Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Woelcke Autark Crosser Compact (2020)

Teilintegrierter auf VW-T6-Basis

Woelcke Autark Crosser Compact Foto: Ulrich Kohstall 6 Bilder

Von Woelcke kommt ein Teilintegrierter der etwas anderen Art: der neue Autark Crosser Compact. promobil zeigt erste Einblicke in das handliche Reisemobil.

Auf seinen 18-Zoll-Rädern macht der kleinste Autark von Woelcke richtig Eindruck. Kaum zu glauben, dass er nicht länger und breiter ist als ein VW-T6-Kastenwagen mit langem Radstand. Der Crosser Compact nutzt sogar den kurzen Radstand und ist damit wohl eines der handlichsten Reisemobile mit Aufbau. Doch mit anderen Teilintegrierten will er sich ohnehin nicht messen.

Wie alle Autark profitiert auch der Compact von einer besonders robusten Bauweise, die sich in einem gehobenen Preis niederschlägt. Die Herausforderung lag in diesem Fall darin, eine fernreisetaugliche Einrichtung auf minimaler Fläche unterzubringen.

Woelcke Autark Crosser Compact Foto: Ulrich Kohstall
Nach dem Bettumbau füllen die Polster die gesamte Fläche neben der Möbelzeile.

Das Kunststück gelingt durch ein L-Sofa, das sich blitzschnell zum 2,00 x 1,36 Meter großen Bett wandelt. Daneben bleibt Platz für eine Möbelzeile, die an Campingbusse erinnert, aber spürbar mehr Volumen hat. Das gilt erst recht für die vielen Hängeschränke. Ein weiterer Raumspartrick: das Bad, das gleichzeitig Einstiegsbereich und Durchgang zum Fahrerhaus ist. Öffnet man die Tür vordem Waschtisch, wird gleichzeitig der Wohnbereich abgetrennt. Auch das Fahrerhaus lässt sich – wie es sich für ein Fernreisemobil gehört – mit einer Schiebetür separieren.

Andere Ausstattungen, die den Abenteurercharakter des Crosser Compact ausmachen, stehen allerdings auf der langen Liste der Extras. Mit 204 PS, Automatik, Allradantrieb, großen Rädern, Höherlegung und dezent grauer Lackierung nähert sich der Kompakte rasch der 100.000-Euro-Marke.

Woelcke Autark Crosser Compact

Preis: ab 72.200 Euro
Basis: VW T6 2.0 TDI (150 PS)
Gesamtgewicht: 3000 kg
Länge/Breite/Höhe: 5300/1900/2750 mm
Empfohlene Personenzahl: 2

Baureihe: Der Autark Crosser auf VW-T6-Basis ist bis zu einer Länge von 5,90 Meter erhältlich. Neben Varianten mit U-Sitzgruppe im Heck gibt es auch den C4 mit zwei mittigen Längsbänken, die ein breites Bett ergeben.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ahorn Camp Alaska TQ (2020) Ahorn Camp Neuheiten (2020) Wohnmobile und Campingbusse mit Renault-Basis
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Eura Mobil Activa One 550 MS Eura Mobil Neuheiten für 2020 Activa One Beach Home - Alkoven mit Maritim-Flair Pössl Vanster (2020) Pössl Vanster (2020) - Campervan unter 30.000 Euro Nach dem Campster kommt der Vanster
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Parkverbot Halteverbot Bußgeld Wie parke ich richtig falsch? Das sind die teuersten Parkplätze Bucher Duro Schweizer Armee Bucher Duro Militärfahrzeug Schweizer Armee in Nöten
caravaning Reise: Toskana-Küste De Papillon Campingplatz-Tipp Niederlande De Papillon - Mensch und Natur im Einklang