Wohnmobil-Tipp: Stärkere Antriebswellen von Ford

Vibrierende Vorderachse

Leserfrage: Bei unserem Alkovenmobil auf Ford Transit tritt immer wieder ein auffällig starkes Vibrieren der Vorderachse auf. Eine An­frage seitens der Ford-Werkstatt in Köln ergab, dass die zu schwachen Antriebswellen durch stärkere ersetzt werden müssen. Was wissen Sie darüber?

Das Problem ist dem technischen Service von Ford in Einzelfällen beim 130-PS-Transit mit Fünfganggetriebe bekannt. Eine Rückrufaktion gebe es nicht. Betroffen seien, so wurde promobil mitgeteilt, Aufbauten auf dem frontgetriebenen Transit, bei denen die Vorderachse durch einen langen Hecküberhang ungewöhnlich stark entlastet ist. Beim Anfahren hebt sich die Front weiter an, und es kann zu den beschriebenen Vibrationen kommen. Behoben wird das Problem durch eine Feinjustierung der Motor- und Getriebeeinheit. Führt dies nicht zum Erfolg, werden im zweiten Schritt modifizierte Antriebswellen eingebaut. Ein ähnliches Problem trat auch beim Fiat Ducato Maxi, Typ 244, gelegentlich auf.

Mehr Technik-Tipps rund ums Reisemobil

Schnelle Lackreparaturen am Reisemobil – so geht’s Kompendium: Alles über Technik im Reisemobil Reisemobil sanieren: So geht's Mehr Tipps rund ums Reisemobil Internet im Reisemobil: So geht's Ratgeber: Rund um Dichtigkeit Rückblick: 25 Jahre Bordtechnik Report: Sicherheit - das müssen Sie wissen Ratgeber: So werden Sie Ihr Grauwasser los Sprit sparen: Die besten Tipps und Tricks So haben Sie den Gas-Verbrauch im Griff

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.