Markissen Sichern Ingolf Pompe
Markissen Sichern
Markissen Sichern
Markissen Sichern
Markissen Sichern 16 Bilder

Reisemobil-Markise richtig sichern und abspannen

Zubehör für die Reisemobil-Markise Sonnenschutz richtig sichern und abspannen

Wind und Wetter können der Markise ganz schön zusetzen. So manchem Schaden beugt eine ordentliche Sicherung & Abspannung vor. promobil verrät, welches Zubehör geeignet ist und was es dabei zu beachten gilt.

Kaum ein Reisemobil fährt heute noch ohne sie. Die Markise erweitert den Wohnbereich und markiert das eigene Territorium. Sie schützt vor leichtem Regen, vor allem aber spendet sie wohltuenden Schatten.

Während Caravans oft mit einer Sackmarkise ausgestattet sind, finden sich an Reisemobilen fast ausschließlich sogenannte Kassettenmarkisen. Sie werden – anders als das portable Pendant aus dem Sack – fest auf dem Fahrzeugdach oder an der Seitenwand montiert und bei Bedarf herausgekurbelt.

Markissen Sichern
Ingolf Pompe
Viele Markisen muss man selbst kurbeln, andere lassen sich elektrisch ausfahren - auf jeden Fall sollte man sie anfangs so weit herausfahren, bis die Stützfüße zu greifen sind.

Der Aufbau ist einfach und erklärt sich quasi von selbst. Doch mit ein paar Tricks lässt sich dabei eine Überbelastung der Verankerung in der Aufbauwand verhindern.

Kassettenmarkise aufstellen: Schritt für Schritt

Sicherung Markise
Ingolf Pompe
Sicherung Markise Sicherung Markise Sicherung Markise Sicherung Markise 4 Bilder
  1. Ob elektrisch oder per Handbetrieb, zunächst wird die Markise soweit herausgefahren, bis die Stützfüße zu greifen sind.
  2. Um eine Überbelastung der Befestigung am Aufbau zu verhindern, Stützen möglichst früh aus der Frontblende holen und aufstellen.
  3. Die Beine auf gleiche Länge bringen und leicht schräg stellen. Markise so weit wie gewünscht auskurbeln, ggf. Stützenposition korrigieren.
  4. Zu guter Letzt einen der Stützfüße etwas höher als den anderen stellen. So läuft Regen ungehindert ab und es bilden sich keine Wassersäcke.

Steht die Markise erst, kann man wunderbar in ihrem Schatten entspannen. Vorsicht geboten ist allerdings, sobald Wind aufkommt. Die Tuchfläche wird nämlich ganz schnell zum Segel – schlimmstenfalls wird dann nicht nur die Markise in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch der Reisemobilaufbau beschädigt. Um dem vorzubeugen, bieten die Hersteller allerlei Zubehör an.

Kassettenmarkise sichern und abspannen

Sicherung Markise
Ingolf Pompe
Sicherung Markise Sicherung Markise Sicherung Markise Sicherung Markise 5 Bilder
  1. Je nach Modell Ankerplatte mit dem Stützenfuß verbinden und arretieren.
  2. Zur Befestigung mindestens zwei Heringe verwenden und senkrecht im Boden versenken.
  3. Die Sturmbänder von Peggy Peg werden mittels Adapter an der Kederschiene befestigt. Das schont die Stützengelenke.
  4. Gurte nach vorne oder noch besser diagonal nach außen abspannen. In sich verdreht flattern die Bänder weniger.
  5. Wenn nötig, Gurte nochmals festzurren und auf Spannung bringen. Die Feder entlastet Markisentuch und -gestänge.

1. Ankerplatten im Überblick

Der erste Schritt ist die feste Verankerung der Stützfüße am Boden. Auf Stellplätzen sichtet man nicht selten notdürftig mit Steinen beschwerte Markisenstützen. Besser und sicherer stehen die Stelzen mit Ankerplatten.

Markissen Sichern
Ingolf Pompe
Zur Befestigung der Stützplatte mindestens zwei Heringe verwenden und senkrecht im Boden versenken.

 Die Kit Awning Plate von Fiamma zum Beispiel, ebenso wie die Wurmi Multifix, werden mittels einer entsprechenden Aussparung in der Platte über den Markisenfuß geschoben. Beim Modell von Peggy Peg stellt man dagegen die Stütze in die Ankerplatte und arretiert sie dann mit einem Rastverschluss.

  • Fiamma Kit Awning Plate. Lieferumfang: 2x Platte, 8x Erdnagel. Geeignet für: alle gängigen Markisenmodelle. Preis: 13,10 Euro
  • Peggy Peg Fix & Go Anker Platte 2.0. Lieferumfang: 1x Platte. Geeignet für: alle gängigen Markisenmodelle. Preis: 11,80 Euro
  • Wurmy Multifix Markisenbefestigung. Lieferumfang: 2x Platte, 2x Ösen für das Sturmband. Geeignet für: alle gängigen Markisenmodelle. Preis: 14,20 Euro

2. Der richtige Hering zur Befestigung

Am Boden fixiert wird das Ganze dann mit passenden Heringen. Die Wahl des richtigen Herings ist von Boden und Jahreszeit abhängig. Unterschiede gibt es hinsichtlich Form, Länge und Material.

heringskunde Zelt Markise
Kaufberatung

Die Klassiker aus Stahl werden mit einem Hammer in den Boden getrieben. Leichter sind Heringe aus Aluminium oder Kunststoff, wie etwa die von Peggy Peg, die allesamt über ein Schraubgewinde verfügen. Mit Hilfe eines Akkuschraubers lassen sie sich im Handumdrehen in den unterschiedlichsten Böden versenken. Langsamer, aber ebenso zuverlässig gelingt dies mit einem passenden Kombiwerkzeug.

Das Wieder-entfernen erleichtert das Schraubgewinde. Mit einem Akkuschrauber oder einem Kombitool lässt sich der Hering einfach herausdrehen.

Und noch ein Tipp: Die Heringe zur Befestigung der Sturmbänder immer etwa im 45°-Winkel vom Spannband weggeneigt in den Boden schlagen. Ist der Hering zu flach gesetzt, kann er aus dem Boden ausbrechen, steht er senkrecht, wird er leicht aus dem Untergrund gezogen.

3. Sturmbänder für gespannte Markisen

Eine angemessene Portion Spannung auf dem Markisentuch erhöht ebenfalls die Stabilität und Windfestigkeit. Um diese zu erzeugen, haben Hersteller passende Sturmbänder im Produktportfolio. Dabei gibt es Modelle, bei denen ein einziger langer Gurt zwischen Markisentuch und Gelenkarmen hindurchgefädelt und nach vorne abgespannt wird.

Markissen Sichern
Ingolf Pompe
Ein-Band-Gurte werden über den Gelenkarmen durchgefädelt.

Andere Sturmbänder kommen mit zwei Gurten, die entweder an den Markisenstützen oder mit Hilfe von, in die Kederschiene der Markisenfrontblende eingezogenen Adaptern befestigt werden. Letztere Variante ist schonender für die Stützengelenke.

Eine Spannfeder am Ende jedes Gurts gleicht zudem die Windkräfte ein stückweit aus und reduziert so die Belastung für Markisentuch und Gestänge. Die optimale Verteilung der Spannung wird erreicht, wenn die Bänder diagonal nach außen abgespannt werden. Der begrenzte Platz auf Stell- und Campingplätzen lässt aber oft nur eine Abspannung im rechten Winkel zur Markise zu.

Markissen Sichern
Ingolf Pompe
Gurte nach vorne oder noch besser diagonal nach außen abspannen. In sich verdreht flattern die Bänder weniger.
  • Dometic Tie-Down Kit. Lieferumfang: 2x Sturmband, 2x Spannfelder, 2x V-Hering, 2x Frontblendenhaken. Preis: 25,00 Euro
  • Fiamma Tie Down S. Lieferumfang: 2x Sturmband, 2x Spannfelder, 2x Erdnagel, 2x Frontblendenhaken. Preis: 23,70 Euro
  • Peggy Peg Tie Strap 2.0. Lieferumfang: 1x Tie Strap inkl. Feder, 1x T-Verbinder für die Kederschiene in der Frontblende. Preis: 10,95 Euro
  • Thule Hold Down Strap. Lieferumfang: 1x Sturmband lang, 1x Spannfelder, 2x V-Hering, Befestigungsmaterial. Preis: 24,00 Euro
  • Wurmi Sturmsicherungs-Set. Lieferumfang: 2x Spannband, 2x Hering, 2x Edelstahlschäkel, 1x Eindrehkurbel. Preis: 59,95 Euro

4. Stabile Markisen dank Spannstangen

Sicherung Markise
Thule
Die Thule Omnistor Markisen können mit der Spannstange Thule Tension Tafter G2 gespannt werden

Noch mehr Zug und vor allem ein flatterfreies Markisentuch versprechen Spannstangen. Bei Modellen ab vier Meter Länge gehören sie oft zum Serienumfang. Für kleinere Formate sind die Mittelstreben separat erhältlich. Trotz aller Absicherung sollte aber auch klar sein, dass Markisen keinem heftigen Gewitter ausgesetzt werden dürfen. Braut sich was zusammen, gilt also: Leinen los und Markise einholen.

  • Fiamma Rafter. Geeignet für: alle gängigen Kassettenmarkisen. Preis: 38,60 Euro
  • Thule Tension Rafter G2. Geeignet für: Thule Omnistor Markisen. Preis: ab 42 Euro
  • Thule Tension Arm Set. Geeignet für: Thule Omnistor 5200. Preis: 33 Euro

Fazit

Trotz aller Absicherung sollte aber auch klar sein, dass Markisen keinem heftigen Gewitter ausgesetzt werden dürfen. Braut sich was zusammen, gilt also: Leinen los und Markise einholen.