promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Abschleppen ohne Haken

Mein Hymermobil S 660 G hat hinten serienmäßig keinen Abschlepphaken – und es gibt offenbar auch keinen zum Nachrüsten. Ich kam zwar noch nie in die Lage, aber was ist, wenn ich jemanden abschleppen oder wenn mein Fahrzeug von hinten aus einer nassen Wiese gezogen werden müsste? Wo sollte man dann ein Abschleppseil befestigen?
Adolf Müller

Antwort:

Dies ist ein Punkt, der bei vielen Reisemobilmodellen im Argen liegt. Dass oft kein Abschlepphaken vorhanden ist, hat darin seine Ursache, dass der Rahmen des Basisfahrzeugs nicht bis nach hinten durchläuft, sondern der Heckbereich auf ganz unterschiedlich konstruierten Rahmenverlängerungen ruht. Manchmal ist bei genauerem Hinsehen am Ende des Originalrahmens doch ein Abschlepphaken zu finden, etwa beim Ducato häufig im Bereich des Achsbocks. Einer Benutzung steht dann aber oft eine Rahmenabsenkung am Heck im Weg. Die sicherste Lösung wäre die Anbringung einer Anhängekupplung oder zumindest deren Grundträger, woran dann das Abschleppseil eingehakt werden könnte. Auch eine Motorradbühne am Heck müsste stabil genug sein. Das Basteln von Eigenkonstruktionen sollte man in diesem Zusammenhang aber besser lassen. Gewarnt werden muss auch davor, das Abschleppseil einfach um die Hinterachse zu schlingen, denn hier sind häufig Bremsleitungen oder andere wichtige Fahrzeugkomponenten montiert, die beschädigt werden könnten. Im Notfall kann man versuchen, das Seil im Bereich eines Querträgers direkt am Rahmen zu befestigen oder dort, wo der Hinterachsbock mit dem Rahmen verbunden ist.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar