Elektrocamping
Elektrofahrzeuge fürs Camping
Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper Crosscamp
Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Crosscamp Life (2020) 6 Bilder

Crosscamp Flex Zafira-e (2023): Elektro-Campervan

Crosscamp Flex Opel Zafira-e (2023) Elektro-Camper auf Opel

Neuheiten 2023

Der erste Prototyp des ersten Crosscamp E-Campervans auf Opel Zafira-e Life ist da: Er heißt Flex und soll für urbanen Lifestyle richtig sein.

Jetzt also auch Crosscamp: Die Marke der Erwin Hymer Group zeigt jetzt den Flex, einen Elektro-Campervan. Als Basisfahrzeug dient der Opel Zafira-e Life, der E-Van kommt mit Aufstelldach und einem minimalistischen Camperausbau. Wie andere Marken zuvor ordnet Crosscamp den neuen E-Camper Flex als Fahrzeug zwischen Alltag und Urlaub ein.

Urbane Camper scheinen sich tatsächlich zur eigenen Kategorie zu entwickeln. Schon im Frühjahr nutzten Marken wie Dethleffs, Laika und Nissan den Begriff für ihre neuen vielseitigen Kompaktcamper. Mit E-Antrieb gab es einen solchen bisher nicht zu sehen. Allerdings ist er durchaus mit dem E-Vanster von Pössl vergleichbar. Diesen haben wir hier schon getestet.

Das ist über den Crosscamp Flex bekannt

Crosscamp Life (2020)
Crosscamp
Ob es den Crosscamp auf Zafira-e wie den Verbrenner-Bruder mit zweiter Schiebetüre gibt, ist noch nicht bekannt.

Viele Informationen gibt es zum Crosscamp Flex noch nicht. Seit Opel zum PSA-Konzern gehört, ist der Zafira zum Bulli-Konkurrenten gewachsen, da er sich vom Familien-Pkw zum Van vergrößert hat. Den Verbrenner setzt Crosscamp seit geraumer Zeit ein: Hier gibt es mehr Informationen zum Crosscamp mit Verbrennermotor.

Seit es ihn als Zafira-e gibt, wird er natürlich besonders für Marken interessant, die in der Bulli-Klasse auf E-Motoren aufbauen wollen. Die elektrische Variante Zafira-e haben unsere Kollegen von auto motor und sport hier getestet: Bulli-Konkurrent von Opel im Test. Der Fahrbericht ist allerdings der des Standard Zafira-e und schon etwas älter, spannend wird also der erste Fahreindruck mit Campingausbau.

Campingausbau des Zafira-e

Beim Ausbau setzt Crosscamp auf Bewährtes: Ein Aufstelldach bringt zwei Schlafplätze, dazu gibt es zwei weitere auf der Schlafsitzbank im Heck des Vans. Auf der Fahrerseite bekommt der Crosscamp Flex Stauschränke für die Ausrüstung und das Gepäck.

Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Crosscamp
Innen sieht er aus wie ein gewöhnlicher Campervan.

Beide Vordersitze stehen auf Drehkonsolen und ergänzen die Sitzbank zur Sitzgruppe. Auf den Bildern sind zusätzlich noch eine Markise und ein Fahrradträger zu sehen. Ob diese zur Serienausstattung gehören, ist noch nicht bekannt.

Zusätzlich zur Batterie des Fahrzeugs bekommt der Flex eine Aufbaubatterie, die über eine Kapazität von 95 Ah verfügt. Diese soll ausreichend sein, um Licht, Kühlbox und eine USB-Buchse zu versorgen. Eine Standheizung gibt es nicht, diese wird bei Crosscamp sonst mit Kraftstoff betrieben, den sucht man bei einem E-Campervan natürlich vergebens.

Für wen eignet sich der Crosscamp Flex?

Kompaktcamper müssen oft vielseitiger sein, als ihre größeren Campingfahrzeug-Geschwister. Dank ihrer kompakten Abmessungen lassen sie sich problemlos im Alltag bewegen, deshalb kann, wer einen solchen besitzt, auf ein weiteres Auto verzichten.

