Leserfrage - gleichmäßig Heizen im Wohnmobil

Tuning für die Gasheizung

Leser Manfred Beyerlein fragt: Beim Heizen mit unserer Truma-Kombiheizung fällt uns immer wieder die ungleichmäßige Wärmeverteilung in unserem Wohnmobil auf. An der Sitzgruppe kommt kaum noch Warmluft an, während es im Bad und um das Heckbett fast zu warm wird. Gibt es da Abhilfe?

Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung müssten eigentlich alle Warmluftrohre gleich lang sein. Doch das ist nun mal nicht möglich, wenn die Sitzgruppe zwei Meter, das Bett nur einen halben von der Heizung entfernt liegt. Allerdings können auch Laien mit ein bisschen Geschick die Heizung selbst optimieren.

Das Gebläse Ihrer Trumatic C hat mehrere Ausgänge. Mit Hilfe eines Ypsilon-Verteilerstückes aus Kunststoff kann man beispielsweise den Warmluftstrom zweier Ausgänge zusammenfassen und damit den längsten Strang beschicken. Mit einem weiteren Ypsilon-Stück, das man in der umgekehrten Strömungsrichtung einsetzt, verteilt man die Warmluft eines Anschlusses auf die zwei kürzesten Leitungen. Neben weiterem Zubehör hält Truma auch ein Zusatzgebläse vor, mit dem der Warmluftstrom beschleunigt werden kann. Das Gebläse wird in eine Leitung eingesetzt und mit einem Drehschalter gesteuert.

Zur Startseite
Ratgeber Werkstatt Technikwissen Monocoque Technikwissen Monocoque im Reisemobil Fugenlose Aufbautechnik

Die Fugen- und Kantenlose Bauart hat Vorteile, ist allerdings auch teuer.