Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

E-Bike von Hymer

Ritter der Pedale

Zubehör, Neuheiten 1 Bilder

Hymer hat sich an einem E-Bike versucht. In Zusammenarbeit mit Fahrradherstellern wurde ein Elektro Fahrrad für 3000 Euro gebaut. Was es verspricht, verraten wir Ihnen vorab.

Hymer entwickelt jetzt auch motorisierte Zweiräder. In Zusammenarbeit mit Ave.Hy-brid-Bikes und Rolf Gölz Räder ist das E-Bike entstanden, das ab Frühjahr 2014 für knapp 3000 Euro zu haben sein soll. Als Basis dient das Ave MH7 mit 20-Zoll-Bereifung.

Mit 21 Kilogramm Eigengewicht ist das E-Bike im unverwechselbaren Hymer-Look nicht nur vergleichsweise leicht. Dank Klapppedalen und -lenker lässt es sich auch platzsparend, zum Beispiel in jedem größeren Stauraum eines Mobils, transportieren. Der 250-Watt-Mittelmotor und der Akku mit 400 Wattstunden (Wh) stammen von Bosch. Je nach gewählter Unterstützungsleistung soll damit eine Reichweite zwischen 52 und 105 Kilometern möglich sein. Außerdem bietet das E-Bike eine Anfahr- und Schiebehilfe.

Hydraulische Shimano- Scheibenbremsen sorgen für Sicherheit, und die 10-Gang-Schaltung – ebenfalls von Shimano – erlaubt harmonische Gangwechsel. Zum Lieferumfang gehört ferner eine praktische Satteltasche mit Tragegurt und seitlicher Schnellbefestigung am Gepäckträger. Info: Telefon 07524/9990, www.hymer-original-teile.com

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co.
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Frankana Freiko Frankana Freiko Camping ist bunt Induktionskochfeld Induktionskochfeld im Mobil Schnell, effizient und sicher
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“ Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos