Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Batteryguard für Wohnmobile im Test

Wächter für die Batterie

Zubehör getestet Batteriewächter Foto: promobil 2 Bilder

Der Ärger über leere Batterien hat ein Ende: Der Batteryguard misst den Ladezustand der Fahrzeug- oder Bordbatterie im Wohnmobil. Mithilfe einer Smartphone-App wird der Ladestand angezeigt.

Eine leere Batterie ist ein Ärgernis für Reisemobilisten. Mit dem Batteryguard haben Urlauber den Ladezustand ihrer Fahrzeug- oder Bordbatterie jederzeit im Blick und können schnell reagieren, wenn die Leistung abfällt. Der Batteryguard wird mit zwei Kabeln an die Batterie geklemmt und sendet den Ladezustand an ein iOS- oder Android-Smartphone.

Da die Datenübertragung via Bluetooth stattfindet, funktioniert die App nur in unmittelbarer Nähe des Reisemobils. Nützlich ist der rund 30 Euro teure Batteryguard in erster Linie für Besitzer einer (Zweit-)Batterie, die nicht mit einem Kontrollpanel verbunden ist. Dies ist häufig bei kompakten Campingbussen der Fall. Bezug: z.B. bei Amazon.de; Weitere Infos: www.battery-guard.net

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Scheibenreiniger im Test Scheibenreiniger im Test Sechs Reiniger im Vergleich
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel Leserfrage zum Thema Batterie aufladen Leserfrage - Aufladen der Wohnmobil-Batterie Ladegerät für beide Akkus? Ladegerät für Bordakku Basiswissen Bordbatterie Batterie laden im Reisemobil
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Pierre Gasly - Brendon Hartley - Toro Rosso - GP Österreich 2018 Wer fährt bei Toro Rosso? Schlange der Bewerber wird länger Pierre Gasly - GP Singapur 2018 Mehr Power für die Motoren Kosten runter mit weniger Prüfstand
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos