Campingzubehör Becker
Vinur Klappgrill
Vinur Klappgrill
Campingzubehör 2-in-1-Kochplatte
Campingzubehör 2-in-1-Kochplatte 19 Bilder

Campingzubehör im Test: 12 Neuheiten

Neues Campingzubehör im Test Wir haben 12 Neuheiten ausprobiert

Von der wasserdichten Jeans über den elektrischen Eiskratzer bis hin zum Multi-Gewürzstreuer – wir haben 12 Campingzubehör-Neuheiten von 2020 getestet.

Ein guter Camper ist immer gut vorbereitet – und hat für jede Lebenslage das richtige Zubehörteil dabei. promobil hat die neuesten Entwicklungen beim Campingzubehör ausprobiert und verrät, was die einzelnen Dinge können, nicht können und kosten. So bleiben Sie up-to-date in puncto Küchenausstattung, Multimedia und Co.

Küche

Dieses Zubehör eignet sich für die Campingküche.

Kompakter Klappgrill

Vinur Klappgrill
Alisa Bielicke
Der Vinur-Klappgrill wird sehr heiß. Deshalb sollte der Grill immer auf einer feuerfesten Unterlage stehen.
  • Ist ein leichter, kompakter, zusammenklappbarer Grill aus Edelstahl mit Transporttasche.
  • Für die Zubereitung von Steaks, Fisch, Grillkäse und -gemüse vor dem Reisemobil oder unterwegs bei einem Picknick.
  • Kann platzsparend im Fahrzeug verstaut werden. Hierzu lässt sich der 2,7 Kilogramm schwere Klappgrill auf ein Packmaß von 29,9 mal 21 mal5,2 Zentimetern bringen. Als Verschluss im zusammengeklappten Zustand dient eine Edelstahlspange, die zugleich die Funktion einer Grillzange übernimmt. Beim Grillen wird der Vinur ordentlich heiß, wobei sich die Hitzeverteilung unter dem zweiteiligen Rost als sehr gleichmäßig erweist. Der Klappgrill ist spülmaschinengeeignet und lässt sich so nach dem Urlaub ohne großen Aufwand wieder gründlich reinigen.
  • Kann nicht auf brennbarem Untergrund benutzt werden. Der Grill wird sehr heiß. Da die Kohleschschale nur wenige Zentimeter über dem Boden liegt, können sich Laub und Gras darunter entzünden. Nach Rücksprache mit dem Hersteller arbeitet man wohl bereits an einer hitzebeständigen Unterlage. Zudem eignet sich die Verschlusspange nur bedingt als Grillzange, und beim Transport in der Tasche klappert der Grill ziemlich stark.
  • Kostet ab 109,75 Euro inklusive Kohleeinsatz, Grillzange, zwei Rosten und Tasche.

2-in-1-Kochplatte

Campingzubehör 2-in-1-Kochplatte
Ingo Köcher
Kochen auf der leistungsstarken Infrarotplatte geht schnell, beim Grillen entsteht kein Rauch, und die Reinigung ist in wenigen Minuten erledigt.
  • Ist ein Glaskeramikkochfeld mit Infrarot-Kochplatte und Grillaufsatz zum Anschluss an 230-Volt-Landstrom.
  • Für die Zubereitung von Eintopfgerichten, Steaks, Grillgemüse, Fisch und Grillkäse.
  • Kann als zusätzliche Kochplatte im Reisemobil, als Einzelkochstelle, besonders vor dem Reisemobil, sowie als Tischgrill genutzt werden. Die Rosenstein & Söhne 2-in-1-Kochplatte wird per Knopfdruck auf den achtstufigen Temperaturdrehregler an der Vorderseite ein- und ausgeschaltet. Auf höchster Stufe (8) bringt man einen Liter Wasser in weniger als sieben Minuten zum Kochen (Test im Freien, ohne Topfdeckel). Das Glaskeramikkochfeld hat einen Durchmesser von 22 Zentimetern und ist für alle Töpfe und Pfannen geeignet. Zum Grillen steht ein 30 Zentimeter großer Grillaufsatz zur Verfügung. Die antihaftbeschichtete Platte ist am Rand mit Langlöchern versehen, über die das beim Grillen austretende Fett in eine darunter befindliche Auffangschale abfließt. Die heiße Grillplatte kann mit zwei Edelstahlgriffen von der Kochplatte gehoben werden. Auffangschale und Grillplatte sind spülmaschinengeeignet, die Kochplatte gegen Einbrennen geschützt. Der 2000 Watt starke Infrarotkocher hat einen Durchmesser von 34 Zentimetern, ist zehn Zentimeter hoch und 3,2 Kilogramm schwer.
  • Kann nicht für die gleichzeitige Zubereitung mehrerer Speisen genutzt werden. Auch die parallele Nutzung von Infrarotkochfeld und Grillplatte ist nicht möglich. Um den Kocher am Tisch oder vor dem Fahrzeug zu nutzen, benötigt man ein Verlängerungskabel.
  • Kostet 59,41 Euro.

