Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Test

Mobile Technology Batterie-Computer

Dieses nachrüstbare Einbaugerät wird als elektrische Tankuhr gehandelt. Das 211 Euro teure Gerät misst und kalkuliert die echte Restkapazität der Batterie. Zudem informiert das gut ablesbare LC-Display über Lade- und Entladestrom sowie über die Spannung des Akkus. Mehrere Warnfunktionen bei Überspannung und niedrigem Ladezustand runden die Funktionen ab.
Im Test präsentierte sich der Bordcomputer überzeugend. Abweichungen zum Laborgerät blieben bei den Spannungs- und Strommessungen stets kleiner als ein Prozent. Bei den Kapazitätsmessungen ergaben sich Differenzen zwischen vier (80 Prozent: 64 Ah zu 60 AH) und acht Amperestunden (40 Prozent: 32 Ah zu 24 Ah).
Diese Abweichungen basieren laut Hersteller darauf, dass der Batterie-Computer die Höhe des Entladestroms in seine Rechnung einbezieht. Ein hoher Strom in kurzer Zeit kann dazu führen, dass die Batterie weniger Strom abgeben kann, als in Wirklichkeit in ihr steckt. Info: Tel. 0 59 71/8 08 09 80.

High-Tech-Strommesser mit Kapazitätsanzeige.

Top Aktuell Cockpitpflege Cockpitreiniger im Test 6 Produkte im Vergleich
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Campingkocher 5 Campingkocher im Vergleich Verschiedene Brennstoffe im Test Mit KEILEN UND CO. steht das Reisemobil angenehm eben. 10 Nivellierhilfen im Test Keile, Platten oder Luftkissen?
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Hamilton & Bottas - GP Russland 2018 F1-Tagebuch GP Russland Wieder ein Pokal an Mercedes VW I.D. Sperrfrist 16.12.2018 00:00 Uhr MEZ Fahrbericht VW I.D. (2020) Wir fuhren den elektrischen "Golf 9"
Caravaning Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan? Weihnachtskalender 2018 Tür 16 Mitmachen und gewinnen Echo-Device + 1 Jahr Amazon Music Unlimited-Mitgliedschaft