Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Caravaningurlaub im Mietmobil immer beliebter

Frühlingswetter weckt Lust auf Mietmobile

Schritt für Schritt zum Profi-Camper: So geht‘s: mieten, kaufen, versichern Foto: Ingolf Pompe, Archiv

Die warmen Temperaturen fördern das Vermietgeschäft: Mietmobile werden laut Deutschem Caravaning Handels-Verband DCHV immer stärker nachgefragt. Für die Ferien sollten Interessenten früh reservieren.

Viele Wohnmobile auf deutschen Straßen gehören zu Vermietflotten. Wer im Sommer noch ein Mobil mieten will, sollte sich baldmöglichst darum kümmern. "Wir schätzen den Gesamtbestand an Mietreisemobilen bei den Caravaning-Fachhändlern in Deutschland auf rund 10.000 Fahrzeuge", erläutert Oliver Waidelich, Geschäftsführer des DCHV. "Dennoch könnte es mit der Verfügbarkeit von Mietreisemobilen zu Ferienzeiten knapp werden, denn unsere Mitglieder melden eine starke Nachfrage."

Die Mietgebühren für Wohnmobile liegen laut DCHV je nach Größe des Fahrzeugs und Reisesaison zwischen 50 und 150 Euro pro Tag. Wer ein Mobil bei einem Caravaning-Fachhändler mietet, könne sich auf den ordunungsgemäßen Zustand des Fahrzeugs verlassen.

Drei Tipps des DCHV zum Mieten von Wohnmobilen

1. Das Wohnmobil für eine Person mehr buchen: Das bringt Raum- und Zuladungsgewinn. Wer gerne Wein und andere Lebensmittel aus seinem Urlaub mit nach Hause bringt, wird sich auch über Zuladungsreserven und extra Stauraum freuen.

2. Im Anmietungszeitraum einen Tag vor und einen Tag nach der Reise einkalkulieren: Diese Zeit wird benötigt, um die eigenen Sachen in Ruhe im Wohnmobil zu verstauen und nach dem Urlaub wieder auszuladen.

3. Auf bekannten Straßen üben: Zusätzlich zur Einweisung des Fachhändlers in die Bordtechnik ist es sinnvoll, ein Gefühl für die Fahreigenschaften des Mietmobils zu bekommen. Wer mit dem gemieteten Wohnmobil eine Runde über bekannte Straßen dreht, lernt Unterschiede beim Rangieren, in Kurven und Ortsdurchfahrten einfacher zu händeln.

Top Aktuell Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Knaus Sun TI Die Top 10 der Hersteller Welche Marke ist am beliebtesten? Schnäppchen Ernte Rabatte bei Miete und Kauf Günstige Fahrzeuge im Herbst
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Caravaning Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise