promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Frühbucher- und Überführungsrabatte nutzen

Günstig mit dem Reisemobil durch Nordamerika

Wohnmobil Kanada Foto: Road Bear RV

Wer 2018 mit dem Reisemobil durch die USA fahren will, kann jetzt noch als Frühbucher ein Schnäppchen machen. Besonders die Kombination von Frühbucher-Rabatt und Überführungsfahrt ist lukrativ.

31.07.2017

Wer jetzt schon weiß, dass er 2018 mit dem Wohnmobil durch die USA oder Kanada reisen möchte, kann bares Geld sparen, wenn er schnell bucht. Auch Überführungsfahrten können für Reisemobilisten lukrativ sein. In jedem Fall lassen sich so die Kosten für die Anreise mit dem Flugzeug drücken.

Wer beispielsweise beim US-Anbieter Road Bear für die Saison 2018/2019 bucht, erhält noch bis Ende August einen Frühbucher-Rabatt von 15 Prozent auf Basis- und Premium-Paket, sofern er die Reise nicht vor dem 1. April 2018 antritt. Wer bis zum 16. Oktober 2017 bucht, erhält immerhin noch einen Rabatt von zehn Prozent. Dafür erhält er hochwertige Fahrzeuge, die maximal ein Jahr alt sind.

Zu bestimmten Terminen wird es jetzt schon eng

Ähnlich verhält es sich mit den Wohnmobilen von Cruise Canada und Fraserways für den Kanada-Urlaub. Wer von den Rabatten profitieren will, sollte allerdings schnell sein. „Für vereinzelte Termine haben wir bei Fraserway bereits das Maximum an Buchungen erreicht“, sagt Raphael Meese vom Reisemobil-Vergleichsportal CamperDays. Auch bei Road Bear könnte es zu bestimmten Terminen eng werden.

Vermieter Fraserway wartet übrigens für 2018 auch noch mit einigen Änderungen auf. So wird das Mindestmietalter von 21 auf 25 Jahre angehoben sowie die Mindestmietdauer auf sieben Nächte. Neu ist ebenfalls, dass alle Mietstationen auch samstags geöffnet haben.

Günstig ein neues Reisemobil überführen

Die Kombination von Frühbucherrabatt und Überführungsfahrten bietet der Nordamerika-Anbieter CANUSA Touristik an. Wer bereit ist, ein neues El Monte Reisemobil vom Werk in Chicago nach Los Angeles zu überführen, kann seinen Urlaub zum Spartarif bestreiten. 19 Nächte und 2500 Freimeilen quer durch die USA gibt es ab 119 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind ein umfangreiches Versicherungspaket, die Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer und auf Wunsch ein Abstecher nach Kanada. Einzige Voraussetzung ist eine Übernahme an der Mietstation am 1. oder 2. März 2018.

Wer zu diesen beiden Terminen nicht kann, der hat die Möglichkeit, sich für ein anderes Überführungsangebot zu entscheiden. Neben dem Zielort Los Angeles stehen auch noch die Destinationen Denver, Las Vegas oder San Francisco zur Auswahl. Die Tour nach San Francisco kann auch mit zwölf statt 19 Übernachtungen gebucht werden. Verlängern lassen sich dagegen alle Tourenvorschläge individuell. Gegenüber herkömmlichen One-Way-Routen mit dem Reisemobil hat die Überführungsfahrt noch einen weiteren Vorteil. Denn wer vor Reiseantritt unterschiedliche Annahme- und Abgabe-Orte vereinbart, muss üblicherweise einen Zuschlag zahlen.

Was sie bei der Wohnmobil-Miete in den USA und Kanada beachten müssen finden Sie in unserem Artikel: „Tipps für die Wohnmobil-Miete in den USA“.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar