Umweltzone philipk76/Adobe Stock

Änderungen bei den Umweltzonen 2022/23

Änderung der Umweltzonen in Deutschland 2022/23 Wo werden Fahrverbote verschärft, wo aufgehoben?

Das Konzept der Umweltzonen gibt es in Deutschland seit April 2017. Ihr Sinn: Sie solle dazu dienen, die Luftqualität in bestimmten Regionen zu verbessern.

Im kommenden Jahr bleibt die Lage der behördlichen Schutzmaßnahmen für Luftreinhaltung vielfältig. Mancherorts werden Verschärfungen eingeführt, aber auch mit der Aufhebung von Umweltzonen muss man zu rechnen.

Alle Fahrzeuge, die keine grüne Umweltplakette haben, dürfen nicht in Umweltzonen einfahren. In München ändert sich das 2023.

München erweitert Umweltzone

Wegen der problematischen Stickstoffdioxidwerte will München ab Februar 2023 seine Umweltzone erweitern und verschärfen, die bislang nur für die Innenstadt galt. Der Mittlere Ring, der die Innenstadt begrenzt, wird dann zusätzlich Teil der Umweltzone.

Stellplatz München Seenland
J. Negwer
Der Münchner Marienplatz: Schon seit geraumer Zeit muss, wer mit dem Fahrzeug in die Innenstadt will, eine grüne Plakette auf der Frontscheibe haben.

Das Fahrverbot, das bislang für Dieselfahrzeuge einschließlich Euro 3 galt, wird im gleichen Zug auf Euro 4 ausgeweitet und damit auf einige Fahrzeuge, die eine grüne Plakette auf der Scheibe haben.

Anders im bayrischen Neu-Ulm. Hier dürfen Fahrzeuge mit gelber Abgasplakette in die beschilderten Zonen einfahren.

Aufhebung von Umweltzonen an anderen Orten

Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den meisten Umweltzonen in Deutschland. Über zehn Jahre nach ihrer Einführung verzeichnet man erste Erfolge in der Luftreinhaltung.

Im Frühjahr 2023 sollen die Umweltzonen in Heidelberg und Karlsruhe aufgehoben werden. Damit dürfen auch wieder alte Diesel ohne Umweltplakette in die beiden Großstädte. Auch einige kleinere Gemeinden im Südwesten planen die Aufhebung von Fahrverboten, wie Schwäbisch-Gmünd im Ostalbkreis und Wendlingen im Kreis Esslingen. In Schramberg bei Freiburg ist die Zonen-Abschaffung bereits beschlossene Sache.

In Stuttgart, wo besonders strenge Regeln gelten, ist dagegen keine Entschärfung in Aussicht.

Diesel-Fahrverbot

Report: Diesel-Fahrverbote
promobil
CamperInnen aufgepasst: Hier darf man nicht mit Diesel-Fahrzeugen einfahren.

Besonders wichtig für alle, die im Campingfahrzeug unterwegs sind, ist neben den Umweltzonen auch, in welchen Stäadten man nicht mit einem Dieselfahrzeug einfahren darf. Denn: Viele Campingbusse und Wohnmobile haben einen Dieselmotor.

Änderungen dafür liegen promobil aktuell nicht vor. Wir hatten zuletzt hier über die Entwicklung der Diesel-Fahrverbote berichtet:

Report: Diesel-Fahrverbote
Sonstige Ratgeber

Umweltzonen gelten auch für ausländische Fahrzeuge

Ohne grüne Plakette keine Einfahrt – das gilt auch für Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen wurden. Bei deutschen Zulassungsstellen kann man Umweltplaketten erwerben. Auch Dekra, GTÜ, KÜS oder TÜV bieten diese an.

Fazit

Die Luft ist mancherorts nicht mehr so dick – einige Städte und Gemeinden schaffen die Umweltzonen ab. Anderernorts werden die Regeln verschärft. Wer viel unterwegs ist, sollte stets gut informiert sein. promobil zeigt für alle Reisenden hier einen Überblick über Umweltzonen im europäischen Ausland.

Zur Startseite
Ratgeber Ratgeber Campingkueche Kartoffelpfanne 12 Camping-Rezepte zum Mitnehmen Das Beste aus der Camping-Küche

Die gesammelten promobil Camping-Küche-Rezepte 2022.