Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Stellplatz-Tipps in der Nordeifel

Schöne Plätze rund um den Nationalpark Eifel

Landschaft Nordeifel Foto: Günter Ultes 31 Bilder

Die Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel ist für Naturliebhaber wie Hobby-Historiker ein interessantes Ziel. An Wohnmobil-Stellplätzen verschiedenster Art herrscht kein Mangel.

Vor allem als Wanderparadies ist die Eifel bekannt. Aber nicht nur wegen der reizvollen Landschaft lohnt ein Besuch, sondern auch wegen der vielfältigen, teils ungewöhnlichen Einblicke in die Geschichte. Dies gilt besonders für die Nordeifel, die Gegend um den Nationalpark Eifel.

Als zentraler Standort zur Erkundung des Nationalparks bietet sich Schleiden-Gemünd an. Mit dem Wohnmobilhafen am Nationalpark Eifel steht am Kurpark ein Stellplatz zur Verfügung, der kaum Wünsche offen lässt – Freibad nebenan inklusive. Karin Höfer, die Betreiberin, reserviert auch gerne einen Wunschplatz. Am Ort starten unzählige Wanderrouten und Radwege. Mit Bussen und Bahnen lassen sich alle Sehenswürdigkeiten bequem erreichen, für Pferdefreunde werden Kutschfahrten sowie Reitmöglichkeiten und für Nostalgiker Fahrten mit der Oleftalbahn angeboten. www.schleiden.de

Für Sportskanonen und Wasserratten

Wassersportzentrum am Rursee Foto: Günter Ultes
Langsam, leise, schön – unter diesem Motto betreibt Günter Becker das Wassersportzentrum am Rursee; sein Stellplatz in Heimbach zieht 2019 um und wird deutlich vergrößert.

Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten eröffnen die zahlreichen Gewässer. Vom Kronenburger See über die Oleftalsperre, die Urft- und Rurtalsperre bis zum Zülpicher See finden Wassersportler alles, was das Herz begehrt. Das Schöne daran: An jedem dieser Gewässer gibt es auch mindestens einen Stellplatz.

Bei Günter Becker liegen Wassersport und Reisemobiltourismus in einer Hand. Er betreibt unter dem Motto „langsam, leise, schön“ am Rursee ein großes Wassersportzentrum mit Sportbootschule und Bootsverleih (Segel-, Elektro- und Ruderboote) und einen Stellplatz in Heimbach. Letzterer soll noch 2019 an einen attraktiveren und ruhigeren Standort verlegt werden – mit der Option, die Zahl der bislang 20 Stellplätze zu verdoppeln.

Mit dem Wohnmobil in die Eifel
Wo die Erde Augen macht

Eine Region mit Geschichte

Von den alten Römern über das Mittelalter bis in die jüngere deutsche Vergangenheit wird der historisch Interessierte in der Nordeifel fündig. Beispiel: die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang bei Schleiden oberhalb der Urfttalsperre. Oder: der Atombunker der nordrhein-westfälischen Landesregierung bei Kall-Urft. Informationen und zahlreiche weitere Historien- und Kulturtipps gibt es hier: www.nordeifel-tourismus.de, www.nationalpark-eifel.de

Aussichtsturm Weißer Stein Foto: Günter Ultes
Höher geht’s nicht: Aussichtsturm Weißer Stein, höchster Punkt der Nordeifel.

Die Burg Vogelsang ist nicht etwa eine ehemalige Ritterburg – auch davon gibt es zahlreiche in der Gegend –, sondern Bestandteil des Dokumentationszentrums Vogelsang IP. Dieses gewährt Einblicke in die Herrenmenschen-Ideologie der Nazis. Teil des Vogelsang IP ist auch das Wanderzentrum des Nationalparks Eifel – hier gehen Geschichte und Natur Hand in Hand. Den interessierten Reisemobilisten wird es freuen, dass am Rand des weitläufigen Areals gerade ein Stellplatz für rund 50 Fahrzeuge entsteht – der Eifel-Wohnmobilpark Vogelsang. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs finden wir erst eine große Schotterfläche mit schöner Aussicht vor, die laut Betreiberin Petra Aust um eine Ver- und Entsorgungsanlage und einige Stromsäulen ergänzt werden soll. Ansonsten soll der Platz seinen naturnahen Charakter behalten.

Weitere Ideen für Unternehmungslustige in der Region gefällig? Wie wäre es mit der Beobachtung von Bibern in ihrem natürlichen Lebensraum (www.rureifel-tourismus.de), der Begegnung mit Greifvögeln, Fliegenfischen in Urft und Olef, der Besichtigung eines Radioteleskops mit 100 Meter Durchmesser oder einem Besuch im Sternenpark (www.sterne-ohne-grenzen.de)? Und wem das alles zu viel Aktion ist, der setzt sich einfach auf seinen Campingstuhl in den Kurpark von Gemünd und genießt die Ruhe – ein fünf Meter breiter Streifen des Parks steht dem Wohnmobilhafen von Frau Höfer zur Verfügung.

Stellplätze in diesem Artikel
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Aktion Grünes Licht: Gipfel-Gespräche Stellplatz-Gipfel auf der CMT 2019 Plädoyer für mehr Stellplätze
Beliebte Artikel Die Stadt Monschau in der Eifel liegt direkt an der Belgischen Grenze und bietet eine vollständig erhaltene Altstadt. Stellplatz-Tipp Eifel Monschau: Stellplatz am Biesweg Schalkenmehrener Maar bei Daun Mit dem Wohnmobil in die Eifel Wo die Erde Augen macht
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Ford Puma Sperrfrist 26.6, 6 Uhr Ford Puma (2020) Neuer Crossover im SUV-Stil Bentley Continental GT V8 Bentley Continental GT V8 (2019) Die schnellste Couch der Welt
caravaning Gentle Tent B Turtle Gentle Tent B-Turtle Fahrrad-Caravan Microcaravan fürs Elektro-Fahrrad Seecamp ist der Campingplatz des Monats Campingplatz Seecamp in Österreich Mit dem Caravan an den Zeller See