Salzburger-Land Thomas Cernak
Salzburger-Land
Salzburger-Land
Salzburger-Land
Salzburger-Land 31 Bilder

Wohnmobil-Stellplätze in Oberösterreich

Stellplätze in Oberösterreich Die besten Reise-Tipps im Salzburger Land

Das Salzburger Land zieht Camping-Fans magisch an, wir haben die schönsten Stellplätze zwischen Nationalpark Hohe Tauern und oberösterreichischen Seen.

Das Salzburger Land erstreckt sich von den schroffen Dreitausendern der Venediger-Gruppe im Südwesten über die imposanten Kalkberge des Hochkönig-Massivs und des Tennengebirges bis zu den sanften Hügeln des Salzburger Seenlands im Norden der Stadt Salzburg.

Den Südosten bestimmen wieder die rauen Berge, diesmal die Radstädter Tauern. Für Reisende im Wohnmobil finden sich in allen Teilen des Salzburger Lands tolle Stellplätze, Badeseen und herrliche Berge.

Salzburger-Land
Thomas Cernak
Alexander von Humboldt empfand einst Hallstatt als "den schönsten Seeort der Welt" – eine Einschätzung, die bis heute sehr gut nachvollziehbar ist, wie dieser Blick beweist.

Salzkammergut mit zahlreichen Badeseen

Östlich der Landeshauptstadt beginnt das Salzkammergut mit seinen tiefgründigen, türkis- bis moorfarbenen Badeseen. Es reicht vom Fuschlsee und Wolfgangsee auf Salzburger Gebiet über den oberösterreichischen Teil mit Mondsee, Attersee, Traunsee und Hallstätter See am Fuß gewaltiger Dachsteinwände bis ins Ausseer Land im steierischen Salzkammergut.

Der Oberpinzgau mit dem Tal der Salzach in ihrem Oberlauf bildet die Südwestspitze des Salzburger Landes. Hauptort der Region ist der Markt Mittersill mit dem Nationalparkzentrum Hohe Tauern. Es vermittelt in der multimedialen Ausstellung "Nationalparkwelten" einen umfassenden Überblick über die verschiedenen örtlichen Landschaftsräume. Hauptanziehungspunkt sind am Talende die Krimmler Wasserfälle, die mit einer Gesamtfallhöhe von 385 Metern höchsten in Österreich.

Salzburger-Land
Thomas Cernak
Naturwunder Liechtensteinklamm: Die Treppenanlage Helix führt zu tiefen Einblicken.

Stellplatz unter dem Steinernen Meer

Über den Dörfern Almdorf und Maria Alm mit ihren beiden Stellplätzen erhebt sich majestätisch das Steinerne Meer aus Breithorn, Schönfeldspitze und Selbhorn. Die südöstlich gelegene Gemeinde Lend bildet hingegen eine gute Basis für Wandertouren im Rauriser und Gasteiner Tal und zum Besuch der spektakulären Liechtensteinklamm.

Der Mondsee ist Namensgeber der Mondseekultur. Schon die Menschen in der Jungsteinzeit erkannten, dass es sich am See gut leben lässt, und bauten ihre Holzhäuser direkt am Ufer, auf deren Überreste man 1.860 stieß. Das Pfahlbau- und Klostermuseum in Mondsee erzählt die ganze Geschichte. Im Bauern- und Freilichtmuseum im Ort steht ein Rauchhaus aus dem 15. Jahrhundert im Mittelpunkt, das Wohnbereich und Wirtschaftstrakt unter einem Dach vereinte. Durch dessen Ritzen zog, wie damals üblich, der Rauch des Herdfeuers. Auf seinem Weg schwärzte er Wände und Decken und trocknete das auf dem Speicher gelagerte Getreide.

Salzburger-Land
Thomas Cernak
Sulzenalm­Wallehenhütte (1.600 m) über Filzmoos mit großartigem Gebirgspanorama.

Der Attersee ist mit einer Fläche von gut 46 Quadratkilometern der größte See im Salzkammergut. Mehr als 100 Gründerzeitvillen in Ufernähe verströmen ein nostalgisches Sommerfrische-Flair. Hier und da trifft man auf schöne Strandbäder, Taucher erfreuen sich am klaren Wasser mit bis zu 20 Meter Sichttiefe. Ab Mittag weht aus Nordost eine beständige Brise mit dem poetischen Namen Rosenwind, die Segler und Surfer über die Wellen gleiten lässt.

"Drehende Winde" locken am Südufer des Traunsees Scharen von Kitesurfern aufs Wasser. Früher nahm das Salz aus Hallstatt auf Schiffen über Traun und Traunsee seinen Weg in die Welt. Über allem wacht der Traunstein (1.691 m), ein riesiger Kalksteinklotz. Geübte Kraxler erklimmen den Berg in drei Stunden; oben eröffnet sich an klaren Tagen eine fantastische Fernsicht.

Salzburger-Land
Thomas Cernak
Tritt ein in die gute Stube! Liebvoll ein­ gerichtetes Museum "Mondseer Rauchhaus".

Bad Ischl war einer der Lieblingsorte von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Sisi. Im Teehaus im Kaiserpark schrieb Elisabeth Gedichte und machte ihre Turnübungen. Es birgt jetzt ein Fotomuseum. Franz Joseph ging gern am Vorderen Langbathsee auf Hirschjagd; dieser zieht heute viele Wanderer an. Ebenso wie der Vordere Gosausee, den Alexander von Humboldt als das "Auge Gottes" pries.

Daneben bezeichnete er Hallstatt als den schönsten Seeort der Welt. Die folgenden Seiten bieten eine fast komplette Übersicht der Stellplätze in der Region. Die Plätze in Altenmarkt, Golling und Salzburg finden Sie in der Juliausgabe von promobil.

Die besten Stellplätze in Oberösterreich

promobil zeigt 12 Stellplätze im Salzburger Land und in Salzkammergut.

1. Stellplatz am Hotel Krimmlerfälle

Stellplatz am Hotel Krimmlerfälle 5743 Krimml (AT) 11 Bewertungen 28 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 20 Mobile an der Straße in Gehweite zu den Krimmlerfällen (ca. 25 Min). Gestuftes geschottertes Wiesen-Terrain mit einzelnen Bäumen, teilweise schräg und uneben, beleuchtet. Anmeldung im Hotel. Saison: April bis Anfang Oktober.

2. Stellplatz am Gasthof Friedburg

Panoramastellplatz Friedburg 5741 Neukirchen (AT) 49 Bewertungen 14 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 16 Mobile, abgelegen an einem Berggasthof mit Blick übers Salzachtal. Überwiegend ebener Untergrund mit Schotterrasen, einzelne Terrassen, kein Schatten. Reservierung empfohlen. Ankunft: 12–21 Uhr. Ganzjährig nutzbar, Gaststätte im November geschlossen.

3. Stellplatz Hirschbichler

Stellplatz am Hof Hirschbichler 5760 Saalfelden am Steinernen Meer (AT) 7 Bewertungen 15 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 5 Mobile in einer kleinen (Ferien-)Bauernhofsiedlung. Neu angelegte, geneigte Wiesenfläche im Innenhof eines Haupterwerbsbetriebs mit Aussicht auf Steinernes Meer und Hochkönig-Massiv. Direkt am Tauernradweg. Nach Maria Alm 2,5 km, nach Saalfelden 3,5 km. Saison: Mitte März–Ende Oktober.

4. Stellplatz Bauernhof Stegerbauer

Stellplatz Stegerbauer 5761 Maria Alm (AT) 13 Bewertungen 16 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 10 Mobile außerorts an einem Ferienbauernhof mit Blick aufs Steinerne Meer. Untergrund: Schotter, schattenlos. Vesperhütte und Brötchenservice. Zur Haltestelle 300 m, zum Zentrum 1 km. Ganzjährig nutzbar.

5. Stellplatz Biobauernhof Unteregg

Stellplatz Biobauernhof Unteregg 5651 Lend-Embach (AT) 10 Bewertungen 25 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 9 Mobile an einem Bergbauernhof mit weiter Aussicht. Geschotterte Parzellen mit Rasenstreifen, schattenlos. Beheizter Sanitärbereich im Untergeschoss des Hauses. Grillstelle und Spielplatz. Mitarbeit im Stall. Reservierung empfohlen. Ankunft bis 20 Uhr. Ganzjährig.

6. Stellplatz Rosslwirt

Stellplatz am Ferienhof Rosslwirt 4881 Straß im Attergau (AT) 10 Bewertungen 18 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 8 Mobile an Gasthof mit Motel zwischen Mondsee und Attersee in Hörweite zur A 1. Untergrund: überwiegend eben, geschottert, kein Schatten, beleuchtet. Frühstück auf Anfrage. Ankunft ab 14 Uhr, Abreise bis 14 Uhr. Ganzjährig nutzbar.

7. Stellplatz am Bauernhof Bruckbacher

Stellplatz am Camping Bruckbacher 4865 Nußdorf am Attersee (AT) 8 Bewertungen 23,50 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 8 Mobile neben Dauercampern in Seenähe. Untergrund: eben auf Obstwiese, beleuchtet. Zum Zentrum 3 km. Anmeldung im Bauernhaus. Reservierungen ab 1 Woche Aufenthalt. Anreise: 9–20 Uhr. Saison: Mitte April bis Mitte Oktober.

8. Stellplatz Trauneck am Schiffsanleger

Stellplatz am Schiffsanleger 4802 Ebensee am Traunsee (AT) 11 Bewertungen 20 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 25 Mobile auf ausgewiesenem Teil des Großparkplatzes am Schiffsanleger und Segelclub. Kein Zugang zum See. Untergrund: eben auf Schotter und Asphalt. Ganzjährig, außer bei Veranstaltungen.

9. Freizeitanlage Rindbach

Freizeitanlage Rindbach 4802 Ebensee am Traunsee (AT) 10 Bewertungen 20 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 30 Mobile auf ausgewiesener Fläche auf dem Parkplatz des Strandbads der Gemeinde. Überwiegend ebener Untergrund, geschottert, kein Schatten. Bei Vollbelegung kein Ausweichen auf den Pkw-Bereich erlaubt. Parzelle darf nicht durch Gegenstände reserviert werden. Hunde am Strand verboten. Kiosk. Ganzjährig nutzbar.

10. Parkplatz Kaiserinsel

Stellplatz Kaiserinsel 4820 Bad Ischl (AT) 4 Bewertungen 8 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Tagesplatz und gebührenfreier Übernachtungsplatz für 8 Mobile auf 2 gegenüberliegenden reservierten Flächen im vorderen Teil eines beschrankten Großparkplatzes. Direkt am Eingang zur Altstadt und Kaiservilla. Untergrund: Asphalt, schattenlos, nachts beleuchtet. Ganzjährig nutzbar.

11. Stellplatz Freibadeanlage Winkl

Stellplatz Winkl 4831 Obertraun (AT) 24 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 8 Mobile mit max. 7,5 m Länge an der Straße am Südostufer des Hallstätter Sees. Ausgewiesene Zone auf einem Strandbadparkplatz. Untergrund: Asphalt, teils schattig, nachts unbeleuchtet. WC und Kaltdusche. FKK-Zone. Hunde im Bad nicht erlaubt. Zum Hundestrand 200 m, zum Zentrum 1,2 km, nach Hallstatt 3 km. Ganzjährig nutzbar.

12. Stellplatz Staud'nwirt

Camping Staudnwirt 8990 Bad Aussee-Reith (AT) 4 Bewertungen 19 EUR/Nacht

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 20 Mobile auf campingplatzähnlichem Gelände an einem Gasthof auf beiden Seiten der Straße. Untergrund: am Haus Wiese mit Bäumen, gegenüber Schotter. Überdachter Biergarten und Spielplatz. Ganzjährig.

Fazit

Oberösterreich ist für Alpen-Fans ein absolutes Lieblingsziel, auch für CamperInnen lohnt sich die Reise zu 3000ern und Seen. Wir haben die besten Stellplätze für Reisemobil und Campingbus aus der Region. Noch mehr Tipps für die Region gibt es hier.

Sie gehen auch im Wintercampen? Dann finden Sie hier eine Wintertour durchs Salzburger Land.

Kommentar Stellplatzgebühren im Höhenflug

Klar, alles wird teurer – und keine Frage: Der neue Platz am Strandbad Winkl in Obertraun zählt zu den schönsten in der Region. Aber: Dort muss man sich über das Gästeverzeichnisblatt anmelden und die in Oberösterreich 2021 eingeführte Nächtigungsabgabe bar begleichen, zuzüglich zur Gebühr von 24 Euro am Automaten – Strom und Wasser kosten nochmals extra! Das geht besser – und serviceorientierter.

Zur Startseite
Stellplätze Vorstellung Stellplatz-News Neuer Reisemobil-Stellplatz in Wangen Das Allgäu ruft

44 Parzellen warten in Wangen am fortschrittlichen Stellplatz.