Campingbusse mit und ohne Bad
Kompakte Camper
KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023) VWN
KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023) 14 Bilder

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2022) Dieser VW-Bus hat ein Desert-Fahrwerk an Bord

Der KEC Motors Mountaineer Grand Adventure macht Offroad-Campingtrips möglich. Er ist mit einem Desert-Fahrwerk von Seikel ausgestattet.

Große Abenteuer können Reisende mit einem Mountaineer Grand Adventure von KEC Motors erleben. Der Campingbus ist ein "Fernreise-Bulli", wie der Hersteller es selbst so schön ausdrückt.

Als Basis für den Offroad-Campervan dient ein VW T 6.1 4Motion mit langem Radstand. Hinzugefügt haben KEC Motors ein Desert-Fahrwerk mit Koni-Stoßdämpfern von Seikel. Dadurch hat der Grand Adventure deutlich mehr Bodenfreiheit als ein regulärer 4Motion-Allrad-Bulli. Zusammen mit der All-Terrain-Bereifung, Unterbodenschutz und einem Schnorchel, schafft es der Campingbus problemlos über unwegsames Gelände und etwas tiefere Pfützen.

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
VWN
Die Sandbleche an den Flanken helfen aus festgefahrenen Situationen.

Herausnehmbare Möbel und Sitzbank

Neben dem "großen Abenteuer" gibt es noch den kleinen Bruder "Mountaineer Adventure" der auf einem VW T 6.1 mit kurzem Radstand basiert (hier hat promobil berichtet). Beide haben den robusten Möbelbau aus Birke-Multiplex mit spezieller, kratzfester und schmutzabweisender Fenix-Beschichtung gemeinsam.

Alle Möbelmodule sowie die Dreier-Schlafsitzbank lassen sich dank Schienensystem im Boden leicht ein- und ausbauen. So lässt sich der T 6.1 auch als reiner Transporter einsetzen. Ist die Stitzbank eingebaut, kann man sie auf den Schienen einfach verschieben, um so leichter an den Inhalt der Schränke zu gelangen.

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
VWN
Dank Schienensystem und Küchenzeile wird aus dem 5,40-Meter-Bulli ein vollwertiger Camper.

Vier Personen können im Grand Adventure schlafen. Auf der Schlafsitzbank und im Lattenrost unterlegten Bett im Aufstelldach kommen jeweils zwei Personen unter.

Die Küche im Grand Adventure bietet mehr Stauraum, als die des regulären Adventures. Außerdem ist sie mit einem Zweiflammen-Gaskocher und einem fest installierten Tisch ausgestattet. Der Kühlschrank fasst 50 Liter. Frisch- und Abwassertank mit je 50 Litern Fassungsvermögen kommen in der Seitenwand unter.

Autarker Bulli

Der gesamte Innenraum ist speziell gegen Schall gedämmt und obendrein gegen Hitze und Kälte isoliert. Alle sichtbaren Karosserieteile im Wohnraum sind mit Iso-Velours bezogen, damit keine Kältebrücken entstehen. Dank Diesel-Standheizung mit Warmluft-Gebläse ist der Grand Adventure auch in kälteren Gefilden ein guter Begleiter.

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
VWN
Die faltbaren Duschkabine eignet sich gut für die optionale Außendusche oder die tragbare Toilette.

Eine Außendusche gibt es optional mit einer praktischen Outdoor-Duschkabine dazu. In dem sogenannten "Quickpitch" Duschzelt kann man sich im Nirgendwo schnell von Sand und Dreck befreien. Es kann auch als Sichtschutz dienen für die aufpreispflichtige Toilette.

Mit den Solarpaneelen auf dem Dach ist man komplett autark unterwegs. 30 Liter Frisch- und 27-Liter Abwassertanks übernehmen für die Wasserversorgung unterwegs.

Zusatzscheinwerfer sorgen für Licht im Dunkeln vor dem Bulli. Im Fahrzeug werden übrigens alle LED-Lichter per Touch gesteuert.

KEC Motors Mountaineer Grand Adventure (2023)
VWN
Der Heckauszug für praktische Euroboxen.

Weiterer Stauraum findet sich im Heckauszug des Grand Adventure. Die praktischen Euroboxen helfen das Gepäck schnell vom Zuhause in den Campingbus zu schaffen.

Einen KEC Motors Mountaineer Grand Adventure bekommt man ab 85.000 Euro.

Fazit

Der KEC Motors Mountaineer Grand Adventure bietet beste Voraussetzungen für ein Offroad-Abenteuer fern der Zivilisation – ein wendiges Fahrzeug mit vollständiger Campingausstattung. Dank Komplett-Isolierung und Heizung nicht nur in warmen Wüstenregionen. Ob man es auf so wenigen Quadratmetern im Bulli aushält, muss jeder selbst entscheiden – Expeditions- und Offroad-Camper für längere Reisen sonst etwas größer. Einen Erfahrungsbericht über das Leben und Reisen im Bulli, finden Sie hier.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Campingbusse
Camper & Friends Vansky 54 (2022)
Neuheiten
Ford Transit Trail Kastenwagen
Neuheiten
Hannes Camper (2023)
Neuheiten
Kompaktcamper Vanestro Pacific Aufstelldach
Neuheiten
Mehr anzeigen