Crosscamp Flex (2023) Elektro-Camper
Crosscamp
Der Crosscamp Flex soll sich für Alltag und Freizeit eignen.

Den Spagat zwischen Alltag und Freizeit benennen die Hersteller jetzt häufig als Urban Camper. Also Campervans, die niedrig genug für die Tiefgarage und kurz genug für innerstädtische Parklücken sind, aber auch Ausstattung für den Campingurlaub an Bord haben. Sie sind also für alle, die am Wochenende schnell zum Biken, Wandern oder an den See fahren zum Campen wollen, aber das Fahrzeug auch in der Stadt nutzen möchten.

Wer mit diesen Gedanken ein Fahrzeug sucht, wird in Zukunft nicht an elektrischen Campervans vorbeikommen. Egal ob Verbrenner-Fahrverbote in Metropolen oder der eigene Wunsch nach möglichst geringen Emissionen der Antreiber sind, vieles spricht für einen Elektro-Camper.

Sind E-Campervans die Zukunft bei Crosscamp?

Immer mehr Hersteller haben in den letzten Monaten Campervans auf E-Van-Basis vorgestellt. Damit springen die Hersteller auf einen längst fahrenden Zug auf. "Die Zulassungszahlen für Fahrzeuge mit batterieelektrischem Antrieb steigen kontinuierlich", sagt Christof Häßler, Geschäftsbereichsleiter Urban Camper bei Dethleffs. Der Reisemobil-Hersteller aus Isny baut die Crosscamp-Fahrzeuge aus.

Diesel-Alternativen
Sonstige Ratgeber

Bisher hat es an nutzbaren E-Vans gefehlt. Seit dieses Angebot steigt, gibt es endlich passende Basisfahrzeuge für Campervans. Christof Häßler ordnet den Crosscamp-E-Camper folgendermaßen ein: "Mit dem elektrisch angetriebenen Crosscamp Flex wollen wir diesen Trend aufgreifen und als Spezialist für alltagstaugliche Urban Camper eine Brücke schlagen vom Pkw-Segment in den Reisemobilsektor."

Es soll aber weiterhin auch Verbrenner im Programm bei Crosscamp geben. Der Crosscamp auf Opel Zafira-e werde ab Frühjahr 2023 gebaut und neben der Flex-Variante auch als Crosscamp Lite ins Angebot wandern.

Umfrage

10713 Mal abgestimmt
Würden Sie sich einen Elektro-Camper kaufen?
Ja, ich denke das ist die Zukunft.
Nein, für mich ist das keine Option, ich setze auf Verbrenner.

Basisdaten Crosscamp Flex

  • Basisfahrzeug: Opel Zafira-e Life, 75 kWh-Batterie
  • Schlafplätze: 4
  • Preis: noch nicht bekannt

Fazit

Es kommt Schwung in die Kategorie der Urban Camper, wenn man sie denn als solche bezeichnen will. Crosscamp auf jeden Fall gibt der Marketing-Wortschöpfung einen neuen Dreh, denn der neue Flex ist kein Urban Camper mit Verbrennermotor, sondern basiert auf dem elektrisch angetriebenen Opel Zafira-e Life.

Ein minimal ausgestatteter Campervan, Emissions-arm, aber mit durchdachter Campingausstattung? Das wird viele ansprechen, die ein Fahrzeug für Urlaub und Freizeit suchen und den Van in der Stadt und im Urlaub nutzen wollen.

Spannend ist, wie viel der neue Crosscamp kosten wird und welche Ausstattung wirklich an Bord ist. Bisher gibt es ihn als Prototyp zu sehen, in Serie soll er im Frühjahr 2023 gehen.

Zur Startseite
Crosscamp
Artikel 0 Tests 0 Videos 0
Alles über Crosscamp
Mehr zum Thema Elektrofahrzeuge fürs Camping
VW ID.Buzz Fahreindruck Kopenhagen erster Test
Neuheiten
E-Campervan Mercedes-Benz EQV mit Sortimo-Ausbau
Neuheiten
Tonke EVQ Elektrocamper (2023)
Neuheiten
Mercedes EQV 300
Neuheiten
Mehr anzeigen