster Test
Neuheiten

Einen weiteren Vorgeschmack auf die Elektromobilität beim Camping zeigt Bürstner mit dem Lineo auf E-Transit – allerdings nur als Showcar. Doch immerhin zeigt Bürstner damit neben dem oben genannten Lyseo Gallery etwas Neues. Viele andere Hersteller setzen aufgrund der Liefersituation auf Bewährtes und vor allem darauf, die bestehenden Fahrzeuge weiter produzieren zu können.

Die Knaus-Tabbert-Gruppe ist ebenfalls zu Innovation aufgelegt. Sie hat fürs Modelljahr 2023 den Vorgänger des I.D.Buzz für sich entdeckt und baut verschiedene innovative Fahrzeuge auf den VW T 6.1. Bislang diente der Bus vor allem als Basis für Aufstelldach-Campervans. Knaus baut darauf einen Teilintegrierten, den Knaus Tourer Van. KT-Group Schwesternmarke Weinsberg bietet fast baugleich dazu den X-Cursion Van. Weltpremiere durfte der Knaus CUV auf dem Caravan Salon 2022 feiern. Mit einem Hubdach wird der VW-Bus zu einem im Alltag flachen und windschnittigen Van, auf dem Stellplatz wird er zum Camper mit Bad.

Knaus Tourer CUV (2023)
Neuheiten

Easy Einstieg in die Welt der Campingfahrzeuge

Der Caravan Salon lockt mit der StarterWelt in Halle 12 wieder Camping-Neulinge an und bereitet ihnen einen einfachen und fachkundigen Einstieg in die vielfältige Welt des Caravanings. Auf der Showbühne stehen auch immer wieder Redakteure von promobil und CARAVANING dem Publikum Rede und Antwort zu grundlegende Fragen z. B. nach dem passenden Modelltyp.

Auch langjährige Besucherinnen und Besucher des Caravan Salon Düsseldorf könnten aufgrund der geänderten Hallenanordnung in diesem Jahr eine Orientierungshilfe benötigen. Damit Sie wissen, welche Marken und Hersteller Sie in welchen Hallen finden, stellt promobil den Messeplan für den Caravan Salon 2022 zum Gratis-Download zur Verfügung. Soviel vorweg: Den Stand von promobil und den Schwesternzeitschriften der Motor Presse Stuttgart, CARAVANING, Clever Campen und CAMPINGBUSSE, finden Sie in Halle 10.

Fazit

Die Camping-Freude und der Innovationsdurst der Branche sind auch 2022 ungebrochen – das zeigt der Caravan Salon auf ein Neues, auch in schwierigen Zeiten. Die einzige Frage, die sich alle bislang stellen ist: Wie viel wird verkauft in Anbetracht von Lieferproblemen, einer drohenden Inflation und damit schon heute spürbar steigenden Preisen? Eventuell werden in diesem Jahr vor allem Günstighersteller wie Joa, die auf preissensible Kundschaft setzen, gefragt sein.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Caravan Salon
Kiwi Senja (2023)
Neuheiten
Neuheiten
Vorstellung KEA I 85 & KEA P 85 (2023)
Neuheiten
Robeta Schumacher Edition (2023)
Neuheiten
Mehr anzeigen