Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter Carthago
Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter 15 Bilder

Carthago Chic C-Line T 4.9 LE auf Sprinterbasis & Neuheiten 2023

Carthago Chic C-Line T 4.9 LE auf Sprinter (2023) Sprinter-T-Mobil und aufgehübschte Innenräume

Neuheiten 2023

Carthago ändert an seinem Erfolgskonzept nur Details: Der Chic C-Line T kommt auf Sprinter-Basis, die Integrierten Compactline und Liner-for-two mit neuen Interieur.

Läuft bei Carthago! Und deshalb ändert der Reisemobil-Hersteller aus Oberschwaben nichts groß am Modellprogramm 2023, sondern fokussiert sich vor allem auf Detailverbesserungen. Bei den Teilintegrierten erweitert ein neues Modell das Angebot.

Carthago C-Line T 4.9 LE: Sprinter-Teilintegrierter

Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago
Jetzt auch mit Mercedes-Sterne an der Front: Der Chic C-Line Teilintegrierte.

Die noblen Teilintegrierten der Chic C-Line, von denen es bislang drei Modelle auf Fiat-Ducato-Basis gab, ergänzt 2023 ein Modell auf Basis Mercedes Sprinter. Der neue C-Line T 4.9 LE hat denselben, komfortablen Einzelbetten-Grundriss wie das bekannte Modell auf Ducato, ist allerdings rund 15 Zentimeter länger.

Im Heck des etwa 7,50 Meter langen Teilintegrierten befinden sich die beiden Einzelbetten, die jeweils bis zu zwei Meter lange Liegeflächen bieten. Bei Bedarf kann man die beiden Betten zu einer großen Liegefläche zusammenbauen.

Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago
Übers Treppchen geht's ins Bett: Im Heck des Carthago Chic C-Line T 4.9 LE stehen lange Einzelbetten.

Die Fahrerhaussitze des Mercedes-Cockpits integrieren sich in eine L-Wohnsitzgruppe mit breiter Sitzbank an der Beifahrerseite. Für unterhaltsame Abende kann man aus der Sitzbanklehne einen Flachbildfernseher herausziehen. Ein Küchentresen trennt den Sitzbereich von der Winkelküche. Ein Design-Barschrank setzt hier Akzente.

An die Küche schließt hinten eine Duschkabine an, gegenüber steht ein Toilettenraum mit Waschbecken. Aus beiden Sanitärräumen wird ein Raumbad zwischen Schlaf- und Wohnbereich, das gleichzeitig zu einem großen Umkleidezimmer wird. Dafür muss man nur die installierten Türen nach hinten und vorn schließen.

Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago
Viel Privatsphäre verspricht dieses Raumbad im Chic C-Line.

Auch von außen ist das Sprinter-Wohnmobil ansehnlich: Es trägt an der Front einen Stern auf der Kühlerhaube und einen Stoßfänger in der Farbe Platin. Der neue Carthago-Teilintegrierte Chic C-Line T 4.9 LE auf Mercedes startet zu einem Grundpreis von 115.850 Euro. KundInnen können zwischen zwei Polsterfarben wählen.

Carthago Chic T 4.9 LE (2023) Mercedes Sprinter
Carthago
Neben den - typisch für Carthago - cremefarbenen Polstern kann man auch die hier gezeigte Variate wählen.

Baureihe: Carthago C-Line T 2023

  • Basisfahrzeug: Fiat Ducato, Mercedes Sprinter
  • max. Gesamtgewicht: 3,5
  • Grundrisse: 2 (davon oben beschriebener auf Mercedes Sprinter)
  • Grundpreis: ab 111.350 Euro

Einen C-Line-Integrierten mit oben beschriebenem Grundriss hat promobil bereits ausführlich getestet.

Carthago: Überarbeitete Integrierte

Nachdem in den vergangenen Modelljahr sukzessive die Baureihen C-tourer, Chic c-line und Chic e-line Überarbeitungen erfuhren, sind nun die beiden Integrierten Compactline und Liner-for-two an der Reihe. Äußerlich werden zwar nur wenige die umgestalteten Außendekore erkennen, im Interieur ist die allgemeine Aufhellung des Raumeindrucks schon deutlicher sichtbar.

Carthago Liner-for-two I 53 (2023)
Bartosch
Carthago Liner-for-two I 53 (2023) Carthago Liner-for-two I 53 (2023) Carthago Liner-for-two I 53 (2023) Carthago Liner-for-two I 53 (2023) 8 Bilder

Im Liner-for-two zeigen mehr weiße Flächen an Türen, Schränken und Ablagen ihre Wirkung. Auch die Tischplatte ist nun heller und das Bodendekor in Parkettoptik ist deutlich aufgehellt. In der großzügigen, superbequemen Hecksitzgruppe mit Fenstern auf vier Seiten – inklusive Dach – ist der Effekt nicht so augenfällig – im vorderen Fahrzeugteil mit Raumbad, Fahrerhaus und Schlafzimmer dagegen umso deutlicher, weil nötiger.

Aufgrund des Grundrisses sind im Liner-for-two nur wenige kleine Fenster möglich. Große Holzdekorflächen dominieren den Raum. Weißes Dekor an den Bad- und Schranktüren sorgt hier nun für einen luftigeren Eindruck. Weitergearbeitet wurde auch an Details wie den Ablagen unten am Hubbett, die jetzt mehr Fläche bieten und gleichzeitig eleganter wirken.

Carthago Liner-for-two I 53 (2023)
Bartosch
Blick in den Carthago Liner-for-two I 53.

Unangetastet bleibt das Konzept des Liner-for-two mit Besonderheiten wie dem komfortablen Einzelbetten-Schlafzimmer mit komplett abgeschottetem Fahrerhaus, der optionalen elektrisch ausfahrbaren Relaxliege an der Sitzgruppe und der ebenfalls als Extra erhältlichen E-Bike-Garage, die mittels einer Bodenwanne für die Vorderräder und eines Klappdeckels für die Lenker auch höhere Fahrräder aufnehmen kann.

Baureihe: Carthago Liner-for-two 2023

  • Basisfahrzeug: Fiat Ducato, Iveco Daily
  • max. Gesamtgewicht: 5,6 bzw. 6,7 t
  • Grundrisse: 2
  • Grundpreis: ab 174.800 Euro

Eine Auffrischung mit ähnlichem Ziel erfahren auf der anderen Seite der Palette auch die schmalen Integrierten Carthago C-Compactline, die es zur neuen Saison in drei Grundrissen gibt. Helle Oberflächen sorgen auch hier für mehr Freundlichkeit und optische Weite. Zudem gibt es mit dem neuen Interieurdesign "Casablanca" ab 2023 eine Alternative zum serienmäßigen Ausbaustil "Epic".

Carthago C-Compactline I 41 LE (2023)
Carthago
So hell und luftig wirkt jetzt das Interieur des Compactline I 41 LE.

Baureihe: Carthago C-Compactline 2023

  • Basisfahrzeug: Fiat Ducato
  • max. Gesamtgewicht: 3,5 t
  • Grundrisse: 3
  • Grundpreis: ab 105.900 Euro

Fazit

Mit dem hellen Innenraum verpasst Carthago seinen Integrierten eine kleine Frischekur. Die Sprinter-Basis edelt die C-Line-Baureihe der Teilintegrierten – doch das ist keine große Überraschung, zumal es die C-Line-Integrierten schon eine Weile mit Mercedes-Unterbau gibt (siehe: Carthago C-Line I 5.9 XL LE auf Mercedes Sprinter).

Damit war's dann auch schon an Neuheiten bei Carthago. Insgesamt bleibt sich die Marke aus Oberschwaben treu: Edle Reisemobile, schöne Details, Gediegenheit vor Aufgeregtheit.

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten Dreamer Dreamer D51 auf Ford Transit (2023) Transit-Campingbus mit hochwertiger Ausstattung

Fürs Modelljahr 2023 baut Dreamer einen großen Bus auf Ford-Basis.

Carthago c-tourer
Artikel 0 Tests 0 Videos 0
Alles über Carthago c-tourer