Vanlife
Alles für Ihr Camping-Abenteuer
Karmann Duncan 535 (2022) Bernd Thissen
Karmann Duncan 545 Grundriss
Karmann Duncan 535 (2022)
Karmann Duncan 535 (2022)
Karmann Duncan 535 (2022) 19 Bilder

Karmann Duncan (2022): Ford-Campervan

Karmann Duncan (2022) Neuer Grundriss für den Campervan mit Bad

Neuheiten 2023

Bulli-Fans haben den Karmann Duncan, ein kompaktes Fahrzeug auf Basis des Ford Transit Custom, längst auf dem Schirm. Jetzt gibt es ein Update für die Variante mit Bad.

Erst vor wenigen Monaten hatte Karmann den Duncan 535 vorgestellt, einen Aufstelldach-Bus für Alltag und Freizeit. Jetzt kommt schon der neue Grundriss, er heißt Karmann Duncan 545. Der 495 bleibt im Programm. Der neue Grundriss unterscheidet sich vor allem durch die Küche vom 535.

Kompakt-Camper unterscheiden sich von den großen ausgebauten Kastenwagen meist durch das Aufstelldach und den fehlenden Sanitärraum. Wer eine Toilette dabeihaben möchte, muss mit einer portablen Variante vorliebnehmen. Der Duncan bringt hingegen eine clevere Lösung für die Bad-Situation.

Vom Duncan 535 zum 545

Karmann Duncan 545 Grundriss
Karmann
Der neue Grundriss hat eine Küche übers Eck.

Bisher gibt es noch nicht viele Details zum neuen Duncan 545, er soll auf jeden Fall den Duncan 535 ersetzen. Der Grundriss zeigt die ersten Details: Der Campervan soll eine Winkelküche erhalten, die sich über die Seite bis mittig ins Heck erstreckt. Die Länge bleibt bei 5,34 Metern. Ebenfalls bleibt das besondere Bad im Heck.

Bad an Bord: Karmann Duncan 545

Karmann Duncan 535 (2022)
Bernd Thissen
Hier ist das Bad im 535 zu sehen, beim 545 soll im Heck auch noch die Küche unterkommen.

Immer mehr Ausbauer präsentieren in letzter Zeit neue Aufstelldachcamper – häufig auf Basis von Bussen mit langem Radstand –, die eine Kassettentoilette im Heck unterbringen. Oft kann dabei aber nicht wirklich von einem Bad als eigenem Raum gesprochen werden.

Die Traditionsmarke Karmann Mobil startet neu in die Klasse der kompakten Busse mit Aufstelldach. Schon die Langvariante des Duncan 535 überraschte mit einem kompakten Sanitärraum links im Heck. Gleiches bekommt jetzt auch der Duncan 545.

Hinter der Schiebetür kommt nicht nur ein rundes Edelstahlwaschbecken zum Vorschein, sondern auch eine Kassettentoilette mit drehbarer Schüssel. Mit Bodenwanne und Ausziehbrause ist sogar eine, wenn auch rudimentäre Duschmöglichkeit an Bord. Öffnet man das Aufstelldach, um Stehhöhe zu erreichen, ist freilich auch das kleine Bad nach oben offen. Ausreichend Sichtschutz ist dennoch vorhanden.

Karmann Duncan 535 (2022)
Bernd Thissen
Ins Aufstelldachbett mit Lattenrost und Leseleuchten klettert man im Heck des Duncan 535 hinauf. Ob das beim 545 auch so ist? Vermutlich.

Karmann Duncan 545

  • Basisfahrzeug: Ford Transit Custom, 105 PS, Euro 6D, Vorderradantrieb 2,0 Liter
  • Länge/Breite/Höhe: 5,34/2,08/2,08 Meter
  • Gesamtgewicht: 3.200 kg
  • Sitz-/Schlafplätze: 5/4
  • Grundpreis: bisher nicht bekannt gegeben

Schon wieder verschwunden ist die Küche des Duncan 535, die als Längszeile angelegt ist. Ein Klappbrett an der Stirnseite schafft dort Arbeitsfläche. Der 42-Liter-Kompressorkühlschrank ist gegenüber hängend platziert – wenn man die Dreiersitzbank zum Bett umbaut, streckt man die Füße darunter. Zwei weitere Schlafplätze gibt es außerdem im Aufstelldach.

Der Duncan feierte seine Weltpremiere auf dem Caravan Salon 2021 und kostet unter 50.000 Euro. Ab rund 47.000 Euro ist der 5,34 Meter lange Duncan 535 auf Basis des Ford Transit Custom erhältlich. Im Modelljahr 2023 löst ihn der Karmann Duncan 545 ab.

Karmann Duncan 535

  • Basisfahrzeug: Ford Transit Custom, 105 PS, Euro 6D, Vorderradantrieb
  • Länge/Breite/Höhe: 5,34/2,08/2,08 Meter
  • Gesamtgewicht: 3000 kg
  • Sitz-/Schlafplätze: 5/4
  • Grundpreis: 46.990 Euro

Karmann Duncan 495 bleibt

Eine zweite Duncan-Version ohne Bad bringt Karmann ebenfalls heraus. Der kleinere von beiden ist 4,97 Meter lang und hat einen klassischen Campervan-Grundriss mit einer Dreier-Sitzbank, die sich auf Schienen verschieben lässt. Bei Nacht wird aus der Bank eine Liegefläche von 1,87 x 1,14 Metern. Wir konnten den Duncan 495 schon testen: Hier lesen Sie den ganzen Artikel.

Karmann Duncan (2022)
Ingolf Pompe
Im Duncan wird bei Bedarf aus der Sitzbank bzw. Küche unten ein Bett.

Ist das Aufstelldach mit Unterstützung der Gasdruckdämpfer aufgeklappt, beträgt die Stehhöhe im Fahrzeug 1,40 bis 2,03 Meter. Hier oben kann ebenfalls ein Schlafplatz für zwei Personen entstehen. Die Matratze im Dach liegt auf Tellerfedern und ist 2 x 1,20 Meter groß.

Karmann Duncan (2022)
Ingolf Pompe
Das Bett Nummer zwei im Duncan befindet sich im Aufstelldach.

Hinter dem Fahrersitz ist längs die Küchenzeile eingebaut. Eine 2,75-kg-Gaskartusche versorgt den Zweiflammkocher, ein Kühlschrank mit 42 Litern Volumen inklusive Gefrierfach sorgt für die Haltbarkeit von Lebensmitteln und die richtige Trinktemperatur von Getränken.

Die Bordtechnik gleicht sich in beiden Versionen des Aufstelldachcampers: Wie im Duncan 535 ist der Frischwassertank 50 Liter groß, die Kapazität für Abwasser beträgt 30 Liter. Eine Wohnraumbatterie, drei 230-Volt und mehrere 12-Volt und USB-Steckdosen sorgen für die Stromversorgung.

Karmann Duncan 495

  • Basisfahrzeug: Ford Transit Custom, 105 PS, Euro 6D, Frontantrieb
  • Länge/Breite/Höhe: 4,97/2,08/2,08 Meter
  • max. Gesamtgewicht: 3,2 t
  • Sitz-/Schlafplätze: 5/4
  • Grundpreis: 45.990 Euro

Upgrade für den Motor

Wem der serienmäßige 105-PS-Motor zu lahm ist, kann das Fahrzeug mit bis zu 170 PS bestellen. Die Automatik ist ebenfalls aufpreisflichtig. Serienmäßig an Bord sind ein Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer am Lederlenkrad sowie eine Truma Dieselheizung. Die Fensterscheiben sind getönt und isoliert, an den Heckfenstern ist bereits eine Verdunklung installiert.

Fazit

Lange gab es den Duncan 535 in der 2021 vorgestellten Version nicht, jetzt kommt mit dem Duncan 545 schon die Ablösung. Allerdings bleibt er fast identisch, vor allem das besondere Bad erhält Karmann. Allein die Küche streckt sich jetzt über Eck. Wir sind gespannt, ob sich auch am Preis was getan hat, bisher konnte der Duncan hier punkten.

Zeitgleich mit der Einführung des Duncan präsentiert das Mutterunternehmen Trigano Haus, zu dem neben Karmann auch Eura Mobil, Challenger und andere gehören, das baugleiche Fahrzeug unter der neuen Marke Panama. Der Trigano-Konzern scheint also mehr als überzeugt von dem Konzept des Kompaktcampers.

Zur Startseite
Karmann Mobil
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Karmann Mobil