Schließen
Abos & Hefte
Hess

Parking Carbonifera in Piombino

Wohnmobilstellplatz Parking Carbonifera in Piombino

Gebührenpflichtiger Stellplatz für 43 Mobile außerhalb von Riotorto. Der Stellplatz liegt auf einem Parkplatz. Am Platz: Entsorgung Chemie-WC, Hunde erlaubt. In der Nähe: Strand. Preis pro Nacht: je nach Saison 10,50 - 16 Euro. Wasser, Entsorgung Grauwasser im Übernachtungspreis enthalten. Saison von Anfang November bis Ende Februar.

Breitengrad42° 57′ 5″ N Längengrad10° 41′ 2″ E Höhe über N.N.2 m
Località Torre Mozza 14, 57020 Piombino Telefon: 0565/226445 E-Mail-Adresse: prenotazioni@parchivaldicornia.it Internetseite: www.parchivaldicornia.it
Ortsinformation

Piombino ist vor allem Reisenden ein Begriff, die ihren Urlaub auf Elba verbringen möchten. Wer den Fährhafen von Piombino zur Überfahrt der vorgelagerten Insel nutzen möchte, sollte es aber nicht versäumen, die Augen für die antiken und mittelalterlichen Zeitzeugen des einst unabhängigen Stadtstaates offen zu halten – vorrangig das Schloss- und Stadtmuseum im 800 Jahre alten Schloss, einem der ältesten Bauwerke der Stadt. Den archäologischen Park von Baratti und Populonia streift man bei der Anfahrt aus Richtung San Vincenzo. Er liegt an der Küstenstraße SP 23, nur wenige Kilometer nördlich von Piombino. In Pupluna, das zum heutigen Dorf Populonia geschrumpft ist, erblühte einst die etruskische Kultur in der Verhüttung des Eisenerzes der Insel Elba. Monumentale Nekropolen, eine Akropolis, das freigelegte antike Industriegebiet sowie das Kloster San Quirico lassen Historikfans in die Lebens- und Arbeitsweise der Etrusker eintauchen. Wer jedoch die Abfahrt der Via Aurelia in San Vincenzo verpasst hat, kann getrost bis Vignale-Riotorto weiterfahren. Von dort führt nämlich eine schnurgerade Straße entlang des fast zehn Kilometer langen, aber nur 200 Meter breiten Parco Costiero della Sterpaia nach Piombino. Begrenzt wird der Park westlich vom Torre del Sale und im Osten vom Torre Mozza. Seine Existenz verdankt der Waldpark der Familie der Medici, die Mitte des 16. Jahrhunderts das Sumpfgebiet im Corniatal zur Landgewinnung trockenlegen ließ. Durch den alten, bezaubernden Wald, in dem sich sowohl typische Baumarten der Feuchtgebiete, als auch mehrere Hunderte Jahre alte Eichen behaupten, führt ein Lehrpfad mit poetisch-künstlerischer Note. Jenseits des Küstenparks von Sterpaia erstreckt sich hinter einem Dünenstreifen ein ebenso langer, feinsandiger Strand. Mehrere Zufahrtswege zweigen von der Straße zwischen Riotorto und Piombino ab, die allesamt mit „Parco Costiero della Sterpaia“ ausgeschildert und mit Parkflächen versehen sind. Von den insgesamt 13 Parkplätzen weisen sieben mehr oder weniger große Stellflächen für Reisemobile aus, teilweise unter Schattendächern und mit Ver- und Entsorgungsstationen. Damit dürfen sich Reisemobilisten zu den privilegierten Touristen zählen, denn jegliche Bebauung zu Beherbergungszwecken wird seitens der Stadt für diesen naturgeschützten Küstenabschnitt rigoros abgelehnt. Lediglich einige Kioske, Picknickbereiche und Sanitäreinrichtungen sorgen für ein Mindestmaß an Zivilisation.

Allgemeine Informationen zum Stellplatz Parking Carbonifera

Art Stellplatz
Geeignet für Wohnmobile, Wohnmobile über 8 Meter
Saison Anfang November bis Ende Februar

Preis pro Stellplatz/ Nacht Stellplatz Parking Carbonifera in Piombino

Anzahl der Stellplätze 43
Hauptsaison 16 EUR
Nebensaison 10,50 EUR

Lage und Umgebung des Wohnmobilstellplatzes Parking Carbonifera

Außerorts
Auf Parkplatz

Ausstattung des Stellplatzes Parking Carbonifera

WLAN
Tiere (Hunde) erlaubt

Versorgung mit Strom und Wasser & Entsorgungsstation am Stellplatz Parking Carbonifera

Wasser inklusive
Entsorgung Grauwasser inklusive
Strom
Entsorgung Kassettentoilette
Art der V/E-Anlage Bodeneinlass
Dusche

Sanitäreeinrichtungen am Stellplatz Parking Carbonifera

Dusche

Angebote für Kinder auf dem Wohnmobilstellplatz Parking Carbonifera

Strand

Aktivitäten in der Umgebung von Parking Carbonifera in Piombino

Strand

Neueste Bewertung

War Anfang Januar leider mit einer Kette verschlossen...

18. Januar 2017, 17:17 Uhr

Weitere Stellplätze in der Nähe