Koblenz Stellplatz Knaus Campingpark Koblenz Rhein-Mosel
Ufer Koblenz
Koblenz Altstadt
Roemer Koblenz Denkmal
Koblenz Denkmal 9 Bilder

Koblenz: Wohnmobil-Stellplätze und Reise-Tipps

Highlights und Stellplatz-Tipps für Koblenz Geschichte und Genuss zwischen Mosel und Rhein

Als eine der ältesten Städte Deutschlands kann Koblenz auf eine über 2.000-jährige bewegte Geschichte zurückblicken. Bereits zu Zeiten der Römer war die Stadt ein bedeutendes Zentrum.

An der Mündung der Mosel in den Rhein liegt die drittgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz: Koblenz. Die zusammenfließenden Flüsse sind die Namensvetter der Gemeinde. Das lateinische Wort "Confluentes", von dem sich der Stadtname ableitet, steht für den Zusammenfluss zweier Gewässer. Heute gehört Koblenz zum UNESCO-Welterbe "Oberes Mittelrheintal".

Bundesweite Bekanntheit erlangte die Stadt durch die Bundesgartenschau, die hier 2011 unter dem Motto "Koblenz verwandelt" ihre Tore öffnete. Auch heute sind die Gärten entlang der Rheinanlagen schön anzusehen. Für die nachhaltige Entwicklung wurde in diesem Zuge auch das Stadtbild optimiert und rund 35 Millionen Euro in die Restaurierung historischer Anlagen investiert. Auch eine Seilbahn, die das Rheinufer und die Festungsanlage Ehrenbreitstein verbindet, ist seit der Gartenschau in Betrieb.

Sehenswertes in Koblenz

Altstadt, Straßencafe, Koblenz
querbeet via Gettyimages
In der Altstadt von Koblenz laden die Straßencafés dazu ein, ein Päuschen vom Sightseeing zu machen.

Auf dem Marktplatz "Am Plan", dem Jesuiten- und Münzplatz sowie rund um die Liebfrauenkirche befinden sich zahlreiche Cafés und Restaurants mit Außengastro. Die Fußgängerzone Löhrstraße lockt mit einer Shopping-Möglichkeit nach der anderen.

Neben einem Bummel durch die schöne Altstadt von Koblenz gibt es viele historische Orte zu besichtigen. Diese Highlights dürfen Sie bei einem Besuch der Stadt nicht verpassen.

1. Deutsches Eck

Koblenz Denkmal
Adi Kemmer
Die Reiterstatue von Wilhelm I. ist ein Replika, das Original wurde im 2. Weltkrieg zerstört.

Die Geschichte rund um das Deutsche Eck ist lange und blutig. Ursprünglich geht der Name der künstlichen Landzunge auf die Ritter des Deutschordens zurück, die hier Jahr 1216 im Deutschherrenhaus ihren Sitz hatten. Im Jahre 1897 wurde dem Deutschen Kaiser Wilhelm I. ein monumentales Denkmal für die erkämpfte Einigung Deutschlands gewidmet.

Das Reiterdenkmal wurde 1945 durch Luftangriffe der Alliierten teilweise zerstört. Über die Restaurierung der 37 Meter hohen Statue wurde nach dem Krieg lange gestritten. Im Jahr 1993 wurde das wiederhergestellte Denkmal eingeweiht. Neben der Statue erinnern am Moselufer als "Mahnmal der deutschen Einheit" drei Betonelemente der Berliner Mauer.

2. Sankt Kastor

Die älteste Kirche in Koblenz wurde bereits im Jahr 836 eingeweiht. Historische Bedeutsamkeit erlangte die Kirche vor allem durch ihre Funktion als Schlichtungsort der Kaiser und Könige. Die prachtvolle Basilika ist ein hervorragendes Beispiel für die romanische Baukunst am Mittelrhein. Auf den Spuren der Kaiser kann die Basilika im Rahmen von Führungen besucht werden. Auch ein Spaziergang durch die schönen Gärten auf dem Kirchengelände lohnt sich.

3. Festung Ehrenbreitstein

Gondelbahn von Koblenz zur Festung Ehrenbreitstein
Stefan Nink, Hilke Eckardt, Dietmar Scherf/DZT, Sven Henig, Dominik Ketz, Eike Wilke, GDKE Rh.-Pfalz Pfeuffer, Rüdesheim Tourist AG Karl, Koblenz Touristik, Piel Media, Gauls
Führt in luftiger Höhe über den Fluss: Von Koblenz geht es per Gondelbahn hoch zur Festung Ehrenbreitstein.

Hoch über der Stadt thront die Festung Ehrenbreitstein. In ihrer heutigen Form wurde die Festungsanlage durch die Preußen zwischen 1817 und 1828 erbaut. Sie gilt als eine der größten erhaltenen Festungen Europas. Ursprünglich stand hier eine Burg, die bis zu ihrer Sprengung im Jahr 1801 viele Male die Besitzer wechselte. Heute ist statt militärischen Strategien Kultur angesagt.

Als Kulturzentrum werden Besuchern in der Festung viele Veranstaltungen geboten. Darüber hinaus ist hier der Sitz des Landesmuseums Koblenz. Der Panoramablick über die Stadt und die Flüsse ist der wohl schönste Ausblickspunkt der Stadt.

4. Burgen und Schlösser rund um Koblenz

Kurfürstliches Schloss Koblenz
Stefan Nink, Hilke Eckardt, Dietmar Scherf/DZT, Sven Henig, Dominik Ketz, Eike Wilke, GDKE Rh.-Pfalz Pfeuffer, Rüdesheim Tourist AG Karl, Koblenz Touristik, Piel Media, Gauls
Das Kurfürstliche Schloss in Koblenz mit seinem wunderschönen Garten.

Die zwei bekanntesten Schlösser von Koblenz dürfen auf einer Tour nach Koblenz nicht fehlen. Das kurfürstliche Schloss ist eines der letzten Residenzschlösser, das vor der Französischen Revolution im Stil des französischen Frühklassizismus erbaut wurde. Etwas außerhalb des Zentrums liegt Schloss Stolzenfels, die damalige Sommerresidenz Friedrich Wilhelms IV. von Preußen. Das Schloss mit den prachtvollen Gärten gilt als Inbegriff der Rheinromantik.

Zahlreiche weiterer Schlösser stehen in der Nähe der Stadt entlang des Rheins wie das Schloss Martinsburg, das Schloss Schönbornslust und die Burg Sayn.

5. Der Rheinbogen unterhalb von Koblenz

Roemer Koblenz Denkmal
Dominik Ketz
Vom dem Königsstuhl aus verhandelten die Kurfürsten mit dem gemeinen Volk.

Der Rheinbogen unterhalb von Koblenz ist nicht nur etwas für Weingenießer, sondern auch für Kultur- und Geschichtsinteressierte. Die Region steckt voller historischer Sehenswürdigkeiten.

Die Stadt Rhens beispielsweise ist keltischen Ursprungs und erlebte im Mittelalter ihre höchste Blüte. Davon zeugt der Königsstuhl, ein steinerner Achteckbau, an dem Kurfürsten über die Königswahl verhandelten. Die Stadtmauer ist überwiegend noch erhalten. Ihr markantester Teil ist der "Scharfe Turm", einst Späh- und Zollturm, war später Gefängnis- und Hexenturm. Als besonderes Schmuckstück präsentiert sich das alte Rathaus, das älteste Fachwerkhaus der Stadt.

In Spay lohnen sich ein Spaziergang durch die malerischen Gassen und der Besuch einer Vinothek. In Brey sollten Sie nicht verpassen, sich die größte antike Anlage von Wasserleitungstunnels der Römer nördlich der Alpen anzuschauen. Zwei Wanderwege führen dort hin: Der Kulturweg Brey-Spay-Jakobsberg und der Traumpfad Rheingoldbogen.

Genuss-Tipps für die Stadt

  • Drei Hefen in der Münzstraße 3: Pizza und Bier in urban-stylisher Atmosphäre.
  • Altes Brauhaus in der Braugasse 4: Uriges Gasthaus mit bürgerlicher Küche.
  • Sektmuseum am Deinhardplatz 3: Samstags öffentliche Führungen durch die ehemalige Deinhard-Kellerei.
  • Romanticum am Zentralplatz: Interaktives Museum für die ganze Familie, um spielerisch das UNESCO-Weltkulturerbe zu entdecken.

Stellplätze in Koblenz

Hier zeigen wir vier Stellplätze in und um Koblenz. Mehr Plätze finden Sie auf der gratis promobil-Stellplatzsuche auf unserer Website.

1. Knaus-Reisemobilhafen Koblenz

Knaus-Reisemobilhafen Koblenz 56070 Koblenz (D) 55 Bewertungen 19,50 EUR/Nacht

Der Stellplatz liegt direkt am Rhein und bietet einen tollen Blick auf das Deutsche Eck. Nahe dem Platz legt die Moselfähre ab, mit der Sie bequem über den Fluss in die Altstadt gelangen. Eine der neuesten Bewertung im Stellplatz-Radar schreibt: "Dass es an diesem prominenten Ort etwas mehr kostet, ist nachvollziehbar."

2. Reisemobil-Stellplatz Koblenz

Reisemobil-Stellplatz Koblenz 56070 Koblenz (D) 41 Bewertungen 13 EUR/Nacht

Der Stellplatz liegt etwas weiter entfernt von der Altstadt, mit dem Fahrrad sind Sie trotzdem schnell in der Innenstadt. Am Platz gibt es 38 Parzellen. Aber Achtung: Die Nutzung von WC und Dusche ist nur "nicht autarken Wohnmobilen" vorbehalten.

3. Wohnmobilhafen am Kränchen

Wohnmobilhafen am Kränchen 56112 Lahnstein (D) 124 Bewertungen 11 EUR/Nacht

Am Ufer des Flusses Lahn gelegen, bietet der große Stellplatz 60 Mobilen Platz und eine tolle Aussicht. Vom Flussufer sieht man die Burg Lahneck und das Schloss Stolzenfels. Mit dem Fahrrad entlang des Rheinufers sind es circa 30 Minuten zum Deutschen Eck. Die Bewertungen sind überwiegend positiv: "Die Stellplätze sind schön groß, sodass man gut neben dem Wohnmobil in der Sonne sitzen kann."

4. Wohnmobilstellplatz am Rheinufer

Stellplatz am Rheinufer 56179 Vallendar (D) 4 Bewertungen 4 EUR/Nacht

Auf der gegenüberliegenden Rheinseite liegt dieser Stellplatz mit zwei Parkmöglichkeiten direkt am Fluss im Städtchen Vallendar. Vom Platz aus lässt sich das Sightseeing in Koblenz mit einer schönen Radtour entlang des Rheins verbinden. Vorsicht: Aktuell sind die Plätze wegen Bauarbeiten gesperrt.

Zur Startseite
Reise Reise Winter Schöne Touren für Wintertage - plus Stellplätze Ausflüge gegen den Winter-Blues

Mit diesen sieben Events versüßen Sie sich die kalten Wintertage.