Schließen
Abos & Hefte
So testet promobil
Das promobil-Testprozedere
So testet promobil Ingolf Pompe

So laufen Wohnmobil-Fahrzeugtests ab

So testet promobil So laufen Wohnmobiltests ab

Eine subjektive Einschätzung ist hilfreich. Verlässlicher wird die Aussage aber, wenn sie durch Messwerte und eine klare Bewertung untermauert wird. Hier erklärt promobil, wie die Fahrzeugtests ablaufen.

Rund 50 Reisemobile werden jedes Jahr durch die Redaktion geschleust. Neben dem Fototermin, bei dem eine optisch attraktive, aber auch informative Fotoproduktion entstehen soll, nimmt das Sammeln der Daten und Messwerte sowie die Bewertung der vielen Einzelkriterien die meiste Zeit der in der Regel zwei- bis dreiwöchigen Testdauer in Anspruch.

Entsprechend den unterschiedlichen Testformaten, variiert der Umfang der durchgeführten Disziplinen.

Die Testformate

Insgesamt gibt es bei promobil vier Testvarianten: der Einzeltest, der Supercheck, der Vergleichstest und der Quickcheck. Bei Einzel- und Vergleichstests kommt das "Basisprogramm" zum Einsatz.

Ganz besonders intensiv widmen sich die promobil-TesterInnen dem Fahrzeug, das für den monatlichen Supercheck auserkoren wurde. Dieses Testformat bleibt gewöhnlich besonders populären Modellen oder interessanten Neuerscheinungen vorbehalten.

Etwa der – für Mensch und Maschine – strapaziöse Bremsentest mit zehn Vollbremsungen aus 100 Stundenkilometer wird nur mit Supercheck-Fahrzeugen durchgeführt. Oder auch der Lichtcheck, bei dem die subjektive Bewertung der Innenbeleuchtung zusätzlich mit objektiven Helligkeitsmesswerten untermauert wird.

So testet promobil
Ingolf Pompe
Viele Tests – insbesondere wenn es um die Fahrdynamik geht – sind nur auf abgesperrter Teststrecke sicher und reproduzierbar durchzuführen.

Als weiteres Format etablierte promobil vor einigen Jahren den sogenannten Quickcheck. Das kleinste Testformat kommt zum Einsatz, wenn ein Fahrzeug nur kurzzeitig zur Verfügung steht und darum nicht komplett getestet werden kann. Dann umfasst die Bewertung nur die Wohnkapitel Betten, Sitzgruppe, Küche, Sanitärraum und Möbelbau.

Der Testumfang

Messung/Kontrolle/Bewertung Test Vergleichstest Supercheck
Vermessen der Betten X X X
Vermessen der Sitzgruppe X X X
Vermessen der Stauräume X X X
Vermessen des Innenraums X X X
Vermessen von Tür und Einstieg X X X
Vermessen des Sanitärraums X X X
Check der Toilettenanlage X X X
Vermessen und Check der Küche X X X
Check der Wasseranlage X X X
Check der Bordelektronik X X X
Check der Gasanlage X X X
Check der Heizungsanlage X X X
Check der Aufbaukonstruktion X X X
Gewichtsermittlung, radweise X X X
Beschleunigungsmessung X X X
Elastizitätsmessung X X X
Höchstgeschwindigkeitsmessung     x
Wendekreisermittlung     x
Innengeräuschmessung     x
Bremswegermittlung (10-mal aus 100 km/h)     x
Standardisierte Verbrauchsmessfahrt     x
Ermittlung der Überhangs- und Rampenwinkel     x
Helligkeitstest der Innenbeleuchtung     x
Erstellen der standardisierten Bewertungsmatrix x x x

Wie erfolgt die Auswahl der zu testenden Fahrzeuge?

Prinzipiell kommen alle Reisemobilmodelle in Frage, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Natürlich sind Marken und Modelle, die bei der promobil-Leserschaft hoch im Kurs stehen, häufiger vertreten als "Exoten" und Nischenmodelle. Die Leserwahl zu den Reisemobilen des Jahres ist dafür ein guter Gradmesser. Darüber hinaus begleitet und bewertet die Redaktion ständig auch interessante Neuerscheinungen und aktuelle Trends mit passenden Tests.

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl ist aber natürlich auch die Verfügbarkeit. Meist sind nur wenige Modelle aus der breiten Palette eines Herstellers tatsächlich als Testwagen verfügbar. Manche, meist kleinere Marken rücken gar keine Fahrzeuge für Tests raus.

Dennoch gelingt es promobil Jahr für Jahr, einen guten Querschnitt des Markts als Testwagen intensiv durch die Mangel zu drehen und dabei die Stärken und Schwächen eines Modells klar und schonungslos darzulegen. Damit erhalten die LeserInnen eine verlässliche Grundlage, um sich ein fundiertes Urteil über ein bestimmtes Modell bilden zu können oder gar eine konkrete Kaufentscheidung zu treffen.

In diesem Special erklärt promobil, wie die einzelnen Testbestandteile ablaufen:

Einzeltest So misst promobil die Fahrleistung Wie schnell beschleunigt das Womo von 0 auf 100?

Beschleunigung, Elastizität und Spitzentempo sind sicher nicht die wichtigsten Eigenschaften eines Reisemobils. Aber manchmal ist es gut, wenn man noch Reserven hat. Wie promobil die auslotet, zeigen wir hier.

Sonstige Ratgeber So ermittelt promobil den Kraftstoffverbrauch Wie viel Diesel schluckt das Wohnmobil?

Reisemobile sind Langstreckenläufer. Unterschiede im Diesel-Konsum können sich mit der Zeit ganz schön läppern. So ermittelt promobil den Kraftstoffverbrauch.

Sonstige Ratgeber Wohnmobil-Zuladung realistisch ermitteln Kein Kilogramm zu viel

An der Zuladung von Reisemobilen scheiden sich die Geister. Weil Überladung mehr ist als nur eine Bagatelle, legt promobil größten Wert auf eine exakte Gewichtsbestimmung.

Sonstige Ratgeber Unser Bremsentest mit Wohnmobilen Testen, bis die Bremsscheiben glühen

Die Bremse ist das älteste und wichtigste Sicherheitssystem des Autos und natürlich Wohnmobils. Wenn sie versagt, nützen auch moderne Assistenten wenig. So läuft der promobil-Bremsentest ab.

Sonstige Ratgeber Geräuschmessung im Wohnmobil So bewertet promobil Innenraumgeräusche

Sich während der Fahrt mit der MitfahrerIn störfrei unterhalten? Das geht nicht in jedem Wohnmobil gleich gut. Daher misst promobil bei Testwagen regelmäßig die Innenraumgeräusche. So läuft der Test ab.