Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

Pannenhilfe

Reifen dichten ist einfacher als Reifen wechseln, deshalb geht der Trend zum High-Tech-Flickzeug.

Reparatursets, bestehend aus flüssigem Flickmittel und einer Zwölf-Volt-Luftpumpe, ersetzen mehr und mehr den Ersatzreifen. Bei Reisemobilen seltener, da den beigepackten Kompressoren häufig beim hohen Druckverlangen der Transporterpneus (rund 4 bar) die Luft ausgeht. Im Terra-S-Reifenpannenset soll dagegen ein kleiner Kraftprotz wirken.
Zum Test wurde die Lauffläche eines Transporterreifens mit einer dicken Spaxschraube misshandelt. Danach erhielt der platte Pneu die einfache Standardtherapie: Ventileinsatz herausdrehen, Dichtmittel einfüllen und Ventileinsatz wieder eindrehen. Der Kompressor pumpte bis zum Zeitlimit von acht Minuten und brachte den geflickten Reifen bis auf 3,9 bar. Genug, um, wie in der Anleitung geraten, sicher zur nächsten Reifenwerkstatt zu kommen und den kaputten Reifen zu tauschen. Das Terra-S-Set kostet rund 60 Euro, Dichtmittel zum Nachfüllen rund 20 Euro. Info: Telefon 0 75 51/9 20 00, www.terra-s.com.

Schnelle und einfache Reifenreparatur bei Schäden an der Lauffläche. Keine Dauerlösung.

Top Aktuell Cockpitpflege Cockpitreiniger fürs Wohnmobil 6 Produkte im Vergleichstest
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Campingkocher 5 typische Campingkocher im Vergleich Vor- und Nachteile der Brennstoffe Mit KEILEN UND CO. steht das Reisemobil angenehm eben. 10 Nivellierhilfen für Wohnmobile im Test Auffahrkeile, Steckplatten oder Luftkissen?
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport McLaren - GP Aserbaidschan 2019 VW ID. R Nürburgring Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord
caravaning Campingplatz Hopfensee Allgäu Vom Auto im Zelt bis zum ersten Bungalow Traditionsreiche Campingplätze im Wandel der Zeit Jesolo Preisvergleich: Familienurlaub in der Hochsaison Campingplatz, Mobilheim, Airbnb oder Hotel?