Multi-Gewürzstreuer

Campingzubehör
P. Heise
Gummidichtungen an Deckel und Dosieröffnungen schützen vor Feuchtigkeit.
  • Ist ein Gewürzstreuer aus BPA-freiem (Bisphenol A) Bio-Kunststoff.
  • Für Transport, Lagerung und Dosierung von drei Gewürzen.
  • Kann drei einzelne Streuer etwa für Salz, Pfeffer und ein weiteres Gewürz ersetzen. Der Light My Fire Salt & Pepper Plus Bio ist ein wiederbefüllbarer, stoß- und spülmaschinenfester Gewürzstreuer mit drei Einzelkammern und Dosieröffnungen. Diese lassen sich luft- und wasserdicht mit einem direkt am Streuer befestigten Gummistopfen verschließen, von denen zwei mit "S" für Salz und "P" für Pfeffer gekennzeichnet sind. Befüllt wird der Light My Fire über den abnehmbaren Deckel.
  • Kann nicht für grobes Granulat (Knoblauch) oder Kräuter genutzt werden. Hierfür sind die Dosieröffnungen zu klein. Andererseits muss man bei der Dosierung beispielsweise von Pfeffer aufpassen, da die Öffnungen relativ groß sind. Außerdem: nur drei Gewürze – das ist selbst für die "kleine" Campingküche zu wenig.
  • Kostet 10,00 Euro.

Eck-Tellerregal

Campingzubehör
P. Heise
Die Böden des Eckregals sichern große und kleine Teller.
  • Ist ein flexibles, 500 Gramm schweres Kunststoffregal mit zwei Böden von Purvario.
  • Für eine optimale Nutzung des im Küchenschrank vorhandenen Platzangebots bis in die Ecken und zur Sicherung von Tellern während der Fahrt.
  • Kann eingesetzt werden, um Teller übereinandergestapelt, platzsparend zu lagern. Das Herausrutschen eingeräumter flacher und tiefer Teller wird zum einen durch die nach hinten geneigten Böden, zum anderen mittels einer Rüttelkante an der Bodenvorderseite verhindert. Der Eck-Tellerhalter ist 15 Zentimeter hoch, 23,5 Zentimeter breit und tief. Die sechs Kunststoffteile werden einfach zusammengesteckt. Dies ist in weniger als einer Minute erledigt.
  • Kann nicht ohne Verschraubung (Bohrlöcher sind an den Seitenteilen bereits angezeichnet) während der Fahrt genutzt werden, da das gesamte Regal sonst verrutschen kann. Klappern beugt man vor, indem man vor dem Verschrauben an der Wand eine Gummimatte auf den Schrankboden legt.
  • Kostet 19,95 Euro.

Stromlose Kühlung

Campingzubehör
Redaktion
Die Qool Boxen gibt es mit 27 und 43 Liter Fassungsvermögen.
  • Ist eine mit Kühlakkus betriebene Isolierbox. Deckt Temperaturen von –25 °C bis +25 °C ab.
  • Für Lebensmittel, Speisen und Getränke, die kühl oder auch warm gehalten werden sollen.
  • Kann im Reisemobil als zusätzliche Kühlhaltemöglichkeit genutzt werden. Der 43-Liter-Innenraum misst 38 mal 38 mal 30 Zentimeter (außen 52 x 52 x 41 cm). Einklappbare Griffe an den Seiten erleichtern den Transport der Quool Box, die bis zu 70 Kilogramm Kühlgut aufnehmen kann. Die gewünschten Temperaturen erreicht man durch Einlegen vorgekühlter Kühlakkus (an Seiten, Boden, Deckel). Im Praxistest starteten wir mit im Kühlschrank 48 Stunden lang gekühlten Akkus bei 22 °C Raumtemperatur mit 2,6 °C in der Box. Nach 24 Stunden stieg die Innentemperatur auf 7,2 °C, nach zwei Tagen auf 10,5 °C, nach vier Tagen auf 16,3 °C. Empfehlung des Herstellers: Die Kühlakkus mehrere Tage im Gefrierfach herunterkühlen und dann in die Box legen. So bleibt der Inhalt noch länger frisch.
  • Kann nicht aktiv herunterkühlen. Für entsprechende Temperaturen müssen die Kühlakkus in den separaten Gefrierschrank.
  • Kostet aktuell 530 Euro.

Ordnungssysteme

Dieses Zubehör sorgt für eine bessere mobile Raumausnutzung.

Witzige Wandhalterung

Campingzubehör Pinns Ordnungssystem
Philipp Heise
Immer griffbereit: Mit dem Ordnungssystem Pinnns hat die Suche nach Schlüssel, Brille oder Smartphone endlich ein Ende.
  • Ist eine pfiffige Halterung für alle möglichen Utensilien. Bekannt wurde Pinnns Odnungssystem durch die Fernseh-Erfindershow "Das Ding des Jahres". Angeschraubt oder geklebt lässt sich Pinnns um beliebig viele Grundplatten erweitern. Die einzelnen Schaumstoffpins werden anschließend auf die Grundplatten geschraubt. Sie lassen sich frei in der Farbe variieren. Die Schreibweise mit drei "n" verweist übrigens auf das Grundraster.
  • Für Schlüssel, Brille, Regenschirm, Smartphone, Wanderkarte, Bierflasche, Grillbesteck, Zahnbürste, Schmuck, Uhren und vieles mehr.
  • Kann in erster Linie Dinge durch Klemmen festhalten und so dabei helfen, Ordnung im Camping-Alltag zu schaffen. Den Anwendungsbereichen und der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Vom Zahnbürstenhalter über den Nachttischorganizer bis hin zum Schlüsselbrett ist Pinnns im Freizeitfahrzeug vielseitig einsetzbar. Jeder Gegenstand, der sich zwischen die Schaumstoffpins klemmen lässt, wird sicher von ihnen gehalten. Für große Gegenstände können einzelne Pins entfernt und somit die Lücke zum Klemmen vergrößert werden.
  • Kann nicht im Außenbereich eingesetzt werden.
  • Kostet aktuell 19,40 Euro.

Transportkiste

Campingzubehör Transportkiste von Quickboxx
Karl-Heinz Augustin
Die Kunststoff-Quickboxx ist in sieben verschiedenen Farben lieferbar.
  • Ist eine rund 400 Gramm leichte, faltbare Transportkiste von Quickboxx.
  • Für den Transport von bis zu 20 Kilogramm schweren Gegenständen.
  • Kann leicht und platzsparend im Fahrzeug verstaut werden. Ist nahezu unkaputtbar, wie Fallversuche mit 20 Kilogramm Beladung auf Betonboden zeigten. Das Aufklappen und Zusammenfalten funktioniert selbsterklärend in wenigen Sekunden. Durch die angebrachten Kunststoffgriffe ist der Tragekomfort gut. Mit 50 mal 17,5 mal 37 Zentimeter fasst die Kiste 33 Liter, schluckt damit locker die üblichen Campingeinkäufe und kann auf dem Stellplatz auch als Tablett dienen, wenn man die Brotzeit aus dem Fahrzeug komplett auf einmal raus zum Tisch tragen möchte. Die Reinigung erfolgt einfach mit Wasser und Seife.
  • Kann nicht als Spülschüssel verwendet werden, da es große Öffnungen an den Ecken gibt. An den Faltstegen der Kiste verfärbt sich der Kunststoff weißlich, was die Optik etwas stört, die Funktion aber nicht beeinträchtigt. Der Preis ist für eine Transportkiste hoch, aber dafür ist das Produkt augenscheinlich langlebig. Nach zwei Monaten im Einsatz inklusive Falltests zeigen sich noch keine Abnutzungserscheinungen bis auf oben genannte Verfärbungen der Faltstege.
  • Kostet aktuell 21,80 Euro.

