MAN TGE Individual Lion S MAN
MAN TGE Individual Lion S
MAN TGE Individual Lion S
MAN TGE Individual Lion S
MAN TGE Individual Lion S 12 Bilder

Design-Update: MAN TGE Individual Lion S (2022)

Neue Ausstattungslinie für den MAN TGE Individual Lion S im sportlichen Look

Der Transporter MAN TGE bekommt eine neue Design-Ausstattung: Der große Kastenwagen mit "Individual Lion S"-Ausstattung ließe sich auch zum Campingbus ausbauen.

Transporter sehen häufig so aus, wie man sie nennt: Kastig. Das will MAN ändern und bringt ab sofort den Transporter TGE in einer Top-Ausstattungslinie, die auf einen sportlichen Look setzt. Die Idee für den MAN TGE Individual Lion S liefert eine Fernsehserie aus den 1980er Jahren: Das A-Team. Ihr legendärer Van GMC Vandura soll das Konzept inspiriert haben. Umgesetzt wurde das Design von der MAN-Veredelungstochter "MAN Individual".

Rote Zierstreifen und Karbon

MAN TGE Individual Lion S
MAN
Die Außenspiegel tragen Karbonkappen.

Als erstes stechen schwarze Felgen und eine zusätzliche Edelstahlblende an der Fahrzeugfront auf. Über dem Nummernschild setzt hier die Blende direkt eine kleines Design-Statement, genauso wie mehrere rote Zierelemente, die sich in die Linienführung des Transporters einpassen. Die roten Zierlinien schmücken die Außenspiegel, die Karbon-Kappen tragen. Sie laufen unter dem Kühlergrill entlang und erinnern ein bisschen an den Golf GTI von Konzernmutter VW.

Hinter den schwarzen Leichtmetallfelgen ist die Farbe Rot nochmals zu finden. Hier verstecken sich die rot lackierten Bremssättel – ziemlich extravagant für einen Kastenwagen.

Die Blende der Stoßstange ist in Karbon-Optik gehalten. Am Heck soll ein dreiteiliger Dachkantenspoiler in Schwarz für bessere Aerodynamik und sportliche Optik sorgen. Der Ladekantenschutz hinten besteht aus Klavierlack – als wie robust sich das in der Praxis bewährt, müsste ein Test zeigen.  Will man vorn ins Fahrerhaus steigen, betritt man schwarze Aluminium-Trittflächen, die seitlich angebracht sind.

Lederausstattung und Kontrastnähte

MAN TGE Individual Lion S
MAN
Ein Hauch GTI für das TGE-Cockpit.

Auch im Inneren macht der MAN TGE Individual Lion S auf sportlich. Die beiden Pilotensitze mit klappbaren Lehnen sind mit Leder bezogen, das mit roten Kontrastnähten abgesteppt ist. Auf der Rückenlehne prangt ein rot gestickter MAN-Löwe.

Designakzente in Rot gibt's im Cockpit auch an den Belüftungsdüsen und dem Lenkrad, das zusätzlich mit Klavierlack-Applikationen bestückt ist. Die Fußmatten sind ebenfalls rot eingefasst. Helle LED-Leuchten bringen Licht in den Fußraum und in die Ablagefächer in den Türen. Ein roter LED-Lichtstreifen verziert die Türverkleidung. Will man wieder aussteigen, bedient man silberne Türöffner.

Zum Preis für die neue Ausstattungsvariante hat sich MAN noch nicht geäußert, betont aber, dass ab sofort bestellt werden kann. Entwickelt und umgesetzt wird der MAN TGE Individual Lion S im neuen Produktionsstandort von MAN Individual im polnischen Sady.

Fazit

Transporter sportlich aufgehübscht? Warum nicht. Preisorientierte Flottenbetreiber werden vielleicht einen Bogen um die neue Ausstattungsvariante machen, aber Camper könnten sich ja was gönnen.