promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Challenger Logo

Challenger

2 Tests und Fahrberichte

Über Challenger

Die französische Wohnmobil-Marke Challenger gehört zu den populärsten Anbietern in ihrem Heimatland. Das umfangreiche Modellangebot ist praktisch identisch mit der Schwestermarke Chausson.

Die beiden Marken bilden das Herzstück der französischen Trigano-Gruppe, die sich mit zahlreichen Zukäufen inzwischen europaweit aufgestellt hat. Nach Deutschland kommt die breite Palette der Challenger-Modelle über Trigano-Deutschland und ein eigenes Händlernetz. Seit wenigen Jahren stellt sich die Marke als Vollsortimenter dar. Zum traditionell starken Angebot an Alkoven- und Teilintegrierten-Modellen, gesellten sich erst ausgebaute Kastenwagen und später auch Integrierte dazu.

Das Hauptmodellprogramm hat Challenger zuletzt komplett neu strukturiert. Bei den meisten teilintegrierten Modellen kann der Käufer frei wählen, ob er den Wunschgrundriss in der einfachern Genesis-Ausstattung oder der hochwertigeren Mageo-Ausführung haben möchte und ob er ein Hubbett über der Sitzgruppe benötigt oder nicht. Außerdem kann zwischen drei Möbeldekoren, sechs Polsterstoffen und drei Chassis-Lackfarben gewählt werden. Eine eigene Linie verfolgen daneben die Prium-Modelle mit der einzigartigen Inselküche. Bei diesen Teilintegrierten ist das Hubbett stets mit an Bord.

Die Alkovenmodelle, die inzwischen mit einem "C" vor der Modellnummer gekennzeichnet sind, wenden sich mit quer eingebauten Doppel- oder Etagenbetten vor allem an Familien und Vermieter - darunter auch zwei Kompaktmodelle unter sechs Meter Länge. Die noch junge Integrierten-Baureihe nennt sich Sirius. Die Modelle sind jeweils um sieben Meter lang, bieten längs oder quer eingebaute Doppel- oder Einzelbetten und liegen mit rund 60.000 Euro Grundpreis für Integriertenverhältnisse eher im günstigen Bereich. Bleiben noch die Campingbusse namens Vany, die Challenger wie einige andere Trigano-Marken aus einem zentralen Kastenwagenwerk in Italien bezieht, das ganz in der Nähe der Ducato-Produktionsstätte beheimatet ist. Die Vany-Baureihe reicht vom 5,41-Meter langen Kompaktmodell mit Querbett bis hin zu den langen 6,36-Meter-Varianten mit Einzel- oder Doppellängsbett. Auch ein Angebot für Familien ist dabei mit zwei Doppelbetten übereinander und großem Bad mit separater Dusche.