Multimedia

Internet, Radio und Sat-Empfang – so bleiben Sie auch auf dem Stellplatz gut connected und unterhalten.

Mobilfunk-Router

Campingzubehör Miwire Mobilfunk-Router
Philipp Heise
Miwire Mobilfunk-Router: LEDs rundum zeigen den Suchlauf und die Ausrichtung der integrierten Mobilfunkantenne.
  • Ist ein Mobilfunk-Router mit motorisierter Richtantenne, die sich vollautomatisch auf den stärksten verfügbaren Sendemast ausrichtet.
  • Für einen stabilen und schnellen Zugang zum Internet über das Mobilfunknetz in empfangsschwachen Regionen.
  • Kann sich nach dem Einlegen einer SIM-Karte (nicht enthalten) und dem Hochfahren vollautomatisch auf den stärksten verfügbaren Sendemast ausrichten und so den bestmöglichen Empfang für das via WLAN verbundene Smartphone herstellen. Dank integrierter Akkus ist das eigens generierte WLAN-Netzwerk im Miwire Mobilfunk-Router bis zu acht Stunden autark verfügbar, bevor der Router nachgeladen werden muss. Das beste Ergebnis erzielt der Richt-Router, wenn er erhöht auf einem Mast montiert wird. Für das Abstellen auf einem Podest oder Tisch liegt aber auch ein Standfuß bei.
  • Kann nicht gänzlich überzeugen. Wenn der Empfang mit 4G verhältnismäßig gut ist, liefert am Ende das Smartphone mehr Empfangsleistung als der Router. Zudem kann Miwire nicht als WLAN-Verstärker auf dem Campingplatz eingesetzt werden. Heißt: Die komplette Nutzung des Miwire-Routers läuft über die kostenverursachende Mobilfunk-Datenverbindung des eigenen Handyvertrages. Für die gebotene Leistung ist das Gerät relativ teuer.
  • Kostet aktuell 649 Euro.

Mobiler Empfang

Campingzubehör
Becker
Mittels Griff an der Kunststoffhaube lässt sich die Antenne leicht bewegen.
  • Ist eine mobile Sat-Antenne. Die Megasat Campingman Portable Eco ermöglicht TV- und Radioempfang in den meisten europäischen Ländern.
  • Für Reisemobilisten, die auf dem Dach ihres Fahrzeugs keine Sat-Schüssel dauerhaft montieren wollen.
  • Kann am Stellplatz flexibel aufgestellt werden. So lassen sich etwa Bäume oder andere empfangsstörende Hindernisse umgehen, ohne gleich das ganze Fahrzeug neu ausrichten zu müssen. Die Campingman Portable Eco ist für Astra 19,2° Ost programmiert und wird per Koaxialkabel mit dem Receiver verbunden. Ein separates Steuergerät sowie extra Stromversorgung entfallen. Sobald TV oder Receiver eingeschaltet sind, richtet sich die Sat-Antenne automatisch aus. Gegen Diebstahl lässt sich die Antenne mit einem durch die Lasche am Fuß gezogenen Stahlseil sichern. Vor Witterungseinflüssen schützt die Kunststoffhaube. Die kompakte Antenne hat einen Durchmesser von 45 Zentimetern, eine Höhe von 43 Zentimetern und wiegt 4 kg.
  • Kann nicht für mehrere Empfangsgeräte genutzt werden.
  • Kostet 680 Euro.

Mobilität

Unterwegs mobil bleiben: Für die "last mile" vor Ort eignet sich dieses Forbewegungsmittel.

