Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

DWT Air-In Modelle

Aufblasbare Vorzelte

Aufblasbares Vorzelt Foto: DWT 2 Bilder

Der Vorteil von aufblasbaren Zelten ist das geringe Packvolumen und der schnelle Aufbau verbunden mit wenig Aufwand. Von DWT gibt es mehrere Air-In Modelle für Campingbusse und große Wohnmobile.

Von DWT gibt es neue Vorzelte mit Luftgestänge. Bei den Air-In genannten Zelten befinden sich Luftkammern in der Zelthaut, welche mit einer Doppelhubpumpe aufgeblasen werden. Laut DWT kann das Zelt von einer Person in maximal 15 Minuten aufgebaut werden. Der Vorteil aufblasbarer Gestänge liegt in ihrem geringen Packvolumen. Außerdem sind die neuen Zelte von DWT verhältnismäßig leicht.

Das Modell Bora Air High soll in der größten Ausführung (375 x 240 cm) nur 15 Kilo wiegen. Der Preis beginnt bei 419 Euro. Für den Einsatz an Campingbussen gibt es das freistehende Vorzelt Isola Air. Das 529 Euro teure Zelt besitzt einen eingenähten Boden und kann unabhängig vom Fahrzeug aufgebaut werden. www.dwt-zelte.de

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Go Camper Navi Tomtom-Navi "Go Camper Go" im Test Tomtom punktet mit den schnellen Wegen
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Mobilvetta K-Yacht Tekno Line (2019) Mobilvetta Neuheiten 2019 Neue Grundrisse mit längs angeordneten Sitzbänken Luftschlauchzelte Luftschlauch-Vorzelte im Test Windige Gesellen
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Skoda Citigo iV Skoda Citigo-e iV Elektro-Skoda mit 265 km Reichweite Skoda Superb iV Plug-in-Hybrid Facelift Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb
caravaning Landesgartenschau Wittstock/Dosse Gartenschauen-Tipps in Deutschland Top 5 Gartenschauen samt Campingplätze Dethleffs Nomad 490 BLF (2020) Dethleffs Nomad 490 BLF und EST (2020) Modellreihe neu aufgelegt und erweitert