CMT 2021
Alles zur größten Urlaubsmesse Deutschlands
Messerundgang CMT 2020 F. Dresler

CMT in Stuttgart 2021

Messe im Januar 2021 abgesagt

CMT 2021

Aus Insider-Kreisen ist bekannt geworden: Die CMT, die "Camping, Motor, Touristik"-Messe in Stuttgart, findet nicht wie geplant im Januar 2021 statt. Auch die TC Leipzig wurde abgesagt. Es könnte einen Alternativtermin geben.

Die CMT ist gecancelled – das hat ein Insider promobil heute bestätigt. Zwar seien trotz der Hymer-Absage die Stuttgarter Messehallen vom 23. bis 31.01.2021 gut gebucht gewesen, doch aufgrund der aktuellen Infektionslage und der folglichen Planungs-Unsicherheit könne man weder Ausstellern noch Besuchern garantieren, dass die Messe trotz hoher Hygieneauflagen tatsächlich stattfinden darf.

Auch die TC Leipzig, die das Stuttgarter Messeteam vom 18. bis 22.11.2020 organisiert, wird abgesagt. Zeitgleich zur TC Leipzig sollte eigentlich der Stuttgarter Messeherbst Besucher empfangen. Die Messe Stuttgart hatte diese bereits gestern, am 19.10., offiziell abgesagt. Die Gründe für die Absage sind laut Website "die aktuellen Infektionszahlen sowie die Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Baden-Württemberg, der Stadt Stuttgart sowie dem Landkreis Esslingen".

Stuttgart und Esslingen sind seit über einer Woche Risikogebiet, da hier mehr als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern gezählt werden. In Baden-Württemberg gilt sei Montag, 19.10.2020 die Pandemiestufe 3. Eine der Maßnahmen in dieser Stufe ist, dass Veranstaltungen auf maximal 100 Teilnehmer begrenzt werden.

Eventuell, so der Insider, wolle man den Messetermin für die CMT 2021 auf das Frühjahr oder den Sommer verschieben. Für diese Jahreszeit erwarte man, dass sich die Infektionslage wieder entspanne.

Hymer-Gruppe hatte bereits abgesagt

Bereits in der Vorwoche hat die Hymer-Gruppe ihre Teilnahme an der CMT 2021 in Stuttgart abgesagt. Als Grund nennt die EHG (Erwin-Hymer-Group), dass klassische Messeauftritte weiterhin nicht sinnvoll und mit ausreichend Personal besetzt werden können.

In der Pressemitteilung von Bürstner heißt es: "Eine ungezwungene Atmosphäre bei Information, Beratung und Verkauf ist auch aufgrund der ohnehin sehr begrenzten Fläche auf dem Messegelände nicht gegeben." Man sie sich sicher, dass sich die Begeisterung für die Urlaubsform Caravaning auch weiterhin positiv entwickle – auch ohne Messe.

Die Annahme stützt sich auf eine Umfrage der Erwin-Hymer-Group. Diese ergab, dass das Caravaning seine Beliebtheit im Corona-Sommer 2020 um 20 Prozent gegenüber 2019 steigern konnte. Insgesamt 3.000 Menschen wurden dafür befragt. 43 Prozent davon können sich in den nächsten drei Jahren einen Caravaning-Urlaub vorstellen.

Infektionsschutz an erster Stelle

Auch die Hymer-Marke LMC verkündete schon im Vorfeld, dass die Gesundheit von Besuchern, Mitarbeitern und Partnern an erster Stelle stehe. Daher wolle man Kunden vor allem über digitale Kanäle erreichen, solange die Infektionsgefahr durch das Corona-Virus bestehe. Der Markenverantwortliche Bodo Diller schreibt: "Wir halten daher an unserer im Mai getroffenen Entscheidung fest und werden bis auf weiteres nicht an Großveranstaltungen und Messen teilnehmen." Die Kontaktaufnahme zwischen Caravaning-Interessierten und Fachhandel will das Unternehmen weiterhin fördern.

Auch die Geschäftsführerin von Laika, Ute Hofmann blickt optimistisch Richtung Camping-Saison 2021: "Ich bin überzeugt, dass die Begeisterung für Caravaning und Slow Travel weiter zunehmen wird." Unter dem Motto "Slow Travel – Bewusst Reisen" werben zahlreiche Marken der EHG für selbstbestimmten, entschleunigten Urlaub in Deutschland und Europa. Mit einem Caravan, Campervan oder Reisemobil sollen Hygiene und Abstandsregeln einfacher einzuhalten sein.

Fazit

Obwohl der Caravan Salon 2020 in Düsseldorf gezeigt hat, dass eine Messe auch in Corona-Zeiten möglich ist, sagt die Messe Stuttgart die CMT ab. Sicherlich spielen die Entwicklung der Infektionszahlen und die Jahreszeit dabei große Rollen. Außerdem ist der Messestandort Stuttgart seit 10.10.2020 Risikogebiet.

Weiter ist es kein Geheimnis, dass Messen kostspielig sind. Da es bei den Marken der Hymer-Gruppe wohl auch ohne diese verkaufsfördernde Maßnahme gut läuft, verzichten sie auf diese Mehrausgaben. Seit Frühjahr 2020 hat der Konzern alle Großveranstaltungen abgesagt.

Ob Hymer bei einem Alternativ-Termin für die CMT wieder an Messen teilnimmt, und welche anderen Hersteller mit von der Partie sein werden, steht derzeit noch in den Sternen.

Mehr zum Thema CMT 2021
Rapido M (2020)
Neuheiten
Carado Van 337 (2019)
Neuheiten
Bürstner Lyseo TD 644 G (2020)
Neuheiten
Malibu Van
Neuheiten