E-Scooter

Campingzubehör
P. Heise
Modernes Beiboot, um schnell mal Brötchen zu holen.
  • Ist ein E-Scooter, den man sehr gut in der Heckgarage oder im Kofferraum mitnehmen kann.
  • Für kleinere bis mittlere Ausflüge zum Campingplatz-Kiosk oder an den Strand – gibt’s übrigens auch als Offroad-Version!
  • Kann nach ein bisschen Anschieben über den Vorderradantrieb ganz passabel fahren. Ist für eine Person ausgelegt und besitzt – ganz entscheidend – eine Straßenzulassung. Mit einem kleinen Kennzeichen versehen, darf der IO Hawk Sparrow legal im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden. Was seinen Radius auch außerhalb des Campingplatzes deutlich erweitert. Dank Scheibenbremse am Hinterrad ist die Verzögerung passabel.
  • Kann nicht ohne weiteres für Nachtfahrten genutzt werden. Denn die integrierte Lampe ist nicht straßenzugelassen und darum deaktiviert. Für nächtliche Ausflüge muss deshalb eine separate Fahrradlampe montiert werden. Außerdem lässt sich der Lenker zwar nach hinten umlegen, aber nicht fixieren, weshalb das Tragen des Rollers mühsam ist. Auch nicht ideal ist die Anbringung des Schutzblechs, das als Zusatzbremse fungiert. Es hat sich im Test gelöst. Der Akku-Ladestand sollte zudem genauer angezeigt werden.
  • Kostet derzeit 779 Euro.

Kleidung

Unter Camper gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.

Wasserdichte Jeans

Campingzubehör
Ingolf Pompe
Allround-Jeans für jedes Wetter.
  • Ist eine wasserundurchlässige, robuste Hose, vorerst nur für Herren erhältlich, in Jeans-Optik mit einem hohen Baumwollanteil.
  • Für Spaziergänge/Radfahrten bei unsicherem Wetter, wenn reine Regenkleidung unerwünscht ist.
  • Kann bei Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren eine spezielle Regen(über)hose ersetzen. Die Hose sieht aus und fühlt sich von außen an wie eine normale Stretch-Jeans, ist aber wind- und wasserdicht – laut dem kanadischen Hersteller DUER verschafft eine laminierte Membran auf der Stoffinnenseite der Hose eine Wassersäule von 18 150 mm bei gleichzeitiger Dampfdurchlässigkeit von 13 000 g/m2. Die Trageeigenschaften sind überraschend angenehm. Insgesamt besteht das Gewebe aus 70 % Baumwolle, 28 % Polyester und 2 % Lycra.
  • Kann nicht in nassem Zustand wärmen. Der außenseitige Baumwollstoff lässt Regentropfen nur begrenzt abperlen; er saugt sich allmählich voll und hält dann den Körper nicht mehr warm.
  • Kostet 179,95 Euro.

Wärmedecke

Campingzubehör
Timo Großhans
Das (weiße) Unterbett macht kühle Decken kuschelig. Gerade im Winter.
  • Ist ein elektrisches Wärmeunterbett von Hymer mit Fernbedienung.
  • Für alle, die es im Bett schnell mal fröstelt. Vor allem, wenn es im Reisemobil noch etwas kühl ist nach dem Zurückkommen oder Lüften.
  • Kann in eine 12-Volt-Steckdose gesteckt werden und dann in vier Stufen mit bis zu 60 Watt wärmen. Das Kabel ist 3,5 Meter lang. Die Wärmeleistung ist per Kabelfernbedienung einstellbar. Unter ein Leintuch gelegt, wärmt es dasselbige an und schaltet sich nach 180 Minuten automatisch wieder ab. Bis dahin macht es gemütlich warm. Vor allem Leuten mit Rückenproblemen kann das Unterbett Linderung verschaffen.
  • Kann nicht eine gängige 230-Volt-Heizdecke ersetzen. Auch in der höchsten Stufe wird das Bett angewärmt, aber nicht mollig warm. Kann nicht in eine normale Steckdose gesteckt werden. Ein Trafo für den 230-Volt-Einsatz wäre wünschenswert, nicht überall ist eine 12-Volt-Steckdose in der Nähe. Ist mit 155 mal 60 Zentimeter relativ kurz und schmal – reicht aber für eine Person längs oder zwei Rücken quer.
  • Kostet derzeit 89 Euro, sonst 99 Euro.

Kaufmöglichkeiten für das Campingzubehör