Fiat Ducato (2022) Karl-Heinz Augustin
Fiat Ducato (2022)
Fiat Ducato (2022)
Fiat Ducato (2022)
Fiat Ducato (2022) 8 Bilder

Fahrbericht: So fährt der neue Fiat Ducato (2022)

So fährt der neue Fiat Ducato (2022) Im neuen Technik-Zeitalter angekommen

Antrieb, Assistenzsysteme, elektronische Feststellbremse und Konnektivitätslösungen bringen den neuen Ducato auf den Stand der Zeit. Die neuen Motoren erfüllen jetzt die Abgasnorm Euro 6D-final. Ein erster Fahrbericht, bei dem noch nicht alles so lief, wie es mal sein wird.

Das neue Pkw-Lenkrad fühlt sich gut an. Es hat Knöpfe für die Regelung der Assistenzsysteme wie des Abstandstempomaten. Man kann auch das neue teildigitale Display steuern, hin und her schalten zwischen Navigation und Radio, Einstellungen und Digital-Devices. Das Lenkrad ist kleiner als das bisherige. Sportlicher. So oder so ähnlich hat man es schon bei anderen Fahrzeugen aus dem erst im Januar dieses Jahres entstandenen Konzern Stellantis gesehen, dem Zusammenschluss aus ehemals FCA, Fiat Chrysler und PSA (wozu auch Opel gehört, weswegen der künftige Opel Movano nun auch weitestgehend dem Ducato entspricht).

Auch der Motor, der hier drin brummt, ist neu für den Ducato. 2,2 Liter Hubraum hat er (100 ccm weniger als bisher) und ist in 120, 140, 160 und 180 PS zu haben – in den vier oberen Leistungsstufen mit dem 2019 vorgestellten 9-Gang-Wandlergetriebe. In Zusammenarbeit mit der 140-PS- Version, die wir fahren konnten, fühlt sich die Automatik knackiger an als bisher. Direkter, als sei der Kraftschluss schneller. Der neue Motor bringt Schwung in den Antriebsstrang.

Fiat Ducato (2022)
Karl-Heinz Augustin
Vieles ist neu hinterm Lenkrad. Auch die Lenkung, die wird jetzt elektrisch unterstützt und greift bei Bedarf spurhaltend ein.

Insgesamt soll das Aggregat leiser geworden sein, was allerdings ohne direkten Vergleich nicht auffällt. Weniger verbrauchen soll es, was noch zu belegen ist. Schadstofftechnisch arbeiten nun zwei Harnstoffeinspritzungen daran, die Emissionen im Rahmen der finalen Euro-6D-Norm zu halten.

Eine der bisherigen Stärken des Ducato ist seine Lenkung. Direkt, neutral, agil. Wie sich die neue elektrisch unterstützte Lenkung nun anfühlen würde, war spannend. Das Fahrgefühl ist nach einem ersten Fahreindruck noch besser geworden. Sehr leichtgängig beim Rangieren, straffer werdend mit zunehmender Geschwindigkeit.

Assistenzsysteme noch in Arbeit

Bei der Testfahrt waren die Assistenzsysteme der Lenkung aber noch nicht ganz fertig. In Zukunft wird die Elektronik auch aktiv in die Lenkung eingreifen können: Beim Spurhalten, bei Seitenwind und auch beim Einparken wird sie helfen. Das entspricht der Stufe 2 des autonomen Fahrens. Hier zieht Fiat mit dem VW Crafter gleich und überholt den Mercedes Sprinter, dem man das noch verwehrt.

Fiat Ducato (2022)
Karl-Heinz Augustin
Sehen, was ist. Display im Rückspiegel. Das Bild ist scharf und gut auflösend. Sieht fast so aus wie in echt.

Auch wenn der Blick bei Fiat nach vorn geht, ist gerade der Blick nach hinten mit das Modernste am aufgepimpten Ducato. Der Blick zurück geht in einen Monitor, der optional den Rückspiegel ersetzt. Das Zusammenspiel von Kamera am Heck und hochauflösendem Display ist hervorragend. Das Bild scharf und natürlich. Neben Cockpit und Rückspiegel lässt sich die Mittelkonsole mit einem 7- oder 10-Zoll-Monitor ausstatten. Da lassen sich dann digitale Spielereien wie auch die Integration von Apple Car oder Android Auto steuern, auch wenn das noch wenig intuitiv funktioniert.

Von außen bleibt der Ducato ein Ducato, wie er war. Nur neue LED-Scheinwerfer mit Wischblinker-Effekt zeigen, dass der Ducato bei automotiver Technik nachgezogen hat. Dazu gibt es einen Funkschlüssel und einen Startknopf. Und dank elektrischer Feststellbremse entfällt die Handbremse, was das Drehen der Sitze in Reisemobilen erleichtert.

Fazit

Das Gerüst für den Sprung in 2021 steht, auch wenn die Feuertaufe noch aussteht, dann, wenn die Assistenzsysteme auf der Autobahn die Hosen runterlassen müssen.

Mehr zum Thema Megatest: Basisfahrzeuge
Vergleichstest, Basisfahrzeuge, Sicherheit
Vergleichstest
Megatest: Sichtverhältnisse, Teststrecke
Vergleichstest
Megatest: Antrieb, Ford Transit
Vergleichstest
Vergleichstest, Basisfahrzeuge, Gewichte & Kosten
Vergleichstest
Mehr anzeigen